Podest für ein Gästebett

Dieses Thema im Forum "Projektvorstellung" wurde erstellt von hhjung, 13. August 2015.

  1. hhjung

    hhjung ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Liebe Gemeinde,

    ich darf mich kurz vorstellen, ich heiße Björn, bin Jahrgang 1976, verheiratet und wohne mit meiner Frau in Hamburg. Weil unsere Verwandten und Freunde zum Teil weltweit verteilt wohnen und uns ab und an mal besuchen kommen, mussten sie bisher auf einer Luftmatratze im Arbeitszimmer ihren wohlverdienten Schönheitsschlaf nehmen. Für längere Aufenthalte fanden wir diese Übernachtungslösung aber nicht tragbar. Dies sollte sich diesen Sommer ändern. In den Köpfen meiner Frau und mir reifte die Idee, ein permanentes Bett zu bauen, welches aber gleichzeitig nicht sichtbar ist, tagsüber also versteckt werden kann und keine Möbel, wie bisher, für ein Zweipersonenbett verschoben werden müssen. Die bisher genutzte große Luftmatratze nahm einfach enorm viel Platz in dem 12,7m² Zimmer ein. Also musste ein Podest her, unter dem ein Gästebett verschwinden kann.

    In den Weiten des Internets haben wir im Frühjahr eine nette Fotostory eines Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. gefunden. Nebenbei versuchten wir noch andere Möglichkeiten einer Konstruktion zu finden, auch hier in diesem Forum. Letztlich waren aber die meisten Projekte recht ähnlich aufgebaut.

    Unser betreffender Raum ist ca. 12,7m² (3690x3440mm) groß. Die Heizung befindet sich neben dem Fenster, welches selbst bei 50cm Brüstungshöhe beginnt. Die Heizungsrohre sind sichtbar senkrecht zwischen Heizkörper und Fenster Aufputz verlegt.

    Folgende Rahmenbedingungen hatten wir an die Konstruktion:
    • Podesthöhe max. 500mm aufgrund niedriger Fensterbank,
    • Bettkasten für 1400x2000mm große Matratze,
    • Bettkasten muss längs (2000mm) überbrückt werden können,
    • Stauraumnutzung neben Bettkasten (Schubkästen und Bodenzugangsklappe),
    • auf dem Podest wird ein Computerarbeitsplatz und ggf. ein kleiner Sessel dauerhaft stehen müssen und
    • aufgrund einer Mietwohnung muss später alles problemlos und restlos demontierbar sein (Schrauben).

    Aufgrund der gegebenen Raumbedingungen bot sich für das Bett nur eine sinnvolle Position an – links im Zimmer vor der Heizung mit Auszug vorbei unterhalb des Fensters. Der Stauraum (ca. 0,4m³, aufgeteilt in 3 Bereiche) und eine kleine Treppe befinden sich links neben der Eingangstür vor dem Fußende des Bettes. Die Gesamtmaße des Podests ergeben dann 3690x1700x480mm. Entschieden haben wir uns für eine Konstruktion aus Rahmenholz mit 58x38mm Querschnitt – komplett, sowohl für das Podest als auch für den tragenden Bettrahmen. Das Podest wurde dreiseitig direkt an die Wände zur Stabilisierung geschraubt. Das Podest liegt auf dem vorhandenen Laminat des Zimmers auf und wurde nicht mit dem Fußboden verschraubt. Zum Schutz des Laminats wurden Filzgleiter unter das Holz geklebt. Der Podestboden besteht aus 12mm starken OSB-Platten und Teppichfliesen. Wir haben uns für Teppichfliesen entschieden, weil sie aufgrund der Zugangsklappe im Podestboden für den Stauraum leicht zu verlegen, fußwarm und preisgünstig sind. Laminat schien uns für eine Klappe mangels Befestigungsmöglichkeiten nicht geeignet. Korkfliesen finden wir auch ganz nett, allerdings erfordert es in der Verlegung eine hohe Genauigkeit, damit hinterher keine Stöße zwischen den Fliesen sichtbar sind. Parkett und Massivholzdielen sind zwar wunderschön, sprengen aber unseren gesteckten finanziellen Rahmen deutlich. Für die sichtbare Front des Podests nahmen wir schnöde Profilholzpanele für Deckenverkleidungen, die wir einfach auf die benötigten Längen sägten und senkrecht an die Front geschraubt haben (ähnlich dem oben verlinkten DIY-Podest). Die Sägekanten der Panele haben wir mit hölzernen L-Profilen „verschönert“. Die zwei Schubkästen im Stauraum bestehen aus einfachen Leimholzplatten und je ein Holzgriff. Statt Leimholzplatten hätten wir auch MDF o.ä. nehmen können, ich wollte aber möglichst wenig sägen. Beim Bettkasten haben wir uns gegen einen Lattenrost entschieden. Wir haben stattdessen als Matratzenunterlage durchlöcherte OSB-Platten genommen. Im Nachhinein ist das vielleicht nicht ganz so intelligent gewesen, weil das Bett für leichtere Persönchen doch recht hart sein wird. Dafür ist es aber auch außerordentlich stabil. Vielleicht ändere ich den Aufbau noch nachträglich. Aber die Gäste sollen sich auch nicht zu wohl fühlen. Nicht dass sie noch länger als geplant bleiben wollen :emoji_grin: Schlussendlich wurden die Front und der Bettkasten grundiert, geschliffen und weiß lackiert.

