Sägeblatt vs. 19mm Multiplex

merciless

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
89
Ort
Kelheim
Hallo,

ich habe heute 19mm Multiplex geschnitten auf einer Bosch PTS 10 (ja ja ich weiß, aber die ist für meine Zwecke ausreichend :emoji_wink: ) mit dem Original-Sägeblatt und da hatte ich echte Probleme. Nach viel Google und Forums-Beiträgen lesen weiß ich nun, dass Multiplex eine echte Herausforderung für TKS's ist. Da 19mm Multiplex so in etwa das härteste Material ist, dass ich gedenke auf dieser Säge zu schneiden, frage ich hier mal nach einer Empfehlung für ein Sägeblatt dafür. Ich habe etwas von Flai gelesen, aber die Beschaffung scheint ja auch nicht einfach zu sein. Ich würde die Investition nicht scheuen, aber gibt es noch Alternativen?
 

merciless

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
89
Ort
Kelheim
Mein Problem: Schnitt von etwa 60cm, nach 30cm ging nix mehr, Schnittfläche teilweise verbrannt.

Zum Blatt: Ich müsste es ausbauen um es genau zu wissen: 250x30 24Z bin ich mir sicher. Es war auch 5mm zu hoch eingestellt meine ich (10mm ragten über die Platte) - macht das so viel aus?
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.184
Ort
Bei Heidelberg
Das war ein Schnitt ohne Anschlag. Spaltkeil sitzt auch mittig hinter dem Blatt.
Da würde ich sagen, du hast das Werkstück verkantet, denn 30cm in 19mm Multiplex schafft selbst das billigste Baumarktblatt ohne zu mucken.
Freihändig würde ich auf einer Tischkreissäge höchstens Dachlatten ablängen.
 

pcdoc

ww-ahorn
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
117
Ort
Raasdorf
Ich schneide auch hauptzächlich 19mm Multiplex mit meiner TKS. Ich hab mir von Bosch das Expert for Wood mit 80z gekauft und bin extrem zu frieden damit. Ich kann zwar noch nichts über die Standzeit sagen, aber die schnitte werden extrem sauber!!!

Ob es nicht auch die 60z tun, kann ich nicht sagen, aber mit dem 80er Blatt war kaum bis teilweise gar kein nacharbeiten mehr nötig und auch extrem saubere Kanten.

Dein Problem scheint aber ein anderes zu sein. Wie die anderen schon geschrieben haben klingt das nach Verkanten. Ich würde mal folgendes kontrollierne:

- Parallelanschlag wirklich parallel zum Sägeblatt (nicht zum Tisch oder irgendeiner Nut im Tisch)? Wenn ja, tritt es so auch auf oder nur freihand?
- Tritt es mit Anschlag genauso auf, könnte das Blatt einfach schon zu stumpf sein oder du führst es zu langsam/schnell.

mfg
Andreas
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
24 Zähne sorgt zumindest für ordentlich ausfransen.

Aber dein Problem ist ein anderes. Entweder stumpfes Blatt oder du hast verkantet. Oder die Motorleistung reicht nicht, was mich aber wundern würde. Oder auch unpassender Vorschub.

Gehts wirklich um Buche Multiplex?

Ein etwas zu hoch eingestelltes Blatt ist wenig kritisch. Ich glaub, so eine Zahnhöhe soll es ja sowieso rausgucken.
 

merciless

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
89
Ort
Kelheim
Ich denke Verkanten war das Problem. Kürzere Schnitte klappten vorher. Und das Blatt ist relativ neu und kaum gebraucht.
 

miho

ww-birnbaum
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
205
Ort
Erlangen
Das war es sicher. Meine kleine TKS geht wie Butter durch 30mm MPX. Mit verdrehten Brettern bekomme ich aber auch eine Altendorf FKS mit Längsschnittblatt abgebremst.
 
Oben Unten