schallpegel dezibel schreinerei

frank1234

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
14
Ort
madrid
hallo,
kann mir jemand auskunft geben welchen dezibelwert eine schreinerei gemittelt produziert? (formatkreissaege, dickenhobel, abrichte, tischfrese absaugung). sicherlich gibt es irgendwo eine "statistiktabelle" im internet. bisher hatte ich kein glueck bei meiner suche

danke
frank
 

frank1234

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
14
Ort
madrid
habe gerade beim stoebern im forum einen beitrag gefunden der so um die 85 db angibt
https://www.woodworker.de/forum/schallpegel-tabelle-t58387.html
kann jemand noch etwas zufuegen? wenn nicht nehme ich das mal so als richtwert. hier in spanien hat man mir nur gesagt auserhalb der schreinerei darf 50db nicht ueberschritten werden...und dies kontrolieren die auch nur wenn sich jemand beschweren sollte.
dann will ich mal fuer 40db schallisolieren und hoffen das keiner sich beschwert.
frank
 

320er

ww-kastanie
Mitglied seit
27 Februar 2012
Beiträge
25
Schallpegel sind so ne Sache... 90db bei einem Kilohertz sind recht unangenehm, 90db bei 50 Hz sind halt ein tiefes Brummen das nicht direkt stört. Du kannst dich mit ein und derselben Maßnahme alle Frequenzen gleichmäßig dämpfen. Wenn du da wirklich in Konflikte kommen kannst würde sich der Kauf eines Pegelmessers empfehlen, gibt es in günstiger Ausfertigung für unter 50 EUR. Die messen natürlich nicht von 20 Hz bis 20 kHz mit einer Genauigkeit von nem halben db sondern haben nen Fehler von 2 bis 3 db. Was aber für deine Zwecke sicher ausreichend ist. Dann kannst mal kucken was in der Nähe der Maschinen so geboten ist. Dass man außerhalb deiner Werkstatt und vor allem außerhalb deines Grundstücks noch 50 db messen kann bedarf dann schon einer recht lauten Schallquelle. Bei einer Verdoppelung des Abstandes verliert der Schall ganz grob 6db. Also wenn so ne Maschine Spitzenwerte von um 90db produziert (wobei die Angabe eines Pegels sinnvollerweise immer die Angabe der Abhördistanz beinhaltet) in evtl 1 Meter Abstand hat, dann sind es an der Tür vielleicht noch 75 bis 80, dann dämpfen Türen und Wände erstmal kräftig, und von der Tür bis dahin wohin sich ein Betriebsfremder zu bewegen hat sind dann sicher keine 50db mehr da.

Aber grundsätzlich ist Lärmreduzierung immer eine gute Idee, jedes Dezibel das du weg hast belastet dein/euer Ohr weniger, der stressmindernde Faktor ist extrem. Lärm ist als Stressfaktor extrem unterschätzt.

Patrick
 

frank1234

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
14
Ort
madrid
schallpegelmesser

danke danke, all dies hilft mir schon wieder ein stueckchen weiter. habe gerade mit einem geredet der fuer den sound in einem teater arbeitet. er hat mir gesagt das es fuer das iphone eine schallpegelmess-app gibt. nichts genaues aber gut genug um eine referenz zu haben und er wird mir eine CD geben mit schalltestgeraeuschen. er sagt mir das groesste broblem ist nicht notwendigerweise die hoehe des schallpegels sondern die dauer. er sagt ein konstanter wert von zb 80db wird nach gewisser zeit vom gehirn ausgeblendet. extremer wargenommen und als unangenehmer empfunden werden kurzzeitige schallausschlaege , was nicht heissen soll, dass unbewust jeder laerm stress bedeutet. und die klagen kommen dann eher von den nachbarn wenn viel krach in unregelmaessigen intervallen auftreten (also maschienen den ganzen tag laufen lassen...:rolleyes: auch sagte er mir, dass man eine schallisolierung in diesem fall nicht voher genau planen kann. es spielen zu viele faktoren eine rolle. dies haengt viel mit vibrationen und verbindungen zusammen. eine schallisolierung die durch zb einen schraube durchdrungen wird kann eventuell nicht mehr "funktionieren". alle schwingungen werden durch diese schraube zb zur originalen decke weitergeleitet.

ich denke ich mache mal einen kleinen test mit der CD und einem iphone und werde mal sehen wie dramatisch die situation eigentlich ist.

danke nochmals
frank
 

wicoba

ww-robinie
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
745
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,
ein Wert von 50dB halte ich auch eher für unwahrscheinlich. Da musst du dein Gebäude TOT dämmen. Hab noch eine schöne Tabelle gefunden:
LÄRMPEGEL SCHALLPEGEL TABELLE
Ratsam ist, schon im Gebäude alle Register zu ziehen, wo möglich. Wenn die Wahl einer neuen Maschine ansteht schon auf die Lärmemmission achten. Körperschall, der von den Maschinen auf die Gebäudehülle übergeht, evtl. abkoppeln. Schallabsorbierende Materialien bzw. Decken einbauen...
 

Hunzenstrunz

ww-eiche
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
358
Da bin ich ja mal gespannt :emoji_slight_smile:
Zwischen 40 und 50 dB hast du des Nachts im ruhigen Schlafzimmer...


Grüße
Uli
da muss man aber schon einen sehr gesprächigen Partner haben..
bei einem sprechenden Menschen geht man von 40-60dB aus
eine "ruhige" Umgebung wird in den meisten Tabellen und Büchern mit 30 dB angegeben...

nichtsdestoweniger kann ich mir einen Grenzwert von 50dB beim besten willen nicht vorstellen
 

frank1234

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
14
Ort
madrid
mir scheint das auch eher unwarscheinlich wenn ich so die DB tabellen lese und noch mehr in madrid eine der lautesten staedte europas (hab ich mal irgendwo gelesen).
den tabellenwerten nach zu urteilen werden die sich hier warscheinlich nie beschweren wenn die 100 nicht ueberschritten werden. ich habe den wert von 50 von der "lizenzvergabestelle" bei der behoerde erhalten. wenn sich keinerbeschwert werde ich wohl keinen aerger bekommen. ich halte es nur meist so: was du nicht willst das dir man tu, das fueg auch keinem anderen zu.
wie gesagt ich werde wohl einfach mal einen krachmacher in der halle instalieren und dann mal draussen horchen wie viel man noch hoert, also mehr eine subjektive einschaetzung und dann massnahmen ergreifen oder eben nicht.
dass mit den decken bzw die maschiene selbst zu isolieren hat mir der teatermensch auch als tip gegeben
meine frage ist beantwortet aber diskutiert ruhig weiter interesantes gibts immer zu lernen.

vielen dank!!
 

Hunzenstrunz

ww-eiche
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
358
ist unter umständen ein überschreiten des üblichen schallpegels um 50dB gemeint?
 

frank1234

ww-pappel
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
14
Ort
madrid
wie gesagt madrid=laerm. ich denke das der wert von 50 hier ueberall und andauernd ueberschritten wird. kann schon sein aber wie gesagt da haelt sich hier sicher niemand dran
 
Oben Unten