    In Summe wiegt das Podest ca. 130kg und der Bettrahmen ca. 35kg. Stelle ich mich (95kg) mittig auf die Außenkante des Podests über das Bett (statisch der schwächste Punkt), biegt sich das Podest an der Position um 5mm durch. Das ist in Ordnung. Die Nettoarbeitszeit betrug etwa 40 Stunden. Sicherlich ist das für ein Gästebett materialistisch und finanziell ein riesen Aufwand, eine einfache Schlafcouch hätte es vermutlich auch getan, aber das basteln hat auch unglaublich viel Spaß gemacht. Uns gefällt es.

    Anbei der Link zu Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. (leider zu wenige vom Baufortschritt gemacht) und einem 3D-Modell. Das Passwort ist der zwanzigste Eintrag der Werkzeugliste. Wer möchte, kann sich das 3D-Modell mit einem speziellen anzeigen lassen. Mit dem Tool lässt sich das Modell frei drehen, zoomen, Teile aus-/einblenden, schneiden und messen.

    Materialliste:
    • 5x Rahmenholz, sägerau 58x38x2500mm
    • 36x Rahmenholz, sägerau 58x38x2000mm
    • 7x Profilholzpanele 122x19x2500mm
    • 1x Leimholzplatte 400x2400x18mm
    • 3x Leimholzplatte 300x2000x18mm
    • 3x Leimholzplatte 200x2000x18mm
    • 1x Leimholzplatte 600x800x18mm
    • 1x Leimholzplatte 500x600x18mm
    • 8x Holz L-Profile 26x26x2400mm
    • 2x Holzflachleiste 15x5x2400mm
    • 3x Holzflachleiste 20x10x2000mm
    • 8x OSB-Platten 625x2050x12mm
    • 30x Teppichfliesen 500x500mm
    • 25x Wanddübel Ø 10mm
    • 25x Außensechskantschrauben 8x100mm
    • 25x Unterlegscheiben Ø 25mm
    • 2x Scharnier
    • 200x Spaxschrauben 6x80mm
    • 30x Spaxschrauben 4x50mm
    • 200x Spaxschrauben 3,5x40mm
    • 50x Spaxschrauben 2,5x20mm
    • 8x Bockrollen für Bettkasten (je 40kg belastbar)
    • 8x Bockrollen für 2 Schubkästen (je 10kg belastbar)
    • 4x Holzgriffe für Schub- und Bettkasten
    • 1x versenkbarer Holzgriff für Bodenklappe
    • Selbstklebende Filzgleiter
    • Doppelseitiges Klebeband
    • Malerkreppband
    • Holzreperaturspachtel
    • Holzvorstreichfarbe
    • Wasserbasierter Holzlack (Acryllack)

    Werkzeugliste:
    • Schlagbohrmaschine
    • Schlagbohrer Ø 10mm
    • Akku Bohrschrauber
    • Holzbohrer Ø 3mm
    • Holzbohrer Ø 4mm
    • Holzbohrer Ø 5mm
    • Holzbohrer Ø 10mm
    • Holzlochsäge Ø 56mm
    • Holzlochsäge Ø 65mm
    • Forstnerbohrer Ø 35mm
    • Holzsenker Ø 19mm
    • Holzsenker Ø 12mm
    • Schrauberbitset
    • Schraubenschlüssel SW13
    • Deltaschleifer
    • Stichsäge
    • Holzsägeblatt für Stichsäge
    • Kataba Japansäge
    • Anschlagwinkel
    • Holzzwingen
    • Wasserwaage
    • Gummihammer
    • Gliedermaßstab mit metrischer Teilung
    • Bleistift
    • Schleifpapier
    • Schleifklotz
    • Kunstfaserpinsel

    So, das war jetzt viel Prosa für ein Gästebettpodest. Aber vielleicht ist es hilfreich und jemand kann für sein eigenes, ähnliches DIY-Projekt etwas Interessantes extrahieren. Bei den Profis von euch möchte ich um Verzeihung bitten, für die vielen kleinen Fehler, die ich während des Aufbaus begangen habe. Euch wird das ein oder andere bestimmt nicht entgangen sein, ihr habt ja quasi ein Auge dafür :emoji_wink: Dies war mein erstes „größeres“ Bauprojekt.

    Und, ganz wichtig: Vielen herzlichen Dank für die zahllosen Tipps, die es hier im Forum zu lesen gibt. Vieles hat mir sehr geholfen :emoji_slight_smile:

    Gebastelte Grüße vom
    Björn
     

    Anhänge:

  2. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    Bruchsal
    Gut geplant, gut umgesetzt und absolut praktikabel. Ich like mal. Daumen hoch.
     
  3. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Hallo Björn,
    wie hast du das geschafft das Podest samt
    Möbel an die Wand zu bringen. Vom öffnen
    des Bettkastens ganz zu schweigen. :eek:
    Nee, schön umgesetzt. :emoji_wink:Ich musste mich
    allerdings auf die Linke Seite legen um das
    ............ :emoji_grin:
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden