Runde Fenster, also... zur Hälfte Rund :)

Putzhobel_

ww-nussbaum
Registriert
9. Oktober 2011
Beiträge
84
Ort
Freiberg
Hallo alle miteinander und erst mal fröhliche Weihnachten!:emoji_blush:

ich habe locker die letzten vier Monate an zwei Fensterchen gewerkelt. (mit Unterbrechungen wegen allen möglich kram der immer so anfällt) Aber nun ist es vollbracht! die Teilchen trennen den Innenraum von der Außenwelt.
Nun möchte ich natürlich mit euch noch ein wenig fachsimpeln und klugscheißen.
Ehrliche Meinung und auch Kritik sind willkommen, bin ja kein Fensterbauer. Loben ist ausnahmsweise auch gestattet:emoji_grin:
(bewegte Bilder wären auf you tube zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=K-y1GXUs6g8&t=199s

Hier jetzt ein paar Bilder die den Tathergang beschreiben:
wenn wer noch speziellere Detailbilder möchte reiche ich diese hier gerne noch nach, erst mal nur die 14 welche ich hier anhängen kann.

IMG_20230809_102221_111.jpg Shotcut_00_00_38_600.png IMG_20230730_133317_287.jpg IMG_20230730_133836_553.jpg IMG_20230810_085003_025.jpg Shotcut_00_02_53_840.png Shotcut_00_04_00_800.png Shotcut_00_04_36_320.png IMG_20231028_102736_994.jpg IMG_20231111_142024_819.jpg IMG_20231212_213859_042.jpg IMG_20231212_213109_184.jpg IMG_20231216_115025_786.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin45

ww-robinie
Registriert
10. März 2013
Beiträge
4.083
Schön geworden. Gefällt mir. Pünktlich zum Fest fertig.
Wenn es länger offen steht, würde ich wohl den Windhaken oben symmetrisch setzen oder links noch einen zweiten, ich hätte sonst Sorgen, dass sich das Fenster verzieht.
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
10.512
Ort
vom Lande
Grüss Dich
Ich hab sowas auch in der Werkstatt hängen, vor vielen Jahren mal gebaut.
Die Unterweite den unteren Blendrahmenfries gestalte Ich allerdings anders. Da sollte kein Regenwasser reinlaufen können.
Ansonsten nicht so schlecht, der Kittfalz erscheint mir noch nen bissl groß.
Frohe Weihnachten ! :emoji_slight_smile:
LG
 

Anhänge

  • DSC_0360.JPG
    DSC_0360.JPG
    104,3 KB · Aufrufe: 107
  • DSC_0361.JPG
    DSC_0361.JPG
    102,2 KB · Aufrufe: 105
  • DSC_0362.JPG
    DSC_0362.JPG
    118,6 KB · Aufrufe: 105

Putzhobel_

ww-nussbaum
Registriert
9. Oktober 2011
Beiträge
84
Ort
Freiberg
Auch ein sehr schönes Fenster, sogar mit runden Glasleisten. Darauf hatte ich ehrlich gesagt keine Lust gehabt :emoji_grin: Stimmt, das unten hast du sinnvoller gelöst. Da hätte ich quasi bloß den Falz des unteren Querstückes schräg abschneiden müssen und das Wasser würde immer schön abfließen? Kannst du vieleicht nochmal einen kleinen Schnitt Skizieren?
Was spricht gegen einen großen Kittfalz? Rein optisch oder hat das noch andere Gründe?
Aber jetzt erstmal schönen heilig Abend :emoji_slight_smile:
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
10.512
Ort
vom Lande

El.Zetto

ww-birke
Registriert
5. Februar 2023
Beiträge
60
Ort
NRW
Die Bilder vom Ausfräsen so einzustellen ist schon mutig. Ich hätte es allerdings auch so gemacht. Schöne Fenster sind das geworden. Der Kitt wäre mir etwas zu weiß.
Ich habe auch über das Bild vom Fräsen nachgedacht, aber wie geht's besser? Opferbrett unten, Schablone oben und dann den Anlaufring oben? Aber wie "verpackt" man das ganze dann, dass es einem nicht um die Ohren fliegt?

Das Fenster finde ich super. Wie hast du denn diesen spitzen Winkel in der Fase am Treffpunkt der Sprossen mit dem Fries hinbekommen? Mit der Oberfräse rangefahren und den Rest mit einem Stechbeitel? Und wie hast du die Sprossen befestigt? Unten dürfte es mit Dominos ja etwas eng werden.
 

weissbuche

ww-robinie
Registriert
7. Februar 2010
Beiträge
1.715
Ort
29549 Bad Bevensen
Mal in die entsprechenden Unterlagen der BG schauen. Mit einem nicht abgedeckten Fräser am Ring Fräsen geht nicht.(nach deren Unterlagen)Wurde zwar überall gemacht, haben wir aber schon in der Maschinenunterweisung vor 50 Jahren anders gelernt.
 

Putzhobel_

ww-nussbaum
Registriert
9. Oktober 2011
Beiträge
84
Ort
Freiberg
Ich habe auch über das Bild vom Fräsen nachgedacht, aber wie geht's besser? Opferbrett unten, Schablone oben und dann den Anlaufring oben? Aber wie "verpackt" man das ganze dann, dass es einem nicht um die Ohren fliegt?

Das Fenster finde ich super. Wie hast du denn diesen spitzen Winkel in der Fase am Treffpunkt der Sprossen mit dem Fries hinbekommen? Mit der Oberfräse rangefahren und den Rest mit einem Stechbeitel? Und wie hast du die Sprossen befestigt? Unten dürfte es mit Dominos ja etwas eng werden.
Danke ja über das Fräsen habe ich auch länger nachgedacht, bin aber zu dem Ergebnis gekommen... Geht nicht anders. In meinem Lehrbetrieb ( Stuhlbau ca.50 Mann*innen ) haben wir die Nuten für die Stuhlecken auch immer ohne Alles gefräst. Also nur mit Anlaufring, verleimten Kasten aufgelegt und dann einmal die Runde Rum...

Ja genau, die Fase mit dr Handoberfräse so weit wie geht und dann mit dem Stemmeisen Span für Span
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
10.512
Ort
vom Lande
Du kannst Dir im Grunde das Schablonen bauen sparen, das geht alles mit dem Fräszirkel.
Du verleimst Deine Bögen ( Blendrahmen und Flügel ), legst sie auf und fräst sie mit dem Fräszirkel aus, Blendrahmen außen - Blendrahmen innen - Flügel außen - Flügel innen. Glasleiste geht auch, doch dazu musst du die Segmente keilgezinkt haben, sonst fallen sie Dir nachher auseinander. Der Flügel muss wegen dem Fräser etwas breiter bleiben. Ist die Glasleiste raus, dann kommt das Holz aufs Endmaß.
Ich nehme dafür einen 8mm Spiralfräser und fräse 10mm tief, dann schneide Ich mit der Bandsäge die Nut mittig auf und den Rest auf der Tischfräse mit dem Anlaufring bündig.
Spart nen Haufen Zeit und Arbeit.
LG
 

Anhänge

  • DSC_0391.JPG
    DSC_0391.JPG
    139,7 KB · Aufrufe: 44

weissbuche

ww-robinie
Registriert
7. Februar 2010
Beiträge
1.715
Ort
29549 Bad Bevensen
Und wie? Naja, mit Zufüranschlag/Bock und Abdeckungen für alles was vom Fräser nicht gebraucht wurde. Ich muß nachschauen, ob ich das Heft noch finde. Etwas später wurde der TG 4 eingeführt, dafür gab es auch ein Begleitheft, das ausführlicher war und auch besser vom Aufbau.
 

weissbuche

ww-robinie
Registriert
7. Februar 2010
Beiträge
1.715
Ort
29549 Bad Bevensen
1986 haben wir unser 68er Fensterwerkzeug gekauft. Da haben wir dann auch mit dem Zirkelanschlag gearbeitet. Dazu haben wir für viel Geld erstmal extra Anlaufringe gekauft, weil ja die Fügefräser für den Überschlag bei Flügel außen und Blendrahmen innen im Wege waren und Minizinkenfräser, weil die Glasleiste sonst nicht funktioniert hätten. Und extra Fräser für die Oberfräse zum Austrennen usw.. War alles etwas einfacher, hat aber auch erstmal einiges an Geld gekostet.
 

Frank73

ww-robinie
Registriert
6. November 2014
Beiträge
2.583
Alter
50
Ort
Berg, bei Neumarkt i.d. Opf
Bin zwar nicht der TE, aber ich kann helfen.

Zu Frage 1, schaue doch mal auf seinen YT Kanal. Hat er da vorgestellt.
Zu Frage 2, bin ich mir nicht sicher, aber das sollte die Kombi vo Hammer sein.
 

Putzhobel_

ww-nussbaum
Registriert
9. Oktober 2011
Beiträge
84
Ort
Freiberg
Danke für's Zeigen. Kenne mich mit Fensterln null aus, aber zum "Drumherum" hab ich 2 Fragen:
Was ist n das für ne coole "Leisten-Wand" zum Lackieren? Hast du davon n Übersichtsfoto?
Was für eine Tischfräse hast du? Die wirkt überzeugend.
Zu der Leistenwand gäbe es auf meinem YouTube Kanal ein Video. Bilder kann ich dir aber morgen Abend auch nachreichen wenn ich nach dem Familienmarathon bei meinem Rechner ankomme. Die Fräse ist die Hammer B3 Winner Komfort Kombimaschine aus dem Hause Felder.
Gruß Jim
 

mj5

ww-robinie
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
858
Ort
Calgary
Die Bilder vom Ausfräsen so einzustellen ist schon mutig. Ich hätte es allerdings auch so gemacht.
Hmmm, "mutig" ist eher das gezeigte Vorgehen. Ja, ich habe es auch schon so gemacht... Heute bin ich alt und aengstlich - oder etwas weiser?
Der Aussenradius laesst sich ohne viel Aufwand sicherer bearbeiten. Der Innenradius ist etwas umstaendlicher in Sachen Vorrichtung.
Aber auch machbar. So ist mir das viel zuviel "freie Sicht" auf das Werkzeug.

Gruesse
Mattes

P.S.: Ich waere dafuer Bilder #7 & #8 rauszunehmen.
 

Mitglied 24010 keks

Gäste
Ich habe auch über das Bild vom Fräsen nachgedacht, aber wie geht's besser?
Um das ganze offizieller zu machen wäre doch eine Bogenfräshaube das Mittel der Wahl? Klar bei starken Innenradien geht's damit dann nicht mehr.
Ich persönlich finde es jetzt nicht total grenzwertig. Die Schablone ist vorbildlich, die Hände ziemlich weit weg vom Geschehen, es sieht so aus als hätte @Putzhobel_ schon mal mit den Maschinen gearbeitet... Ich bekomme da jetzt nicht so richtig Angstschweiß beim Anblick der Bilder...

Ich bin dafür, dass die Bilder bleiben. Vielleicht kann @Putzhobel_ oben noch ergänzen, dass das nicht komplett regelkonform ist...

Mir gefällt das Fenster übrigens auch.

Gruß Daniel
 
Oben Unten