Pokertisch - Eigenbau

AxVenox

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
13
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Hi,

will demnächst Anfangen mir einen Pokertisch mit dieser Anleitung zu bauen.

How to build your own Pokertable

Bin jetzt grad am Überlegen ob ich Spanplatten oder MDF-Platten nehmen soll.

Hintergrund dabei ist, dass an dem Tisch ja durchaus getrunken wird und ich fände es nicht sehr toll, wenn ein Bier, Wasser etc. ausgeschüttet wird und das Holz danach dann extrem aufquilt...

Kann man das Holz davor auch schützen?

Danke im Voraus.

Gruß Daniel Jambo
 

Rühl

ww-robinie
Mitglied seit
28 September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Wenn du direkt auf das Trägermaterial lackierst nimm in jedem Fall MDF!

Da brauchst du nichts spachteln!

Spanplatte ist dafür zu grob.
 

AxVenox

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
13
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Ist es also dann bei Spanplatten nicht so, dass ich nach der Bearbeitung einfach eine Schicht (oder auch mehr) Grundierung auftrage, danach dann mehrere Salben an Lack auftrage und das dann eben so gut haftet und schützt wie bei MDF?
 

AxVenox

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
13
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Die Spanplatte die ich mir im Bauhaus angesehen habe, hatte ein anderes Profil.

Auf jeden Fall kostete der m² nur 8,80 € im Gegensatz zu MDF m2 17,50 €
 

elcoso

ww-eiche
Mitglied seit
18 Juli 2007
Beiträge
378
Ort
albstadt
Hallo,
um was genau geht es eigentlich bei Deiner Fragerei?

Es sind doch fachlich richtige Anworten gegeben worden!

Wenn Du die Anleitung aufmerksam ließt, erklären sich die Antworten Deiner Fragen von selbst!

Ein Tipp von mir: Wenn Du eine Spanplatte nehmen willst, dann nimm eine Spanplatte. Ein MDF-Platte ist dafür wesentlich geeigneter oder warum wurde in der Anleitung eine MDF-Platte verwendet.
 

AxVenox

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
13
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Ja Chef!!!

Danke für deine Hilfe...

Falls es dir entgangen ist, will ich nur die Merkmale der beiden Platten verglichen wissen, um nicht womöglich unnötig ca. 10 €/m² mehr auszugeben.

Ich bin nämlich der Meinung, dass man durchaus nur 1 MDF Platte und 2 Spanplatten verwenden könnte...

Da will ich mich halt einfach absichern...

Wenn dich meine Fragerei nervt, dann lies einfach ein anderes Thema...ist ein Tip meinerseits...
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Hab mir jetzt die Bilder der Bauanleitung mal durchgesehen (zum lesen war ich zu faul :emoji_wink: )
Es ist ja nachher so, das von den zu lackierenden Teilen hauptsächlich die Kanten zu sehen sind.
Gerade diese sind bei Spanplatten wesentlich rauer und es sind immer lose Spänestücke drinne.
Du MUSST also vorm Lackieren die gesamte Kante mit z.B. Polyesterspachtel glätten und schleifen.
Bei MDF entfällt dieser Schritt.
Wenn du dir jetzt sagst, du bekommst den Spachtel günstiger als den Mehrpreis für MDF (eine kleine Dose wird für die Fläche nicht reichen) und die Arbeitszeit ist dir egal, dann kannst du Spanplatte nehmen.

@elcoso: Warum machst du eigentlich in letzter Zeit immer wieder die User hier an?
Bist du nicht ausgelastet?
 

AxVenox

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2007
Beiträge
13
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
@Christian:

Danke für deine Unterstützung.

Ich glaube aber, dass wir hier aneinander vorbei reden.

Eure Tipps, was die klassische Spanplatte angeht, kann ich durchaus nachvollziehen und die sind auch alle richtig.

Die Spanplatte die ich jedoch im Bauhaus gesehen habe, war ganz anders als die Üblichen.

Das waren nicht so grobe Späne im Querschnitt.
Es ähnelte eher einer MDF-Platte von der "Konsistenz".

Kann es vielleicht sein, dass ich von etwas ganz anderem rede und über dem Stück Holz einfach fälschlicherweise Spanplatte gestanden hat?

Kann mir jemand vielleicht eine Seite sagen, auf der ich mir verschiedene Holzarten im Querschnitt ansehen kann, um endlich Licht ins dunkle zu bekommen.
 

Rühl

ww-robinie
Mitglied seit
28 September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Eine Spanplatte besteht wie der Name schon sagt aus Spänen, die auch sichtbar sind. Egal wie fein die Oberfläche ist, die Kanten sind zum Lackieren zu grob.

Eine MDF wird aus einer Art Holzfaserbrei hergestellt und hat eine homogene Konsistenz. Deshalb sind die Kanten von gleicher Qualität wie die Flächen.


Wenn du es genauer wissen willst:
Mitteldichte Holzfaserplatte - Wikipedia
 
Oben Unten