Regalböden gleichmäßig, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Elandria, 23. November 2010.

  1. Elandria

    Elandria ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Moinsen,

    ich bin zur Zeit noch Jahrespraktikantin darf aber schon einige Projekte alleine übernehmen. auf meinem Zettel steht heute: Zeichne ein Regal mit den Maßen X.

    Die Maße (1250mmx2500mmx600mm) hab ich und sowohl Sockel(60mm) als auch Korpus sind bereits eingezeichnet.

    Aber nu zu meiner Frage? Gibt es eine Formel zur Errechnung des Abstands für die Einlegeböden? Ich hatte es bereits mit Logik und Mathematik probiert. Das Ergebnis sah eher furchtbar aus^^
    Gerechnet habe ich Lichtmaß - Material = Abstand (zumindest theoretisch^^)

    In dem Fall also 2401 - (5x19) = 2306

    Aber was mach ich dann mit dem Ergebnis? Durch die Anzahl der Einlegeböden oder durch die Anzahl der Fächer? Gibts noch einen Plan C?

    Ich wäre sehr dankbar um ein wenig Schützenhilfe.
    Will doch schließlich bei meinem Meister einen guten Eindruck machen :emoji_slight_smile:

    Liebe Grüße
    Elandria aus Lübeck

    PS: Ich zeichne mit Google SketchUp 8 nachdem ich bei diversen anderen Programmen Migräne bekam^^
     
  2. lakarando

    lakarando ww-esche

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Friedberg
    (Innenmaß - Azahl Böden * Stärke der Böden) / (Anzahl der Böden + 1)

    also Deine 2306 / 6 würde ich sagen, sollte einen gleichmässigen Abstand zwischen Deinen Böden ergeben ..... wenn ich jetzt nicht ganz daneben liege.

    Gruss
    Thoralf
     
  3. Mr. Black

    Mr. Black ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Leezdorf
    Ich würde die Innenmaße mit dem Goldenen schnitt einteilen, erst mal sieht es fürs Auge besser aus und zum zweiten hast du so eine einfache aber auch schnelle formell zum einteilen.
    Kannst am besten 3/5 oder durch 1,618 teilen.
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Das gesamte Innenmaß oder das Innenmaß in dem bereits das Material abgezogen ist?
    Ist der goldene Schnitt da wirklich immer zuverlässig?
    Wie sieht das die Rechnung aus?

    LG Elandria
     
  5. lakarando

    lakarando ww-esche

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Friedberg
    Irgendwie blick ich das nicht, in der Aufgabe war das Korpusmaß vorgegeben und die Anzahl der Zwischenböden ..... wo soll was mit 3/5 oder 1,618 berechnet werden ? 3/5 ist zudem auch nur eine Annäherung des goldenen Schnitts aber wie dem auch sei, bei einer Innenbreite von etwa 560, ergibt sich nach 3/5 entweder
    933,33... oder 336, passt aber beides nicht vernünftig in den vorgegebenen Korpus.

    Ich mag aber auch falsch liegen, ist nicht gerade starke Seite und zum goldenen Schnitt musste ich mir eben auch erst die Grundlagen ergoogeln . :emoji_slight_smile:

    Gruss
    Thoralf
     
  6. ki1968

    ki1968 ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Der goldene Schnitt bringt überhaupt nichts, wenn es darum geht eine Strecke gleichmäßig aufzuteilen…
     
  7. Mille1404

    Mille1404 ww-esche

    Beiträge:
    569
    Ort:
    Bottrop
    Haltet mich für Blöd, aber ich kann die Anzahl der Böden die eingeteilt werde sollen nicht aus der Aufgabenstellung entnehmen!!!

    Ich mache es immer so:

    Ich teile die Gesamte höhe durch 360mm.
    Dann ergibt sich die Menge der Fächer.
    360mm, weil: 20mm Boden stärke, 20mm Luft und 320mm Ordnerhöhe.
    So kann man eigentlich immer alles unterbringen.
    In deinem Fall sind allerdings 19mm Böden etwas zu dünn.
    Auf 1250mm sollten es schon 30mm Böden am besten Tischlerplatte sein.
    Sonst würde diese sich zu stark durchbiegen.
    Also Ergibt sich für dein Regal folgendes:

    Höhe (2500mm) - Sockel (60mm) - Boden und Deckel Korpus (60mm) = Innenmaß (2380mm)

    Die nächste Rechnung dient nur der Orientierung und ist von den Maßen her nicht immer 100%ig Korrekt, muss sie aber auch nicht!
    Innenmaß (2380mm) / Fachhöhe (Ordner+Luft+Boden 370mm) = Anzahl Fächer (6,4 also 6)

    Innenmaß (2380mm) - [[Anzahl Böden (5) * Stärke der Böden (30mm)] / Anzahl Fächer (6)]= Innenmaß der Fächer (371mm)

    So bekommst du in jedes Fach einen Ordner oder ein Buch hinein!

    Es mag noch weitere Varianten geben wie man es aufteilen kann, aber die Ordnerhöhe ist sicherlich die gebräuchlichste!

    LG Marcel
     
  8. lakarando

    lakarando ww-esche

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Friedberg
    @Mille1404

    guckst Du hier:

    Das was ich rot markiert habe, sie hat 5 Böden mit 19mm Stärke.
    Ob die Menge noch frei verhandelbar ist, hätten wir dann schon nachfragen müssen, einfach unterstellen können wir das nicht.

    Gruss
    Thoralf

    P.S. mir ist nur gerade aufgefallen, dass ich im Post von gestern Nacht die Tiefe mit der Breite verwechselt habe. Mein Fehler, also besser nix mathematisches mehr nach 22 Uhr :emoji_open_mouth: , ändert aber erstmal nichts am Grundsatz
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden