Scheppach Prima HF-30

di.lang

ww-pappel
Registriert
29. Dezember 2012
Beiträge
14
Ort
Syke
Moin,
würde mein Hobby Holzarbeiten gerne um eine Fräse erweitern. Es läuft zur Zeit eine Versteigerung einer Scheppach Prima HF-30.
Wieviel sollte man maximal ausgeben und macht eine solche Fräse als Einstieg sinn (Buch von Guido Henn hab ich schon gelesen!)?

Ich besitze ein CMS-Tisch von Festool der eine TS55 beheimatet. Ich hab zuerst mit dem Gedanken gespielt mir eine OF1400 mit Modul zu kaufen, denke aber mangels Erfahrung mit der Fräse erstmal was gebrauchtes zu kaufen zum Üben! Die OF1400 kann ich ja später noch kaufen :emoji_slight_smile:

Gruß Dirk
 

rorob

ww-robinie
Registriert
10. Oktober 2012
Beiträge
2.331
Ort
83071 Stephanskirchen
Hallo Dirk,

lies bitte nochmal Seite 198 von Guido Henn, da wird beschrieben, was eine Tischfräse ist, und auch der Unterschied einer Tischfräse zu einem Frästisch, der mit einer Oberfräse als Antriebsaggregat betrieben wird.

Selber hatte ich mal die TFE-Fräseinrichtung (80er Jahre), war ganz gut für meine damaligen Bedürfnisse zu gebrauchen. Die PRIMA ist eine solide Solomaschine, aber, wie gesagt, es gibt gravierende Unterschiede zwischen Tischfräse und Frästisch.

Nur der Vollständigkeit halber: Felder bietet für die Tischfräse eine Hochgeschwindigkeitsfrässpindel an, die dir einen Frästisch in einer Tischfräse bietet, aber zum Einstieg sicherlich überdimensioniert ist.

Gruß

Robert
 

di.lang

ww-pappel
Registriert
29. Dezember 2012
Beiträge
14
Ort
Syke
Hallo Robert,
hab Dein Rat befolgt und die Scheppach ad acta gelegt. Hatte die Unterschiede wohl verdrängt oder schlicht zu flüchtig gelesen.
Werde dann erstmal nach einer "normalen" gebrauchten Oberfräse ausschau halten bevor ich weiter in Festool investiere.
Gibt ja genug Threads über die Qual der Wahl der Einstiegs-OFs :emoji_slight_smile:

Dank Dir für den dezenten Hinweiß mit der Tischfräse!

Gruß Dirk
 
Oben Unten