OSB-Platten als Fußboden verlegen - geschliffen oder ungeschliffen

Greenhorn76

ww-pappel
Registriert
23. August 2009
Beiträge
1
Ort
Oldenburg
Hallo zusammen,

ich möchte 45qm OSB-Platten als Fußboden verlegen. Unsere Kinder sollen drauf spielen, auch krabbeln. Den Teppichboden reiße ich raus. Ich habe mir 3mm Trittschalldämmung besorgt sowie Parkett-Leim.

Jetzt muss ich mit die Platten kaufen. Ich würde 12mm kaufen. Soll ich die geschliffene oder die ungeschliffene Variante nehmen ?

Muss ich danach noch veredeln mit Lack oder so ? Muss ich dann zwischenzeitlich nochmal schleifen ? Habe nur einen Schwingschleifer und vermute, dass mir dann danach die Hand abfällt, sollte es nötig sein. Am besten würde ich auf das lackieren ganz verzichten.

Bitte gebt mir einen Tipp, damit ich mein Projekt nicht gefrustet beginnen muss.

Danke euch
 

McBride

ww-robinie
Registriert
23. Oktober 2011
Beiträge
787
Ort
Sachsenland
Nimm die geschliffene Variante, die ist glatt und fertig für die Behandlung.
Benutze eine kurzflorige breite Lackwalze zum Lackieren. Nach der Austrocknung fühlst du mal mit der Hand,
wenns noch rauh ist nimm feines Schleifpapier (mind 150) und gehst manuell drüber,
das würde ich garnicht mit dem Schwingschleifer machen, wenn dann ganz sanft.
Du musst nur die feinen Holzfasern etwas abschschleifen, welche sich beim ersten Lackieren/bei der ersten Wasseraufnahme aufstellen.
Danach ein zweites und evtl. drittes Mal wiederholen, Herstellerhinweise beachten!

Trotzdem würde ich für die Kids kein OSB verwenden, Bedenken zwecks schädlicher Inhaltsstoffe im Kleber sind oft zu finden.
Warum nicht Laminat?
 

freakazoit

ww-ahorn
Registriert
2. Juli 2013
Beiträge
113
Ort
Wartburgkreis
Hallo,

ich habe im Gartenhaus mit Clou OSB Lack 3 Schichten lackiert, bin damit sehr zufrieden.
Unlackiert würde ich das nicht nutzen.

Grüße

Freakazoit
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
67
Ort
Köln
Würde OSB weder lackiert noch
wie auch immer beschichtet in
einem Kinderspielraum verwenden.

Weder die Herstelleraussagen, noch
das Prüfverfahren ist wirklich für die
Nutzung genügend belastbar.

Wenn es glatt und pflegeleicht sein
soll, nimm Linoleum. Wärmer wird
der Boden bei 12mm auch nicht sein,
dazu reicht die Speichermasse nicht.

Es gibt auch Massivholzböden mit
Klammerbandtechnik, die kannst
du auf glatten Estrich ohne Bohren
verlegen. Berthold, Junckers u.a.m
liefern dir das fertig geölt.

LG Harald
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.326
Alter
56
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Vielleicht gefällt dir eine andere Variante.
Du bleibst bei deinem OSB - Bodenaufbau
aber statt zu lackieren oder ölen klebst du
einen Korkboden auf. Du wirst überrascht
sein wie angenehm das ist.
 

marcushobelt

ww-ahorn
Registriert
20. Juli 2014
Beiträge
105
Ort
Baden Württemberg
Hallo,
Ich hab bei mir zuhause auch Zimmer mit OSB Boden. Ich hab die beim Holzhändler und nicht im Baumarkt gekauft. Da habe ich auch eine große Schleifmaschine (gratis) bekommen zum zwischenschleifen und den restlichen Lack der übrig war hat er auch zurück genommen. Der Holzhändler ist beim qm Preis evtl. ein bisschen teurer als der Baumarkt, das hat sich in meinem Fall aber durch den sehr guten Service und die Beratung gelohnt.
Aufs lackieren verzichten solltest du nicht. Der Boden ist sonst nie ganz Splitterfrei und dreckig wird das Holz auch, geschweige denn wenn du mal nass wischen willst.
Unsere Kinder spielen auch auf dem OSB Boden. Geht problemlos.

Gruß und viel Erfolg
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
67
Ort
Köln
Marcus

das Kinder gut auf OSB Böden spielen
können, war auch nicht die Frage.

Ob ich meine Kinder, jetzt eher Enkel,
auf einem OSB Boden gut aufgehoben
finde beim Spielen, das kann nur jeder
mit seinen eigenen Ansprüchen regeln.

LG Harald
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Schau dir auch mal ESB-Platten an, die sind feiner in der Streuung und oft auch günstiger, als OSB. Vorsicht bei wasserbasierten Lacken, da quellen manchmal ganz stark die Holzspäne auf, das gibt dann eine sehr unebene Oberfläche.

Persönlich würde ich aber auch lieber echtes Linoleum legen. Ist auch ein weitgehend natürliches Material.
 

skicu

ww-birnbaum
Registriert
30. Oktober 2011
Beiträge
237
Ort
Rehau
Auf vorgeschliffenen OSB Boden habe ich bisher immer Hartwachsöl mit einem großen Spachtel aufgebracht. Nach ein paar Tagen Trocknungszeit war ich damit immer sehr zufrieden, mehr nachgearbeitet habe ich nie, also kein Zwischenschliff, kein zweiter Ölauftrag...
Wenn stark beanspruchte Stellen nach ein paar Jahren nicht mehr schön aussehen, kann man immer noch nachschleifen und nochmal ölen.
Allerdings sehe ich OSB auch immer als günstige Lösung für einen zweckmäßigen Boden. Dafür würde ich mir nie so viel Mühe geben wie vielleicht für einen schönen Eichen-Dielenboden im "guten Wohnzimmer"... :emoji_wink:
Außerhalb des Wohnbereichs, also Werkstatt, etc., bleiben die Platten unbehandelt. Dort ist mir die Optik und Haptik aber auch egal.

Gruß
Hannes
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Ah ja, sehe ich ähnlich, das funktioniert ganz gut für OSB. Würde aber schon 2-3 mal behandeln. Dünn streichen, spachteln oder rollen, ohne den Überstand abzunehmen.
 
Oben Unten