Rutsche mit Rundung (Kurve) für innen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von LadyTiga, 22. Februar 2016.

  1. LadyTiga

    LadyTiga ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Wir möchten für unsere Tochter ein Hochbett bauen, was aus drei Abschnitten besteht.

    In der unteren Ebene gibt es einen Eingang (Höhle) dahinter, kann sie bis auf die andere Seite krabbeln, davor sind Kommoden, sowie eine Treppe angebracht.

    Auf der zweiten Ebene, kann man nun von unten nach oben hochklettern, sowie nach draußen schauen (geht ja auch um Licht), dann das Bett, sowie zwei versteckte Regale, mit Lampe, über dem Bett befindet sich auch eine Lampe.

    In der dritten Ebene, kann man nun wieder auf die andere Seite klettern, entweder über eine Brücke oder ein Netz (sind uns noch unschlüssig) dort kann man dann runterrutschen.

    Jetzt hätte ich aber gerne, das man die Rutsche, mit einer Rundung versieht. Ist sowas möglich, für einen Laien, oder muss man mit so einem Sonderwunsch zum Schreiner. Das geht darum, dass sie grade recht viel Platz ein nimmt und ich dachte, mit Rundung, kann man es vielleicht so legen, dass nicht ganz soviel Platz verloren geht.

    Hier ein Beispielbild, was ich mit Rundung oder Kurve meine;
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Ich hoffe man kann das Foto erkennen, ist nur ein erster Entwurf, wegen den Maßen. Aber die Bäume, werden aus Spannplatten gemacht und so zugeschnitten und angemalt, das Gras in der zweiten Ebene, wird der Rausfallschutz vom Bett, die Leiter in der Mitte, bekommt dahinter eine grüne Platte. Und die Wolke wird oben befestigt und dahinter kommt eine Lampe. Links hinter dem Baum kommen Regal. Wobei sich das dann öffnen lässt, damit man auch von draußen ran kommt.
     

    Anhänge:

    • Foto.jpg
      Foto.jpg
      Dateigröße:
      628,6 KB
      Aufrufe:
      195
  2. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Grundsätzlich ist ja ALLES machbar.
    Es kommt auf die eigenen Fähigkeiten
    an. Dazu benötigt man auch die not-
    wendigen Gerätschaften. Wie bist
    du denn dazu aufgestellt?
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    zu dem generell machbar hat der Kollege ja schon geantwortet.

    Beim Durchlesen ist mir nur aufgefallen
    " Aber die Bäume, werden aus Spannplatten gemacht...."
    Da nimm besser MDF die Kanten sind "angenehmer" da weniger rauh und Splittergefährdet als Spanplatte, zudem sind sie einfacher zu streichen.
     
  4. LadyTiga

    LadyTiga ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Also ich bin ja nur Gehilfe, das meiste macht mein Mann, selber gebaut haben wir schon ne Menge, von Kinderküche, mit LED Beleuchtung in den Platten, Backofenbeleuchtung... nen überdachten Sandkasten, Spielturm.

    Gerätschaften habe wir einige, ich fürchte aber, dass wir wahrscheinlich spezielle Sachen brauchen werden. Kann man vielleicht leihen?

    Zu trauen würde ich das meinen Mann, mit Anleitung, das Bett bauen wir jetzt auch ohne Anleitung. Er hat sich jetzt schon das Gerüst aufgemalt, damit wir wissen wieviel Meter Vierkantbalken wir brauchen...

    Wir haben nur noch keine Anleitung für so eine Rutsche gefunden, eben nur für gerade, Aber das würde er auch ohne Anleitung hinbekommen.
     
  5. LadyTiga

    LadyTiga ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ja die meinte ich auch :rolleyes: mein Mann weiß das auch, er sagte das auch schon mit dem Splittern, wir haben direkt hier nen großes Werk für Spannplatten, da wären wir nämlich günstig rangekommen, aber wird wohl dann aus dem Baummarkt MDF werden
     
  6. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Bin ich hier der Einzige der sich
    auf den Arm genommen fühlt?
     
  7. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ich bin mir noch unschlüssig.
    Hab eben schon überlegt ob ich rein als Bemerkung mal meine Vermutung äußern sollte das 90 % der Schreiner ein solches Projekt nicht annehmen würden.
     
  8. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.104
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich muss zugeben, dass ich zunächst nicht mal wüsste, wie ich das in meiner Werkstatt realisieren sollte. Und ich wohlgemerkt habe eine - nicht perfekt - aber doch ordentlich ausgestattete Tischlerei. Das braucht es vermutlich das ein oder andere Spezialwerkzeug eines Treppenbauers? Da baut man erstmal eine Schablone in Form einer Litfassäule, so hoch wie die ganze Rutsche mit dem Innendurchmesser der Rutsche als Außendurchmesser? Und zwar so stabil, dass man da dutzende Zwingen ansetzen kann? Da braucht man viel dutzend astreiner Leisten, die man um die Säule wickelt?
    Mich interessiert ja schon, wie man da professionell herangeht. Vielleicht sollten wir das unabhängig von der Realisierbarkeit durch die Themenerstellerin mal besprechen. Mich interessierts!
     
  9. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Ach was, Andere können das mit Glasfaser
    und Schablonen. Wir können das in Holz auch
    zuhause....frei Hand.
     
  10. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.631
    Ort:
    Koblenz
    Hallo,

    hier hatte mal ein Zimmermann ein Gestell für eine Hängematte vorgestellt.
    Dies verdeutlich zumindest den Aufwand für ein im Vergleich dazu einfaches Vorhaben und einen enormen Bedarf an Zwingen.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß
     
  11. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.104
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    auch zum Thema gehört: Ich glaube nicht an den Wert solcher Rutschbahnen am heimischen Bett. Da rutschen die Kinder ein paarmal runter, aber der große Thrill ist es nicht. Fazit: viel Aufwand für wenig Kinderspaß. Ganz abgesehen davon, dass die Kinder eh nicht ewig in den Hochbetten schlafen wollen. Ich stelle meine Vermutungen nicht ganz vom grünen Tisch an, ich habe drei Kinder und die älteste ist mit 7 Jahren davon abgekommen in dem Hochbett zu schlafen, dass sie mit 4 Jahren unbedingt wollte. Mit einer Rutsche bräuchte man der schon zweimal nicht mehr zu kommen....
     
  12. falco

    falco ww-robinie

    Beiträge:
    2.226
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich glaube in dem Alter war ich fast zu groß für meine damalige, gerade Rutsche am Bett, ich kann mich auf jeden Fall nicht mehr dran erinnern, dann kann es nicht "geil" gewesen sein. :emoji_grin:

    GFK wurde ja schon angesprochen, aber selbst damit in dieser Form? Wüsste nicht wie.
     
  13. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.766
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Immerhin 3 Jahre Nutzungsdauer, das ist mehr als viele Modemöbel schaffen. Und so ein Hochbett kann man ja im Zweifel dann auch weitergeben.

    Aus "Neuling-Sicht" kann man sich ja auch fragen wie rund "rund" eigentlich sein soll, mit ein drei Segmenten erreicht man ja eine für den Anwendungszweck wohl ausreichende Rundung, je nach persönlichem Anspruch halt die Zahl der Segmente erhöhen.
     
  14. Ich würde jetzt mal davon ausgehen, das die Rutsche wie ein "U" im Schnitt aussehen soll. Das könnte man mit Halbkreis Schablonen, Biegesperrholz und Spanngurten machen.
    Wenn die Rutsche wie ein Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. aussehen soll wäre ich auch neugierig wie das zu realisieren wäre.
     
  15. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.631
    Ort:
    Koblenz
    ... oder eine sinnvolle Männervariante der Rutsche:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden