Platte frisch sägen oder erst trocknen lassen?

Baumfreundin

ww-pappel
Registriert
13. Februar 2016
Beiträge
13
Ort
Pforzheim
Guten Abend in die Runde :emoji_slight_smile:
Ich war heut recht frauenuntypisch shoppen und bin über meine "Beute" total glücklich!

Mein Auto ist voll von wundervollen frisch geschnittenen Baumscheiben eines Mammutbaumes aus denen ich einen (oder mehrere ) Tische bauen will. - Ja ich habe das schon mal gemacht. Allerdings war das Holz abgelagert.
Nun waren meine Augen heut etwas größer als meine Möglichkeiten und ich habe eine gigantische Platte mit den Maßen 50cm x 100cm und der Stärke von ca. 20cm.
Wäre vielleicht ganz sinnvoll, die Stärke zu halbieren. Jetzt meine Frage:
Suche ich mir gleich jemanden der mir das sägt oder warte ich bis das Holz abgetrocknet ist?

Damit ihr meine Freude versteht, hänge ich ein Foto dran- und ja ich bräuchte ein anderes Auto...
 

Anhänge

  • IMG-20160213-WA0000.jpeg
    IMG-20160213-WA0000.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 221

spiceminer

ww-buche
Registriert
3. Juli 2014
Beiträge
263
Ort
Oedheim
Wow. Echt schön das Ding.
Was machst Du denn, um das Ding zu trocknen? Einfach liegen lassen und Risse akzeptieren?
 

Baumfreundin

ww-pappel
Registriert
13. Februar 2016
Beiträge
13
Ort
Pforzheim
Ich hatte mich über die nette Begrüßung gefreut.
Und nun glaubst du, ich könnte einen Mammutbaum nicht von ner Lärche unterscheiden?
 

spiceminer

ww-buche
Registriert
3. Juli 2014
Beiträge
263
Ort
Oedheim
Hallo Spiceminer,
naja ich habe leider keine Trockenkammer.
Holz ist ein naturprodukt und Risse entstehen und gehören dazu...
Ich hänge ein Foto von meinem ersten Tisch dran, der hat auch einen Riss, aber das macht ihn aus :emoji_slight_smile:
https://www.woodworker.de/forum/tisch-mammutbaumscheibe-t95811.html
Grüße

Marc, du schaffst es nicht, mir das schlecht zu reden :emoji_slight_smile:

Seht schönes Stück!
Also ich habe eine sehr eingeschränkte Erfahrung mit dem Holztrocknen, mein erster Versuch war totaler Fehlschlag. Ich hätte jetzt 20 fette radiale Risse erwartet bei Deinem Tisch.... scheint ja recht unempfindlich gegenüber Rissbildung zu sein, die Holzart, die Du dir ausgesucht hast.
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.326
Alter
56
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Seht schönes Stück!
Also ich habe eine sehr eingeschränkte Erfahrung mit dem Holztrocknen, mein erster Versuch war totaler Fehlschlag. Ich hätte jetzt 20 fette radiale Risse erwartet bei Deinem Tisch.... scheint ja recht unempfindlich gegenüber Rissbildung zu sein, die Holzart, die Du dir ausgesucht hast.

Die Scheiben sind ja noch frisch. Bei diesen Dimensionen
sind Risse zu erwarten. Zu verhindern sind sie allerdings
auch nicht. Dunkel und gut belüftet gelagert kann gehen.
Stahlbänder die die Scheiben einsperren gehen auch. Ohne
Gewehr.:emoji_wink:
 

Baumfreundin

ww-pappel
Registriert
13. Februar 2016
Beiträge
13
Ort
Pforzheim
hmmm... auf meine Frage, ob ich das Holz jetzt frisch oder lieber getrocknet sägen lasse, hat sich noch niemand fachkundig geäußert...

Haaaalllloooo ??
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
6.449
Ort
Kiel
Klar, ein Apfel und ein Ei. Mamutbaum.......
Grosse Lârche vielleicht. Dazu noch Tropfnass.
Tut mir leid für die Einschätzung.

Hallo Mark,

Warum meinst Du , dass das kein Mammutbaum ist?

Zum Thema: Erfahrung habe ich damit nicht. Ich würde ihn jetzt halbieren lassen. Selbst 10cm Stärke brauchen ja noch ewig zum Trocknen. Wen man ihn dann aufschneiden will und er außen trocken und innen nass ist, kann das schön verzeihen.

Liebe Grüße
Pedder
 

Stick69

ww-esche
Registriert
2. Dezember 2008
Beiträge
493
Alter
53
Ort
NRW
Hi,

jetzt schneiden lassen und draussen luftig, aber vor Regen geschützt lagern.
Reißen wird die Scheibe eh. Aber das gehört dazu und kann durchaus seinen eigenen Charme haben. Viel Spaß damit, die Stücke sehen toll aus.

So long

Stick
 

tomcam

ww-robinie
Registriert
2. August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Hallo,

ich hab das die letzten Tage schon mal geschrieben, die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Loch in den Kern gebohrt, Risse sehr gut verhindern kann.... keine Gewähr, aber geklappt hat es in 19 von 20 Fällen....
 

dieweltistrund

ww-robinie
Registriert
31. März 2014
Beiträge
979
Ort
Eifel
Hallo Baumfreundin, Hallo in die Runde,

auf dem Foto im Kofferraum sieht man bei dem Mammutbaum sehr starke, tief eingekerbte Einbuchtungen, wie sie typischerweise bei Spannrückigkeit auftreten. Die Spannrückigkeit wäre hier bei der Hirnholzbearbeitung nicht das Problem, aber diese Einkerbungen werden natürlich noch stärker reißen, schwinden und arbeiten als der Rest von dem grob gewachsen Kern/Splintholz. Daher würde ich direkt aufschneiden und dabei wird sich u.U. das Problem schon lösen, wenn sich die Baumscheibe in "Tortenstücke" auflöst. Bitte nicht falsch verstehen, sondern im Gegenteil, ich freue mich immer über Menschen, die das Holz unserer "heimischen Exoten" estimieren.

Bei den Fotos von dem fertigen Tisch sieht man das dieser Baum gleichmäßiger gewachsen war. Im Anhang drei Fotos vom Mammutbaum Stock, Einschnitt und Bohle.

Gruß
Jörg
 

Anhänge

  • Mammut_Stock.jpg
    Mammut_Stock.jpg
    586 KB · Aufrufe: 78
  • Mammutbaum_säge.jpg
    Mammutbaum_säge.jpg
    351,1 KB · Aufrufe: 81
  • Mammutbaum_detail.jpg
    Mammutbaum_detail.jpg
    174,7 KB · Aufrufe: 76

Túrin

ww-robinie
Registriert
20. Dezember 2009
Beiträge
5.314
Ort
deheeme
Ich auch noch:
Ich nehme mal an, dass der Zweig und die Zapfen, die man auf dem Bild sieht, von diesem Baum stammen. Somit Riesenmammutbaum.

OT: Was ist das für ein Hund in Deinem Kofferraum, ggf. Rasse?
 

Stick69

ww-esche
Registriert
2. Dezember 2008
Beiträge
493
Alter
53
Ort
NRW
Hi,

OT: Yippie, lustiges Hunderaten:emoji_grin: Ich tippe auf irgendwas mit Dobermann, bitte noch nicht antworten.

Ich würde es nach dem auftrennen unbedingt mit tomcams Rat versuchen. Vielleicht eine Hälfte mit, eine ohne Loch.

So long

Stick
 

tomcam

ww-robinie
Registriert
2. August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Das klappt schon mit dem Loch, man muss es aber beobachten, wenn man sieht, dass es kleiner wird, dann nochmal nachbohren. Im günstigsten Fall hat man, wenn es trocken ist kein sichtbares Loch mehr.
 

spiceminer

ww-buche
Registriert
3. Juli 2014
Beiträge
263
Ort
Oedheim
Hallo Tomcat. Gibts da einen Tip für die Lochgröße, vlt. abhängig vom Plattendurchmesser?
Kann man ja dann anschließend noch mit einem Dübel verschliessen wenn es trocken ist.
 

Baumfreundin

ww-pappel
Registriert
13. Februar 2016
Beiträge
13
Ort
Pforzheim
Hallo,

ich hab das die letzten Tage schon mal geschrieben, die Erfahrung hat gezeigt, dass ein Loch in den Kern gebohrt, Risse sehr gut verhindern kann.... keine Gewähr, aber geklappt hat es in 19 von 20 Fällen....

Ja das habe ich auch schon gehört. Wie groß sollte das Loch sein? Das gilt bei einer kompletten Scheibe... dass die ev. reißt ist klar.
Aber wie man an der Maßerung deutlich erkennen kann, ist das grad mal die Hälfte einer Scheibe.

Danke für die konstruktive Kritik :emoji_slight_smile:
 

tomcam

ww-robinie
Registriert
2. August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Also wir haben anfänglich ein 10mm Loch gebohrt, in eine Kastanien-Scheibe von ca 600mm Durchmesser, dieses war nach drei Wochen zu, wieder 10 mm gebohrt, diese war nach etwas über zwei Monaten wieder zu, dann nochmal ein 10er, das war nach knapp einem Jahr dann ganz weg. Also seit dem haben wir immer mit einem 15mm Loch begonnen und dann nach Beobachtung und Gefühl nachgebohrt.
Bei einer 700mm Wenge.Scheibe haben wir gleich mit einem 30mm Loch begonnen, da wurde nach einem anderthalb Jahr nochmal ein 8mm Loch gebohrt, dieses war zwei Jahre später wiederum auch komplett verschwunden.

Schön, jetzt wo ich so schreibe, weiß ich auch endlich, woher der Begriff "verschwunden" herkommt :emoji_slight_smile:
 

Baumfreundin

ww-pappel
Registriert
13. Februar 2016
Beiträge
13
Ort
Pforzheim
War eben nochmal in der Garage (hmm da riecht es grad soo herrlich)
um die Einzelteile zu fotografieren.

Der Würfel war vorm Beifahrersitz "versteckt"
 

Anhänge

  • IMG_4038.JPG
    IMG_4038.JPG
    428 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_4045.JPG
    IMG_4045.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 60
  • IMG_4043.JPG
    IMG_4043.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 64
  • IMG_4042.JPG
    IMG_4042.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 57

tomcam

ww-robinie
Registriert
2. August 2013
Beiträge
1.748
Ort
Lengenfeld
Das sind alles nur Segmente? da brauchst Du natürlich nicht zu bohren.....Risse dürften da keine kommen wenn es langsam trocknet.
 
Oben Unten