Paneelsäge bis 600 € inklusive Sägetisch gesucht - Brauche ich eine Drehzahlregelung?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Brix, 13. September 2016.

  1. Brix

    Brix ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer guten Paneelsäge und bin mir nicht sicher, was ich wirklich benötige.

    Ich möchte primär Holz damit schneiden und zwar alles was beim Renovieren oder bei kleinen Bastelprojekten z.B. Hochbeet, Regale usw. so anfällt. Konkret steht demnächst die Verkleidung eines Balkons und eine Holzterrasse an.
    Später möchte ich aber sicher auch andere Materialien wie Aluminum und Plexiglas schneiden. Nun frage ich mich, ob ich dafür wirklich eine Drehzahlregelung benötige oder ob ich mir den Aufpreis sparen kann.

    Eine Kombinationssäge benötige ich nicht, da schon eine Tauchsäge vorhanden ist.

    Generell kaufe ich gerne nach Möglichkeit bezahlbares Profiwerkzeug - auch wenn ich es nicht entsprechend nutze ist es schön zu wissen, dass es lange hält und dabei gut funktioniert :emoji_slight_smile:

    Preislich dachte ich an ein Limit von ca. 600 € inklusive Sägetisch, gerne weniger.

    Ich habe mir jetzt einfach mal die Sägen von Bosch im WWW angesehen und die gefallen mir ganz gut.
    Wenn jemand einen anderen Vorschlag hat, bin ich für alles offen :emoji_wink:

    Hier habe ich einmal die entdeckten Modelle, deren ungefähren Preise inklusive Sägetisch sowie Vor- und Nachteile aufgelistet.

    • Bosch GCM 8 SJL inklusive GTA 2600 ca. 380 € + Laser - Keine Drehzahlregelung
    • Bosch GCM 8 SDE inklusive GTA 2600 ca. 565 € + Laser, Drehzahlregelung, Nachfolger von SJL
    • Bosch GCM 10 S inklusive GTA 2600 ca. 538 € + Größere Schnittkapazität (wird vermutlich selten gebraucht) - Kein Laser, keine Drehzahlregelung

    Der Preisunterschied zwischen der SJL und den anderen ist schon recht groß.
    Insofern frage ich mich, ob sich der Aufpreis lohnt.
    Was meint ihr?

    Und vielleicht habt ihr auch noch ganz andere Vorschläge für mich :emoji_wink:

    Vielen Dank :emoji_slight_smile:
     
  2. 4runner

    4runner ww-birnbaum

    Beiträge:
    222
    Ich habe eine Dewalt DW770 und bin damit sehr zufrieden. Habe beim Fachhändler knappe 340 bezahlt (ohne Tisch). Einen Tisch gibt es auch dafür.

    Als ich die anfang des Jahres gekauft habe, stand keine Bosch GCM 8 weit und breit bei beim Händler rum, sonst wäre mir die Entscheidung =>Bosch:emoji_grin:ewalt<= sicher schwer gefallen.

    Laser habe ich nicht und brauche ich nicht. Drehzahlregelung habe ich noch nie gebraucht, ich hatte vor der DeWalt eine Kapex KS88, da stand der Regler immer auf maximum.

    Die Bosch hat eine größere Schnittkapazität, dafür braucht die Dewalt deutlich weniger Platz.
     
  3. khkb

    khkb ww-robinie

    Beiträge:
    811
    Ort:
    Wiesmoor
    Moin Brix,

    Da könnten jetzt haufenweise Dinge folgen.... Ich werde mich da nicht einreihen, da ich, verzeih' mir bitte, Deine Anfrage für einen anderen Zweck nutzen möchte.

    Kann mir irgendeiner der hier Mitlesenden, eventuell ja auch Du, den Unterschied zwischen einer Kapp- / Gehrungssäge und einer Paneelsäge erklären? Betrachte ich nämlich die entsprechenden Bilder, so sehe ich keinen signifikanten Unterschied.

    Achja: ich habe bei meiner Kappsäge eine variable Drehzahleinstellung noch niemals vermisst, bin aber auch nur ein schlichter Hobbytischler und DIY.
     
  4. Brix

    Brix ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Danke für den Tipp, die werde ich mir auch mal ansehen :emoji_slight_smile:


    Ich glaube ich kann dies das beantworten, aber wenn die Antwort nicht ganz korrekt ist, möge man mir dies als Laie bitte verzeihen :emoji_wink:

    Bei einer Kapp- / Gehrungssäge hast du keine Zugfunktion sondern die Säge geht einfach nur "runter", daher kannst du keine so langen Schnitte machen, wie mit einer Paneelsäge, die eben einen Auszug besitzt und sich somit nach vorne und hinten bewegen lässt.
     
  5. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    1.990
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    Ne, das ist nicht der Unterschied.
    Das ist wohl herstellerspezifisch anzusehen.
    Z. B. Metabo.
    Die KGS haben die Zugfunktion, die KS haben diese nicht.
    Gruß Reimund
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden