Sauber abkleben - aber wie?

checkalot

ww-robinie
Registriert
1. Juni 2009
Beiträge
979
Ort
Süddeutschland
Hallo woodworker,
manchmal möchte man ja beim Lackieren Stellen abkleben (z.B. Kante), die nicht mitlackiert werden sollen, weil die eine andere Behandlung bekommen sollen (zB Leim oder andere Farbe).
Ganz blöde Frage: wie klebt man in so einem Fall eigentlich exakt ab? Wenn ich mir zB an einer Kante Mühe gebe, exakt langzufahren mit dem Klettband, dann bin ich in Wahrheit manchmal doch etwas daneben und nach dem Abziehen gibts häßliche Ränder.
Kann man das Kreppband etwas überstehen lassen und wegschneiden/wegschmirgeln o.ä,, damit das exakt wird?
Viele Grüße
Georg
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.018
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo Georg,

vielleicht andere Bänder verwenden, die roten oder goldenen von Storch.

Gruß
 

Unregistriert

Gäste
Ich weis ja nicht was du für Klebebänder nimmst, hast du eine saubere trägfähige Kante läst sich mit Tesa Abklebeband GLATT alles sauber abkleben. Im Normal fall Lakiert man doch die ganze Oberfläche um eine geschlossene einheit zu bekommen. Wenn du dir Autolakiere anschaust die Kleben auch nur ab und haben eine saubere Kante. E liegt wirklich nur am Klebeband, hier sollte man nicht das billigste nehmen, denn die haben kaum klebekraft.
Du Kannst um eine 100% Kante zu bekommen Die Kante mit Überstand abkleben mit ein stück Holz oder Schleifklotz nachreiben und dann mit klingenmesser was du ganz raus machst und auf die Platte legst und dann sanft über die kante fährst und zwar immer so ein Tick nach Innen also in richtung Platte. SO wie man Bügelkanten bearbeitet.
Das geht 100% und ist normal 100% eine Kante. WIchtig Saubere Kante und gutes abklebeband.
 
Oben Unten