Riss im Kernholz dekorativ bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Greenhorn, 27. Januar 2008.

  1. Greenhorn

    Greenhorn Gäste

    Hallo, Profis!

    Hier bittet ein echtes Greenhorn um Hilfe!

    Hab einen wunderschönen Rotbuche-Kernholztisch, der - natürlich - im Lauf des Trocknungsprozesses einen bis zu 3 cm breiten Riss über die gesamte Länge bekommen hat.

    Eigentlich sieht das gar nicht schlecht aus. Ich habe nun vor, den Riss aufzufüllen und zwar so, dass es am Ende aussieht, als würde eine Goldader das Holz durchziehen.

    Nun meine Frage: Welches Material kann ich zum Auffüllen des Risses benutzen, wenn das Holz bei Temperaturschwankungen immer noch "arbeitet". Taugt Acryl? Gibt es eine besonders zu empfehlenen Werkstoff? Welchen dieser Werkstoffe kann ich z.B. mit Goldstaub aus dem Bastelladen anrühren, um den gewünschten Effekt zu erzielen?

    Für jeden Tipp bin ich sehr dankbar + gelobe, Vollzug zu melden!
    Angelika
     
  2. DoPS

    DoPS ww-ulme

    Beiträge:
    178
    Ort:
    Münster
    hallo,

    halte ich für nicht in die realität umsetzbar acryl ist zu weich undbraucht in der schichtdicke ewig lange zum trocknen außerdem fällt es ein mit der zeit wenn dann eventuell 2k spachtelmasse aber da bin ich mir auch nicht so sicher der wird bestimmt auch reißen wenn das holz die feuchtigkeit ändert...vielleicht weiß ja jemand anderes rat

    aber wieso eine so große fuge hast du den tisch beim möbelhändler gekauft???

    mfg Dirk
     
  3. hutch

    hutch ww-esche

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Dresden
    Setz eine Ader ein.
    Will heißen besorg dir ein Stück andersfarbiges Holz, schnitz es auf die Größe die du brauchst und leim es ein.zB.:Nussbaum,

    mfg hutch
     
  4. Schreinerreiner

    Schreinerreiner ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Tettnang
    hallo angelika.

    ich weiß es gibt so zeug... kann es in erfahrung bringen. das ist glaub kunstharz. das kann beliebig dick aufgetragen werden. ist am anfang fllüssig und kann mit einer spritze eingearbeitet werden. große spritzen bekommst in der apotheke. sag aber wofür du das brauchst weil se dich sonst ein wenig blöd anschauen :emoji_slight_smile: es ist auch sehr durchsichtig somit denk ich wenn du da goldpartikel mit reinrührst wird das kein problem geben. du solltest nur mehrere schichten auftragen weil wenn der riss 3 cm breit ist, ist der sicher auch tief. und dann unbedingt alles abkleben oder mit hilfsleisten das harz aufhalten. dann kannst es auch ganz normal schleifen. somit sieht das sicher genial aus. ich würd einfach in einem lack oder farben fachhandel fragen. also bitte nicht im obi oder praktiker.

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

    schöne grüße der schreinerreiner
     
  5. Greenhorn

    Greenhorn Gäste

    1000 Dank!

    Hallo Jungs!

    Mit so schnellen & nützlichen Antworten hab ich gar nicht gerechnet!

    Ich mal als Plan A mal weiter bei Kunstharz (danke, Schreinerreiner!) und behalte die Ader (danke an hutch!) als Plan B im Auge.

    Ein hoch motiviertes Greenhorn
    Angelika
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden