Pferdeanhänger neu aufbauen

Hilfesuchende

ww-pappel
Mitglied seit
5 November 2007
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich brauche mal dringend Hilfe. Wir haben vor unseren Pferdeanhänger neu aufzubauen, da er vom Holz her ziemlich verrottet ist.
Ich weiß, dass für den Anhängerbau Siebdruckplatten verwendet werden.
Heute habe ich gehört, dass man angeblich auch Vorsatzschalungen (die heißen Betoplan) nehmen kann.
Die wären genauso haltbar und beschichtet wie die Siebdruckplatten.
Sie sahen auch fast genauso aus wie die Siebdruck, nur dass man diese Schalungsplatten angeblich nicht streichen kann, da sie auf beiden Seiten glatt sind.

Nun zu meiner Frage: Kann ich denn anstatt den Siebdruckplatten diese Vorsatzschalungen nehmen ? Natürlich nur für die Wände. Bodentechnisch sollen Bohlen verwendet werden. Oder haben die Nachteile? Die gibt es auch in den Stärken wie die Siebdruckplatten. Kosten aber nur ein Viertel.
Oder bekomme ich dann Ärger bei der TÜV-Abnahme?

Ich wäre für jeden Rat und Tipp dankbar, denn es ist echt zu überlegen, ob es sich lohnt den Anhänger mit den Siebdruckplatten neu aufzubauen. Das Fahrgestell ist nämlich aus dem Jahre 1978.
Von wegen Kosten und so.

Warte gespannt auf Antworten.

LG Hilfesuchende
 

Holzbasti

ww-buche
Mitglied seit
24 Januar 2006
Beiträge
264
Ort
Riedstadt / Hessen
tach!

in welchem zustand ist denn das fahrgestell? wenn das halb weggerostet ist würde ich sagen es lohnt sich net mehr das ding neu aufzubauen.
nicht das bei fahren sich das gestell auflöst und die pferde ohne rollen auf der straße stehen.
ich würde einfach mal ausmessen was ich brauche, das zusammenrechnen und vergleichen was sich wohl mehr lohnt, restaurieren oder zum schrott und was gutes gebrauchtes oder neues anschaffen...
 

Unregistriert

Gäste
Hallo,
ja das ist schon klar, dass wir nach dem Abbau erstmal nach dem Fahrgestell schauen. Wenn das durch ist hat sich das eh erledigt.

Meine Frage war nur : Sind diese Schalungsbretter ( heißen Betoplan ) im Prinzip dasselbe wie Siebdruckplatten ? Sie sehen jedenfalls fast identisch aus. Kann man die dann auch für den Aufbau benutzen ?
Beziehungsweise wo liegt der Unterschied ausser im Preis ( Haltbarkeit, Wetterbeständigkeit etc. ).

Der Mitarbeiter im Baustoffgeschäft sagte die könnte man auch nehmen. Kann man halt nur nicht streichen. Sind aber genauso beschichtet wie die Siebdruck.

LG
 

Sven32

ww-fichte
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
17
Hallo,

beids. glatte Platten kann man auch dafür nehmen. Wird auch bei vielen Anhängerbauern so gemacht. Mit dem Streichen stimmt so auch nicht ganz. Mit bestimmten Haftgrund kann man auch eine befilmte Platte streichen. Da sollte man dan aber jemanden Fragen der davon Ahnung hat.
Du solltest aber auf die Qualität der Platten achten. Du schreibst, dass Du bei einem Baustoffhändler nachgefragt hast. Die haben z.Zt. of Platten aus China. Das könnte evtl. eine böse Überraschung beim Schneiden ergeben. China hat hin und wieder größere Probleme bei der Qualität. Ich würde an Deiner Stelle Platten aus Finnland, Russland, Polen mit einer Birken-Mittellage vorziehen.
Einen Unterschied zwischen der Betoplan und der Siebdruck gibt es eigentlich nur in der Oberfläche. Die Beschichtung ist bei den Standardplatten identisch. Für die Seitenwände ist es eigentlich besser beids. glatte Platten zu nehmen. Die lassen sich leichter reinigen als eine Siebdruckplatte

mfg
Sven
 

raftinthomas

ww-robinie
Mitglied seit
16 Oktober 2004
Beiträge
3.810
Ort
Aachen/NRW
auch wenns schon ne woche alt ist: betonpan und siebdruck ist generell die gleiche platte, lediglich ist die oberflächenstruktur ist anders. generell würde ich im bodenbereich unbedings eine siebdruck nehmen, betopan ist einfach sauglatt, und das pääd (wie man hier im raume sagt) muss ja im fahrbetrieb einen sicheren stand haben.
für wände ist es schlicht egal, im gegenteil, die betonpan wwird sich besser reinigen lassen.
 

Unregistriert

Gäste
Hallo zusammen,

danke für Eure Hilfe. Wir sind schon weiter mit dem Anhänger aufbauen. Also das Fahrgestell ist geschweisst, grundiert und gestrichen worden.

Wir werden nächste Woche für die Wände die Betoplan kaufen und bei dem Boden sind wir am überlegen, ob wir Holzbohlen einziehen anstatt einer Siebdruckplatte.

Ist aber noch nicht so sicher. Was meint ihr ? Von wegen Stabilität und Haltbarkeit ?(Nässe, Urin)

Danke übrigens auch für den Tipp mit dem anderen Forum. Vielleicht ist der Link später noch hilfreich :emoji_slight_smile:

LG
 

Karli1

ww-fichte
Mitglied seit
14 Juli 2007
Beiträge
21
Die Frage nach Stabilitaet kannst du dir am Besten selbst beantworten, denn dafuer verantwortlich sind die Auflager...
Aber wenn es sich um die reine Betrachtung handelt ob nun Bretter/ Bohlen deinen Haenger schmuecken sollen oder eine Siebdruckplatte. Dann ist eine Platte stabiler als das Holz. (aehnliche Staerke vorausgesetzt)
Bei der Haltbarkeit gegenueber Urin siehts genauso aus. Interessanter ist die Frage wie Verhaellt sich die Oberflaeche der Platte bei Beanspruchung durch Hufe... Aber wenns nach 2 Jahren nichts mehr ist, dann wird der Boden erneuert und etwas anders kommt rein.
 

emil51

ww-nussbaum
Mitglied seit
6 Juli 2005
Beiträge
90
Ort
bayern
Du kannst auch auf die Bodenplatte Gummimatten montieren. Hier gibt es Matten mit Riffelblechoptik. Erhältlich bei Ebay.
 
Oben Unten