Parkett verkleben, harten alten Teppichkleber entfernen.

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Hans208, 27. April 2015.

  1. Hans208

    Hans208 ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich will in einem Zimmer Mehrschichtparkett verlegen (geklebt). Nun ist dort leider noch alter Teppichkleber drauf.
    Der Kleber ist Steinhart und auch keine Teppichreste mehr dran. Unter dem Kleber ist gespachtelt.

    Ich nehme mal an direkt auf den Teppichkleber den Parkett kleben ist nicht so gut oder mit Grundierung machbar?

    Wie bekomm ich den Teppichkleber am besten runter? Von der Konsistenz her denke ich mir ist schleifen das sinnvollste. Hab mich schon im Baumarkt erkundigt und die meinen ich bekomm das mit einer Eintellerschleifmaschine +Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. runter. Habe da nur etwas Angst das es mir damit auch gleich die ganze Spachtelmasse mit weg haut.

    Hat sonst noch wer einen Tipp für mich?`


    Gruß
    Hans
     

    Anhänge:

  2. borbe

    borbe ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Bad Segeberg
    Schleifen könnte problematisch werden, da es Dir u.U. die Scheiben zusetzt. Ich glaub ich würde grob abspachteln (bei dickeren Placken mit einem Teppich Stripper) was einfach weg geht, Ausgleich drübergießen und gut ist.
     
  3. Hans208

    Hans208 ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Hm ok, also der kleber ist nicht mehr elastisch. Ist wie gesagt steinhart und spröde. Setzt der mir wahrscheinlich trotzdem die Scheibe zu wenn die ganze Sache warm wird durchs Schleifen? Wäre blöd wenn ich mir die Maschine ausleih und dann merke das es so nicht geht.

    Ausgleich spachteln wollte ich eigentlich vermeiden. Am liebsten wäre es mir den Kleber runterschleifen, evtl. grobe Sachen spachteln, Grundierung und dann Parkett drauf.

    Direkt mim Parkettkleber auf den harten Teppichkleber geht nicht oder? Der ist so haftet so gut, das ich mir keine sorgen mache das der sich löst. Nur weiß ich nicht wie der Parkettkleber auf dem anderem Kleber haftet.
     
  4. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    78655 Dunningen
    Es wäre hier ratsam eine sog. Sanierungsfräse einzusetzen um den Kleber restlos zu entfernen. Alles andere, mit Verlaub, ist Murks.
     
  5. Hans208

    Hans208 ww-pappel

    Beiträge:
    8
    @Neige
    Ja wie gesagt, am liebsten würde ich auch gerne den Kleber runter machen.

    Sanierungsfräse, meinst du so Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Wäre etwas mühsam da es doch einige qm sind. Aber wenn welche Scheibe würdest du nehmen? PKD?
     
  6. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    78655 Dunningen
    Für Eintellerschleifmaschinen gibt es Diamantschleifteller, frag mal im Baumarkt danach. Mit denen bekommt man recht gut den Kleber ab. Von den Hartmetallscheiben halte ich wenig, da es die ziemlich schnell zerfleddert.
     
  7. Hans208

    Hans208 ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Hab leider schon vergebens nach einer Dia Scheibe gesucht.
    Wird nirgend vermietet, außer die ganz fetten Estrichfräsen, aber die sind da nix für...
     
  8. Heimwerker_1957

    Heimwerker_1957 ww-nussbaum

    Beiträge:
    96
    Ort:
    jwd
    Hallo Hans, ich habe mal 16m² Kleber mit dieser Scheibe DIA ABRASIVE-D130 PREMIUM von Festool entfernt. Die Maschine mit Scheibe und passendem Staubsauger habe ich in Berlin gemietet. Viel Energie bei dem Projekt. Gruß Hardy
     
  9. Hans208

    Hans208 ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Danke für die Antworten.
    Werde nun mit der HM Scheibe versuchen. Wenn das klappt wäre das die schnellste und billigste Lösung.
    Hab noch einen Tipp gelesen: Beim Schleifen Quarzsand verwenden, dann soll angeblich die Scheibe nicht so schnell zusetzen...

    Werde berichten wie es gelaufen ist.
     
  10. Spyderco

    Spyderco ww-esche

    Beiträge:
    468
    Ort:
    Augsburg
    Falles es nicht zu spät ist, kannst du noch einen Stripper in Erwägung ziehen.
    Ich meine hier nicht die California Dreamboys :cool:, sondern eine Maschine, eine Art großer Winkelschleifer am Stil, der statt der üblichen Scheibe, zwei gegenläufige Klingen aufweist.
    Mit diesem Ding kann man reletiv problemlos Teppichreste und/ oder Kleberreste abschieben. Auch widerspenstige! Quasi eine Motorspachtel.
    Das geht ganz zügig und staubt wenig, im Vergleich zu der Schleiferei.
    Leise ist das Teil aber auch nicht. Man muss ja hören, dass da gearbeitet wird:emoji_grin:
    Man findet es unter dem Namen; Stipper, Objektstripper, Bodenstripper etc.
    Den Stripper bekommst du in der Regel bei jedem Maschinenverleih.

    Nette Grüße

    Spyderco
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden