Pappel-Multiplexplatte mit Buche-Furnierauflage

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Nik, 10. Mai 2011.

  1. Nik

    Nik ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich bin aktuell auf der Suche nach einer Multiplex-Platte für den Reisemobil-Ausbau in Stärke 12 o. 15mm. Optik sollte Buche sein, aus Gewichtsgründen hätte ich allerdings gerne eine Trägerplatte aus Pappel (ca. 500 kg/m3) anstelle von reiner Buche (ca. 700 kg/m3).

    Kann mir jemand eine (bezahlbare) Quelle dafür im Raum Köln/Düsseldorf/Niederrhein nennen?

    Die Fa. europlac bietet etwas ähnliches unter dem Namen 'Birkoplex' mit einer Birke-Trägerplatte und Deckfurnier aus verschiedensten Hölzern (u.a. auch Buche) an. Leider bringt die Birke nicht ganz die Gewichtsvorteile der Pappel...

    Vielen Dank für jeden Tipp & Gruß aus Neuss

    Nik
     
  2. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    792
    Ich kenne Multiplex nur in Birke und Buche durch und durch.

    Was Du suchst ist Pappelsperrholz Buche furniert (oder - weil Du Buche-"Optik" schreibst: foliert). Entweder suchst Du mal bei den einschlägigen Reisemobil-Ausbau-Anbietern (Reimo, Berger und wie sie alle heißen) oder an den örtlichen Tischler, der Dir Pappelsperrholz nach Deinen Wünschen furnieren oder mit Schichtstoff belegen kann.
     
  3. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.667
    Ort:
    Spalt
    Hallo

    Es gibt wirklich Pappel MPX mit Buche fertig furniert oder hat es zumindest gegeben, habe ich selber schon verarbeitet.

    Ist allerdings schon ein paar Jährchen her, ich weiß leider nicht mehr, woher ich diese Platten hatte.

    An deiner Stelle würde ich zwei oder drei Schreiner in deiner Ecke aufsuchen und sie danach fragen, bei deren Holzlieferanten wird schon irgend einer diese Platten im Lieferprogramm haben.

    Allerdings musst du dann immer ganze Platten abnehmen oder zumindest die ganze Platte bezahlen, da dies im normalfall keine übliche Platte ist, damit der Schreiner mit Resten noch was anfangen kann.
     
  4. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wuppertal
    Es gibt auch federleichte Honeycomb-Kunstharzplatten in Echtholz furniert. Ist sauteuer und wird im Flugzeug- und Yachtbau eingesetzt. Aber federleicht und erstaunlich stabil.

    Gruß vom Rhein


    Michael
     
  5. HolzLackwurm

    HolzLackwurm ww-eiche

    Beiträge:
    379
    Ort:
    46325 Borken
    Genau so machen es unsere Kunden. Vorteil mit den furnieren kann der Tischler die Platten in Abwicklung herstellen. d. h. einheitlicher Verlauf des Buchenfurniere.
    :emoji_slight_smile:
     
  6. Nik

    Nik ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Hallo,

    vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen! Mit der Optik habe ich mich etwas falsch ausgedrückt - die Oberfläche sollte Echtholz-Buche sein.

    Reimo, Berger etc haben leider nur reine Pappel-Multiplex oder Pappel beschichtet mit Kunststoff im Angebot.

    Ein Bezug von Multiplex mit Weichholz-Mittelschicht (Okoumé, Fuma, ...) und Buche-Furnier-Decklage scheint zwar generell möglich aber anscheinend gibt es bei den afrikanischen Hölzern aktuell Lieferprobleme. Dazu wäre mir aufgrund des Standvermögens Pappel deutlich lieber.

    Honeycomb+Furnier wäre sicherlich die Luxus-Variante... werde dem mal nachgehen aber ich glaube es wird dann leider am "sauteuer" scheitern. :emoji_wink: Zudem stelle ich mir gerade die Frage, wie ich die Kanten hinbekomme wenn ich die Dinger selber zuschneide (Ist das mit üblichem Holz-Werkzeug überhaupt möglich?).

    Das mit dem Schreiner wird wohl der richtige Weg sein! Ist das ein Standard-Vorgang oder brauche ich jemand Speziellen mit einer Furnierpresse? Ganze Platten würde ich natürlich abnehmen - bräuchte aktuell 3 Stk. Hat jemand einen Tipp für Düsseldorf/Neuss?

    Nochmals vielen Dank

    Nik
     
  7. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    5.226
    Ort:
    63xxx, am Main
    guude,

    guckst Du, wenn's nicht unbedingt mpx sein muß:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    gut holz! justus.
     
  8. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    792
    Nicht jede Tischlerei hat (noch) eine Furnierpresse, dennoch ist das furnieren als "Standardvorgang" in der Tischlerei zu bezeichnen. Frag einfach nach. Ein Tischler ohne Presse kann Dir sicher den nächsten mit solcher Ausstattung nennen.
     
  9. Frankenholzwurm

    Frankenholzwurm ww-robinie

    Beiträge:
    1.667
    Ort:
    Spalt
    Hallo

    Ich glaube, das zum Schreiner/Tischler gehen und furnieren lassen ist falsch verstanden worden oder ich habe es etwas missverständlich formuliert.

    Ich meinte damit, zum Schreiner gehen und die fertige Platte vom Händler liefern lassen.

    Ich hab mittlerweile noch eine 2009er Preisliste von einem unserer Lieferanten durchgeschaut, da waren die Platten noch in der Lagerliste.

    Pappel MPX mit Buche Messerdeck, allerdings nur in 19mm auf Lager.

    Ob die Platten aktuell noch drin sind weiß ich nicht, wird dir aber der großen Entfernung wegen auch nicht viel nützen.

    Alternativ kann natürlich die Pappel MPX auch nachträglich furniert werden, wie es die anderen vor mir schon vorgeschlagen haben.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden