Parkett: Fertig- oder Industrieparkett

Unregistriert

Gäste
Hallo zusammen.

Ich habe ein großes Mehrfamilienhaus gekauft, welches in den kommenden Monaten komplett saniert und gedämmt wird. In dieses Haus möchte ich auf 1 1/2 Etagen selbst wohnen und auf 1 1/2 Etagen Gewerbe betreiben (Computerladen mit Werkstatt und Laufkundschaft).

Mein Schreiner hat mir ein Angebot für Eiche-Fertigparkett gemacht, welches er verkleben möchte. Ich habe mich aber seither ein wenig informiert und bin mir nicht sicher, ob Fertigparkett mit ca 4 mm Nutzschicht für mich in Frage kommt.

Da ich im Wohn- und Gewerbebereich den gleichen Boden haben möchte und die Gewerbefläche (z.B. durch Rollenstühle) beantsprucht wird, tendiere ich zu Industrieparkett.

Dieses ist auch deutlich günstiger und ich habe mind. 10 mm Nutzschicht.

Was ist die beste und günstigste Wahl für mich (Materialpreis + Verlegen + Endbehandlung)

a) Fertigparkett schwimmend
b) Fertigparkett verklebt
c) Industrieparkett (günstiges Material, aber höherer Aufwand)

Danke für Eure Tipps

Thomas
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Industrieparkett ist optisch auch eine andere Hausnummer. Die Oberfläche wird meistens mit einem bestimmten Verfahren geölt. Der Höhenaufbau ist auch anders (20mm fertig).
Arbeitsaufwand je nach Voraussetzungen (Epoxyuntergrund zum Absperren, Sanden zur Kleberhaftung, Kleben des Parketts, Schleifen, Spachteln, Ölen)...

Resistenter ist er auf jeden Fall, preislich ist eigentlich nur der Rohparkett günstiger, der Arbeitsaufwand viel höher, das Ergebnis (je nach Geschmack) schöner.

Schwimmend verlegt sicherlich am günstigsten, Fertigparkett geklebt im Wohnbereich nur bei grossen Flächen sinnvoll.
 
Oben Unten