Schlafzimmerschrank (Tragkragt)

K-Rated

ww-pappel
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
3
Ort
Waiblingen
Schlafzimmerschrank (Tragkraft)

Hallo,

ich hoffe hier jemanden zu finden, der sich besser auskennt als ich :emoji_open_mouth: .

Ich habe einen Kleiderschrank (3 m lang und 0,5 m tief) aus massiv Buche. Der Schrank ist in 3 Segmente unterteilt, hat also 4 senkrechte Wände und drei Doppeltüren. Der Schrank macht einen sehr stabilen Eindruck, kein wackeln oder ähnliches.

Aus Platzgründen würde ich jetzt gerne auch die Oberseite des Schrankes als Ablagefläche nutzen. Dazu hätte ich ein paar farblich passende Aufbewahrungsboxen, so dass es zumindest optisch kein Problem (eher im Gegenteil) darstellen würde. Aber wie sieht es mit der Tragkraft eines Schrankes aus ? Kann ich davon ausgehen, dass ein Schrank auf der Fläche von 3,0 m x 0,5 m eine Auflage von insgesamt ca. 45 kg aushält (pro laufenden Meter wären das also 15 kg) ?

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie die "maximale Zulandung" bei einem Schrank ist :confused: .

Hat denn hier schon mal jemand seinen Schrank "überladen" ? :eek:

Im Voraus vielen Dank für die Hilfe.

Gruss Klaus
 

K-Rated

ww-pappel
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
3
Ort
Waiblingen
pfff,

wird schon gehen. wie dick sind denn die bauteile? spanplatte ?
Die Seitenwände und Türen sehen für mich nach Massivholz aus, stärke dürfte so 1,5 cm sein. Nur die Rückwand des Schranks ist eine relativ dünne Spanplatte. Der Schrank besteht wie gesagt im Inneren aus drei miteinander verschraubten Einzelelementen.

Ich gehe schon davon aus, dass dieser Schrank eine große Tragkraft hat. Habe allerdings keine Vergleichswerte. Auf den ersten Blick kommen mir 45 kg (alte Bücher, CDs etc. die ich ungern in den Keller packen würde) viel vor, aber wenn ich es auf die Fläche des Schrankes umrechne ist die Belastung doch eigentlich nicht so hoch (wie gesagt 3 m breit und ca. 60 cm tief).

Gruss Klaus
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Belastung

Hallo Klaus,

Ich sehe da keine Bedenken. Ich nutze, jeden cm bis zur Decke aus und habe bestimmt ein groesseres Gewicht als 45kg auf diverse Schraenke geladen.

Ich wuerde die Buecher/Boxen bei geschlossenen Tueren aufladen, da kannst du, dann am Spalt der Tueren zum Oberteil sehen ob sich etwas bewegt.

Als Gedankenanstoss

mfg

Ottmar
 

K-Rated

ww-pappel
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
3
Ort
Waiblingen
Danke für den Tipp.

Ich bin eigentlich auch guter Hoffnung, dass mein Schrank das überstehen wird. Meine Hauptsorge ist eigentlich, dass der Schrank durch das Gewicht in sich instabil werden könnte. Aber darauf lasse ich es jetzt ankommen ... :emoji_wink:

Gruss Klaus
 
Oben Unten