OSB-Platten farbig gestalten

Weichholz-Wurm

ww-pappel
Registriert
21. November 2012
Beiträge
4
Hallo Holz-Profis,

obwohl seit einiger Zeit farbige OSB-Platten auf dem Markt sind, möchte ich gerne wissen, wie man sie grundsätzlich selbst einfärben kann.

Ich habe mich hier bereits durch ein paar Threads gewühlt und finde im Prinzip auch Ratschläge. Allerdings beschränkt sich - sobald es detaillierter wird - die Info meist auf namentlich genannte Produkte.

Ich benötige jedoch allgemeinere Informationen, ohne Produktnamen - besser gesagt, was eignet sich überhaupt zum Einfärben (Beize, Lasur, o.Ä.), wie geht man grundsätzlich vor und wie muss die behandelte Oberfläche geschützt werden?

Außerdem habe ich beim Lesen Eurer Beiträge den Eindruck gewonnen, dass man aufpassen muss, welche Produkte man kombiniert. Was könnte ich also falsch machen?

Danke für Eure Antworten :emoji_slight_smile:
Weichholz-Wurm
 

HolzLackwurm

ww-eiche
Registriert
7. Dezember 2010
Beiträge
379
Ort
46325 Borken
Hallo
meistens werden die OSB Platten mit Lasurlack (eingefärbten Lack) lackiert oder mit einem eingefärbten Oel bearbeitet.
Es gibt geschliffene OSB Platten oder ungeschliffen da ist ne leierung drauf.
und ja nach dem Lasieren must du noch eine farblose schutzschicht drauf machen sonst läufst du schnell alles wieder ab
 

Weichholz-Wurm

ww-pappel
Registriert
21. November 2012
Beiträge
4
Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Hmmm, vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt :emoji_open_mouth:, denn an so eine komplizierte Methode wie Einfärben mit Flüssigkunststoff habe ich nicht im Entferntesten gedacht. Eher an farbenfrohes Lasieren, Lackieren oder Beizen.

Was wäre denn zu empfehlen und welche Methode eignet sich bei leichter, mittlerer und starker Beanspruchung (z.B. Wände = leicht, Tischplatten oder Regale = mittel, Fußböden = stark)?

Schönen Abend
Weichholz-Wurm
 

buniq

ww-eiche
Registriert
27. Juli 2011
Beiträge
347
Ort
Seelze/Letter (Hannover)
Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Hmmm, vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt :emoji_open_mouth:, denn an so eine komplizierte Methode wie Einfärben mit Flüssigkunststoff habe ich nicht im Entferntesten gedacht. Eher an farbenfrohes Lasieren, Lackieren oder Beizen.

Was wäre denn zu empfehlen und welche Methode eignet sich bei leichter, mittlerer und starker Beanspruchung (z.B. Wände = leicht, Tischplatten oder Regale = mittel, Fußböden = stark)?

Schönen Abend
Weichholz-Wurm
Meinst Du in etwa diese Richtung?

Gruß Peter

 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Registriert
29. November 2011
Beiträge
1.426
Gibts die in farbig fertig zu kaufen?
Dann könnte ich mir vorstellen, dass die Holzsplitter vorm verleimen durch ein Beizebad gewandert sind. Damit wäre die Platte dann wirklich durchgehend gefärbt und ließe sich auch schleifen, ohne dass sich die Farbe ändert (Abschleifen beim Fußboden zum Beispiel). Das jetzt nachträglich so hinzubekommen, ist nahezu unmöglich.
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.022
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Hmmm, vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt :emoji_open_mouth:, denn an so eine komplizierte Methode wie Einfärben mit Flüssigkunststoff habe ich nicht im Entferntesten gedacht. Eher an farbenfrohes Lasieren, Lackieren oder Beizen.

Was wäre denn zu empfehlen und welche Methode eignet sich bei leichter, mittlerer und starker Beanspruchung (z.B. Wände = leicht, Tischplatten oder Regale = mittel, Fußböden = stark)?

Schönen Abend
Weichholz-Wurm


Hättest Du Dir die Mühe gemacht das Datenblatt zu lesen, hättest Du es erkannt, daß es sich um ein farbenfrohes Streichen oder Rollen handelt:emoji_grin:
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Für mäßige Beanspruchung würd ich es mal mit Gori 33 oder Clou Lacklasur probieren. Vorher anschleifen, damit die Oberfläche aufnahmefähig wird. Auch Osmo Dekorwachs könnte funktionieren.

Ob man OSB vernünftig gebeizt bekommt, wäre mal einen Versuch wert. Wenn das geht, danach dann noch mit Klarlack drüber.
 

Weichholz-Wurm

ww-pappel
Registriert
21. November 2012
Beiträge
4
Und noch mal hallo!

So langsam bekomme ich - dank Eurer Antworten - eine Vorstellung davon was möglich ist.
@buniq - sieht richtig toll aus, auch wenn es nur braun ist. Wie hast Du das hinbekommen?
@bello - *schäm*, ich hab's tatsächlich nicht gelesen, weil ich spontan an Plastik gedacht habe. Okay, rollen und streichen lässt sich das Zeug, aber Braun, Grautöne und Weiß sind in meinen Augen nicht wirklich farbenfroh :emoji_wink:
@WinfriedM - der Vorschlag mit der Lacklasur gefällt mir, denn so etwas scheint es auch in "bunt" zu geben.

Euch allen Danke für die Antworten
Weichholz-Wurm
Weichholz-Wurm
 

buniq

ww-eiche
Registriert
27. Juli 2011
Beiträge
347
Ort
Seelze/Letter (Hannover)
@buniq - sieht richtig toll aus, auch wenn es nur braun ist. Wie hast Du das hinbekommen?
Hallo
Ist kein Braun, sondern Goldteak :rolleyes:
Die OSB-Platte ist 2x Wasserlöslichen Beize (Clou - zum selber anrühren) gebeizt und danach 2x mit 1k-PUR Klarlack lackiert.
1k-PUR reicht völlig bei OSB aus, da OSB eh schon eine Harte Oberfläche hat.
Die gezeigte Platte wird jeden Tag extrem beansprucht und zeigt nicht im geringsten eine abnutzung.
Man kann jeder erdenkliche Beize dafür nehmen.
Farbton ist egal.
Ob Blau, Rot, Grün ect. funktioniert einwandfrei.

Es ist auch egal, ob die OSB-Platte Roh oder schon von Haus aus Contiface (Transparenter Leimfilm) beschichtet ist.
Anschleifen reicht aus.
Die im Bild gezeigte OSB-Platte war von Haus aus schon Contiface beschichtet.

Gruß Peter
 
Oben Unten