Podest als unterbau für ein bett

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Jannik, 21. Juli 2008.

  1. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    hallo,
    ich möchte ein Podest unter mein Bett bauen damit ich mehr Stauraum bekomme
    ich hatte an folgende Maße gedacht (b*l*h):200cm*140cm*80cm

    Fragen:
    1.Welche Materialien empfehlt ihr mir?
    2.Wie sollte die Konstruktion aussehen?
    3.Wie teuer wird solch ein podest etwa?


    Ps: Säge, Bohrmaschiene und Hammer sind vorhanden wenn möglich sollte das Podest mit diesen Werkzeugen zu bauen sein:emoji_wink:


    danke schon mal im vorraus

    gruß

    Jannik
     
  2. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Jannik,

    orientier dich doch an den in letzter Zeit hier häufig behandelten Hochbetten, nimm als Ständer nur 80 cm Kanthölzer.

    Gruß
     
  3. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Auf die 4 Pfosten dann eine große Platte drauf?
    Daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass das vermutlich zu instabil ist, oder gibt es Platten die das aushalten?

    Gruß

    Jannik
     
  4. MarcoW

    MarcoW ww-buche

    Beiträge:
    291
    Ort:
    St.Ingbert
    Hallo !

    Du hast geschrieben daß das Podest eine Höhe von 80cm haben soll. Ist das extra so gemeint oder wolltest du 8 cm schreiben ?
    Falls es bei den 80 bleiben sollte ist die Idee mit dem Hochbett sehr gut.

    Ich habe mir vor ca. 3 Jahren ein Hochbett gebaut. IHab auf einer Längsseite und auf der Kopfseite an die Wand nen Kantholz gedübelt und das Ganze mit Buche-vollholzplatten verkleidet und als Stütze dient ein umfuntionierter Buche Handlauf.

    Unter dem Bett hab ich noch eine Stehhöhe von ca 1,80m. Hab aber auch eine Riesen Deckenhöhe in meinem Zimmer (Ex-Zimmer)

    MFG Marco
     
  5. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Jo 80cm solls hoch werden:emoji_wink:
    Ich glaub ich hab mich nicht ganz klar ausgedrückt.
    Also ich möchte kein richtiges Hochbett sondern nur ein Podest.
    Worauf ich dann ein Bett befestigen wollte, da das Bett schmaler ist als das Podest habe ich noch eine art Nachttisch:emoji_slight_smile:

    Gruß
     
  6. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Okay.

    Das Billigste: Beim Holzhändler Sperrholz für Exportkisten zuschneiden lassen:

    2 cm Stärke, 2 St zu 140 x 80, 1 Stück 196 x 80, 1 Stück 200 x 140

    3 Stücke zu einem U verschrauben, darauf die große Platte legen, zur Stabilisierung der Front (offenen Seite) ein Kantholz 6x6x198 unterschrauben
     
  7. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    hält diese konstruktion denn auch was aus?
    auf 3 brettern in 80cm höhe zu schlafen scheint mir irgend wie sehr instabil liegt aber vll auch nur daran das ich noch nicht so viel mit holz gearbeitet hab:emoji_slight_smile:

    aber die konstruktion sollte schon etwas aushalten da ich selbst nicht der leichteste bin und 3 brettern kann ich nicht so ganz trauen^^
     
  8. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Habe eben etwas ähnliches gebaut mit 4 Platten und zwei mit 80 kg draufgesetz. Na gut, dann alle Seiten mit Kanthölzern verstärken wie Front. Alternativ: Nathans Thread zum Hochbett, dort ist alles ausführlich besprochen.
     
  9. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    thx für die idee aber ich möchte noch andere ideen hören um dann die beste für mich raus zu suchen^^ also wer noch ne idee hat bitte schreiben thx

    gruß
     
  10. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Nordostbayern
    Hallo Jannik,

    ich hätte noch eine Idee. Wie wäre es, wenn Du mal die Suchfunktion benutzen würdest, versuchst zu verarbeiten, was Du da findest, und dann evtl. mal gezielte Fragen stellst.

    Oder Du legst Kohle auf den Tisch und schreibst einen Innenarchitektenwettbewerb aus. Dann kannst Du dir die beste Idee raussuchen.

    Ich finde das unverschämt, dass Dir mehrere Forumsteilnehmer etwas zutragen sollen und Du dann aussuchen willst.

    Gruß
    Jochen
     
  11. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    tut mir leid das ich ein neuling auf dem gebiet bin aber ich dachte ein forum ist da um fragen zu stellen aber scheinbar sehen das nicht alle leute so naja wenn das so ist werd ich mich wohl mal woanders umschauen müssen thx noch mal an die die mir weiter geholfen haben....
     
  12. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Jannik,

    ich verstehe schon Jochens Verärgerung und Meinung. In letzter Zeit erscheinen schon einige Anfragen, auf die man nicht antworten möchte. Habe selbst in einem Fall verärgert geantwortet und die folgende Antwort des Fragenden beseitigte die Unstimmigkeiten und mehrere Forums-Mitglieder antworteten sofort detailiert.
    Du hast von mir ja auch den Hinweis bekommen unter "Hochbett" zu suchen, denn tatsächlich ist ein Podest nichts anderes. Nur weil ich meinte, deiner Frage zu entnehmen, es müsse sehr preiswert werden, habe ich dir meinen Lösungsansatz gebracht. Was sollte also jemand anderes noch zu diesem Thema bringen?
    Gleichzeitig kann Blondie mit Ihrer Anfrage "Hochbett" auch nicht verstehen, daß sie nur eine Antwort bekommt. Soll sie doch erst einmal die behandelten Hochbetten nachlesen und dann etwas konkreter fragen.

    Gruß Volker
     
  13. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Sorry ihr habt ja recht, also ich hab mir mal etwas überlegt

    Gerüst:
    4 senkrechte balken hinstellen darüber 2 balken(längst)
    darüber 6kanthölzer(quer)

    die senkrechen balken sollen 10*10*65 sein die längst balken etwa 8*10*200
    und die kanthölzer 5*5*140

    sind die holzstärken ausreichend bzw gibt es die holzgrößen(speziell 8*10)?

    und als platte oben drauf dachte ich an eine sperrholzplatte wie sie bello oben beschrieben hat.

    mit welchen kosten müsste ich da ca rechnen?

    ich würde mich freuen wenn mir jemand antwortet

    thx schon mal

    gruß

    jannik
     
  14. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Jannik,

    schau mal was ein Holzhändler in deiner Nähe bieten kann. Sonst nimm 8/10 oder 10/10
    für alles und statt 6 Kanthölzer a 140 cm nur 5. Dann bleibst Du unter einem Balken in der Lagerlänge von 13 m und der Händler kann alles aus einem Balken schneiden (so ca. 70 - 80 €)

    Gruß
     
  15. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    thx noch 2 fragen^^

    anstatt der kanthölzer auch 10/10 nehmen? oder hab ich da was falsch verstanden?

    und zur holz art muss ich da spezielles holz nehmen, mein vater meinte nämlich ich müsste da speziel behandeltes holz nehmen weils sonst noch arbeitet

    gruß

    jannik
     
  16. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    4.950
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Yannik, da bin ich wohl ein wenig in eine andere Richtung gelaufen. Ich dachte halt ein Holzhändler + 1 Balken der für die gesamte Unterkonstruktion reicht, ergibt den günstigsten Preis. Natürlich kannst du dort auch 5/5 nehmen. Ich bin aber weiterhin der Meinung, daß bei Verwendung einer 20 mm Sperrholzplatte auf die Kanthölzer verzichtet werden kann.

    Gruß Volker
     
  17. Eurippon

    Eurippon ww-robinie

    Beiträge:
    1.835
    Ort:
    Eppelborn
    Entweder 10/10 oder 8/8 oder halt was verfügbar ist.
    Holz arbeitet immer, es sei denn es wird in ganz dünnflüssigem Epoxydharz konserviert. Aber das ist mehr was für Messergriffschalen.
    Back to topic: Für Deine Belange kann es ruhig Fichte/Tanne sein. Das ist ausreichend stabil und preislich günstig. Trocken (mind. 10%) sollte es aber schon sein....also keine triefende Ware vom Hof andrehen lassen, 4seitig gehobelt erleichtert auch die Arbeit....
     
  18. Jannik

    Jannik ww-pappel

    Beiträge:
    9
    vielen dank für die antworten werde die tage mal zum holzhändler fahren und gucken welche wariante wieviel kostet und dann spontan entscheiden^^
     
  19. goasven

    goasven ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Neubrandenburg
    Hallo Jannik,

    ich finde bello's Idee mit den Platten (gestern 15:20) nicht so verkehrt.
    Wenn Du den Stauraum nicht für lange oder sehr sperrige Gegenstände benötigst, kannst Du, um Deiner Angst bzgl. der Instabilität entgegen zu wirken, bspw. 3 Fächer installieren.
    Dazu lässt Du einfach 4 Platten a 800 x 1400 zuschneiden, die dann stehender Weise die einzelnen Füße ersetzen.
    Die Deckplatte würde ich dann plan aufliegen lassen.
    Um Stabiltät reinzukriegen, würde ich zum Einen an der Wand mit Kantholzenden arbeiten, die zum einen mit den Platten verschraubt und zum Anderen mit der Wand verdübelt sind.
    Da wo die Platten aufeinander treffen, kannst Du auch wunderbar mit Kantholzenden verschrauben.
    Ich denke, daß dies die einfachste Variante ist; zumal Dein Werkzeugkasten nicht viel hergibt.
    Wenn die Platten vom Fachhandel zugeschnitten werden, kannst Du schon nicht mehr viel falsch machen.

    Gruss
    goasven
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden