Ritzen in Ulmia Hobel/Werkbank - wie schließen

Semml77

ww-fichte
Registriert
6. September 2015
Beiträge
18
Ort
Bayern n. Würzburg
Hallo zusammen,

wie kann ich den geschwundes Holz bzw. die entstandenen Ritzen in einer Ulmia Hobelbank am besten auffüllen.

Habe diese gebraucht gekauft.

Der Verkäufer (Schreiner) sagt mir es gibt hier ein spezielles Kit welches elastisch aber auch fest wäre. Ein bisschen Widerspruch in sich?

Danke schon mal,
Semml
 

Hamburger Jung

Gäste
Mir ist zwar nicht klar warum man an einer Hobelbank Schönheitsreparaturen machen muß, aber der Schreiner meinte wohl Fugenkittlösung aus dem Parkettbereich.
Wir verarbeiten die von Zweihorn und sind sehr zufrieden damit. Allerdings kenne ich die nur im 1l Gebinde und damit kannst Du dann 100 Hobelbänke verspachteln wenn die Fugen nicht unbedingt 20 mm breit sind.
 

rafikus

ww-robinie
Registriert
26. Juni 2007
Beiträge
3.375
Ort
Ruhrgebiet
Normalerweise gibt es an einer Hobelbank keine Ritzen, welche gefüllt werden müßten. Wenn es dem so ist, dann hast Du mehr Probleme. Wie wäre es mit einigen Bildern, auf welchen man die Situation sehen kann?

Rafikus
 

wolgos

ww-robinie
Registriert
28. Februar 2004
Beiträge
648
Ort
Ruhrpott
Hi

wenn es sich nur um kleine Ritzen handelt, würde ich diese mit Leinöl und einem Japanspachtel schließen. Leinöl drauftropfen und mit einem ziemlich stel gestellten Japanspachtel das Öl auf der Werkbank verteilen. Dabei schabt sich etwas Holz von der Oberfläche ab und ergibt einen Dickflüssigen Brei, den man dann schön über die Ritzen ziehen kann. Ein paar Tage trocknen lassen und das ganze so lange wiederholen, bis die Ritzen geschlossen sind.

Früher wurden die Hobelbänke jeden Freitag mit Leinöl abgerieben.

Wolfgang
 
Oben Unten