off topic: Türdichtung Spülmaschine

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von Time_to_wonder, 8. Januar 2018.

  1. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.752
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Liebe alle,

    ich bekomme gerade die Neuigkeit gemeldet, dass an der Tür unserer 9 Jahre alten Bosch-Spülmaschine die untere Dichtung gerissen ist. Nun sagt das Netz, dass das Auswechseln der Türdichtung eine üble Fummlei ist und hier und da davon abgeraten wird. Bestellen kann man, so lese ich gerade, das Ersatzteil für 42 Euro. Ok.

    Da mein zweiter Vorname "Nachhaltigkeit" ist, wollte ich dieses weise Forum hier mal befragen, welche Erfahrungen zu diesem Thema bei Euch so vorliegen. Ansonsten werde ich meiner Frau eine neue Maschine zum Geburtstag schenken (das war jetzt ein Witz).

    Na dann schreibt mir mal was...
     
  2. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Sauerland
    Hi Jörg,
    was kannst Du denn Deiner Frau an Spülen mit der Hand zumuten?
    Deine Hilfsbereitschaft setze ich natürlich voraus:emoji_wink:
    Ich habe jetzt keine Details, was es an Aufwand bedeuten würde, das Teil zu wechseln.
    Aber nach den Aussagen zur Haltbarkeit von neuen Maschinen, die uns Verkäufer im letzten Jahr gegeben haben, würde ich zuerst versuchen, die defekte Dichtung möglichst ohne Beschädigung auszubauen. Dann kannst Du abschätzen, ob sich eine neue Dichtung lohnt.
    Geht das schief, neue Maschine, die ein paar Tage später da ist.
    Aber in diesem Forum ist die Chance gut, jemanden zu finden, der das bei einer ähnlichen Maschine schon gemacht hat.
    Gruß Reimund
     
  3. Spyderco

    Spyderco ww-esche

    Beiträge:
    441
    Ort:
    Augsburg
    Ich würde auch lieber versuchen die alte Maschine wieder in den Senkel zu stellen.

    Grund : Ähnliche Erfahrungen wie mein Vor-Schreiber.

    Wir haben hier in Augsburg ein Unternehmen, das nur repariert und keine Geräte verkauft und die sprachen auch ganz klare Worte dahingehen, dass die Lebenszyklen und die Qualität von neueren Maschinen immer mehr sinken.

    Davon abgesehen, wer sagt denn, dass es bei neuen Maschinen nicht noch schwieriger ist die Dichtung zu wechseln oder vielleicht gar unmöglich weil verklebt!? :mad:

    NG Zoltan
     
  4. m4nu92

    m4nu92 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Lengefeld
    Glück Auf,

    habe das mit unserem alten Siemens Spüler gemacht (könnte ungefähr auch so alt gewesen sein - haben wir mit einer gebrauchten Küche zusammen gekauft. Hat auf jedenfall keinen Spaß gemacht. Man musste die komplette Tür auseinander- und abbauen. Machbar war es aber. Ich habe von jedem Schritt Bilder gemacht zur Erinnerung, wo welche Schraube hingehört hat - da steckt echt ganz schön was drin. Die Verkabelung vom Bedienpaneel musste auch gelöst werden - da muss man auch aufpassen, dass man alle Stecker wieder richtig einsteckt.

    Und dann - ein halbes Jahr später - wollte meine Frau einen 60er GS und keinen 45er mehr...sind aber auch in ein Haus gezogen. Hätte ich das gewusst, hätte ich lieber das halbe Jahr mit Hand aufgewaschen.

    Auf jedenfall super, dass es hier viele gibt, die lieber Sachen reparieren als sie gleich zu ersetzen..

    Gruß

    Manu
     
  5. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.752
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    ´n Abend!

    Interessante Wendung im Thema: Ein Anruf bei meinem Hausgeräte-Spezi heute brachte ans Tageslicht, dass da unten an der von mir wortreich beschriebenen Stelle gar keine Dichtung ist, sondern lediglich eine Gummilippe, die als äußerer Spritzschutz dienen soll, wenn die wirkliche Dichtung mal den Geist aufgibt. Er meinte, dass er oft solche Anrufe hat und das "Problem" immer gleich ist: Leute meinen, die Dichtung wäre gerissen, es tritt aber kein Wasser aus. Und wenn kein Wasser austritt, sagte er, sind alle Dichtungen in Ordnung und es besteht kein weiterer Handlungsbedarf.

    Puh, auch gut.

    Danke für Eure Rückmeldungen!
     
  6. Gnampf

    Gnampf ww-nussbaum

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Hier!
    Unsere Spüli hat jetzt einen Möbelgriff zum öffnen, da die Plastikgriffmuschel ausgebrochen war. Den Schnappverschluss habe ich mit einem zurechtgebogenen Nagel repariert. Funzt prima und hat ganz persönlichen Charakter!
     
  7. mike kuhn

    mike kuhn ww-ahorn

    Beiträge:
    131
    Ort:
    Erbach
    Für Bosch Siemens und baugleiche gibt's hier die Reparaturanleitung:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Zwar nicht unbedingt für Dichtungen, aber für alle anderen Krankheiten durchaus brauchbar.

    gruss mike
     
  8. Daniboy

    Daniboy ww-robinie

    Beiträge:
    1.052
    Die ca 10 Jahre alte Maschine meiner Mutter hatte letzte Woche leicht geleckt.
    Die Türdichtung ist wie ein umgedrehtes "U".
    Die Enden sind wie Finnen etwas verdickt, aber bei der linken hat ca 1 cm unten gefehlt und die Verdickung war kaum vorhanden.

    Die Seriennummer der Maschine sollte sich laut Siemens-Website an der Stirnseite der Maschinentüre befinden, aber da war nur ein unkenntliches Schild.

    Ich habe das fehlende Ende der Dichtung mit Silikon nachgeformt.
    Bis jetzt ist es dicht.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden