schädlingsschutz bei aussenterasse mit Holzlager

mk2010

ww-pappel
Mitglied seit
11 August 2008
Beiträge
1
Ort
hannover
hallo wir planen eine Außenterrasse in Holzkonstruktion. Das Bauholz ist nicht kesseldruckimprägniert. Unterhalb der Terrasse soll unser Kaminholz lagern. Die Terrasse wird mit einem Glasdach überdacht sein.

meine Frage: Muss man das Konstruktionsholz mit einem speziellen Schädlingsschutz (im Brennholz ist ja so allerhand versammelt) behandeln oder reicht so etwas wie leinölfirnis oder eine leinölbasierte Lasur?

vielen dank für eure tipps. -:emoji_slight_smile:
 

Onkel D

ww-kastanie
Mitglied seit
6 August 2008
Beiträge
26
Ort
Pfungstadt
Hi,

falls ich dich richtig verstehe möchtest du die Terrassen-unterkonstroktion aus Konstruktionsvollholz erstellen. Meist aus aus Fichte (Fichte/Tanne KVH). Dieses wäre NICHT OHNE chemischen Holzschutz zu empfehlen. Es gibt eine weite Produktereihe an Holzschutzlasuren, diese sollte eine Insekten und Bläue- Schutz enthalten.
Auf einen Leinen-Öl basierten Insektenschutz wäre mir direkt nicht bekannt.


Was möchtest du als Terrassenbelag nutzen?
Hier würden sich sib. Lärche, Douglasie sowie Tropenhölzer (Massaranduba, Garapa etc) eigenen.
Letzeres ist i.R. gegen unsere heimischen Holzschädlinge resistent.
Für die Lagerung deines Brennholzvorrates wäre zu empfehlen einen entsprechenden Unterbau, damit viel Luft an dem Vorrat vorbei ziehen kann, so das das Holz vernünftig tocknen kann.

Hope to help

Mfg
Onkel D
 
Oben Unten