Neuer Schrauber von Festool?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von schakal, 7. August 2010.

  1. schakal

    schakal ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ansbach
    Hallo zusammen,

    war heute bei meinem Werkzeughändler mit der Absicht mir einen kleinen Zweitakkuschrauber zu kaufen. Hatte da schon den Bosch gsr 10.8 -2 in der Hand, der es eigentlich werden sollte. Nach ausgieber Info im Netz.

    Da kam doch der Händler zu mir und sagte das festool einen neuen Akkuschrauber rausbringt. C-Form, Preis knapp 200Euro (teurer mit den bekannten Aufsätzen), LI-Akku, bohrfutter 1,5-8mm. Leider habe ich mir die bezeichnung nicht gemerkt, wollte ich zu hause nachgoogeln, doch vergebens im Netz ist davon nichts zu finden. Mein händler meinte, denn gibts schon 2-3 Wochen.

    Kennt ihr das Gerät, gibts Infos oder Links. Wenn ihr infos habt immer her damit.


    mfg
     
  2. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.695
    Herbstneuheiten 2010...

    lg

    David
     
  3. schakal

    schakal ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Ansbach
    du kennst den schrauber also? gibt es irgendwo nen linke dazu=?
     
  4. Michael_MA

    Michael_MA ww-kirsche

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Mannheim
    wie wärs denn hiermit.. iss also kein Gerücht..
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    und wenn wir grad dabei sind.. das hier:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    ist auch neu..
     
  5. Michael_MA

    Michael_MA ww-kirsche

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Mannheim
    oder falls der Link aus unerklärlichen Gründen plötzlich veschwunden ist, hier schon mal der Thread unserer US Kollegen:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  6. elmgi

    elmgi ww-robinie

    und seit heute offiziell auf der Festool-Homepage.

    Grüsse

    Elmar
     
  7. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.695
    Wo?

    lg

    David
     
  8. Homer

    Homer ww-esche

    Beiträge:
    515
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hab zwar eine E-mail mit dem Newsletter erhalten wo was erwähnt wurde aber auf der Homepage ist noch nix zu lesen.

    MfG Homer
     
  9. Michael_MA

    Michael_MA ww-kirsche

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Mannheim
    Wenn man den Links im Newsletter folgt.. kommt man auf eine Seite..
    Ich hab da mal was vorbereitet :emoji_slight_smile: --> siehe Anhang

    Beste Grüße, Michael
     

    Anhänge:

  10. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    8.251
    Ort:
    Wadersloh
    Omann, was ein Festool-geiles Forum.

    Wie kann man so einen Schrauber haben wollen, der das doppelte kostet wie ein vergleichbarer Bosch, deutlich schwächer und klotziger ist und nur ein 8er Futter besitzt?

    Ich hoffe ich durfte das mal sagen :emoji_grin:

    ALso mir wäre dieser das Geld nicht wert. Mit dieser Bauform das Erreichen kleiner Ecken zu bewerben, ist schon lustig. :emoji_slight_smile:


    Grüße
    Uli
     
  11. elmgi

    elmgi ww-robinie

    Hallo David,

    über den Button myfestool einwählen bzw. anmelden.

    Grüsse


    Elmar
     
  12. Michael_MA

    Michael_MA ww-kirsche

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Mannheim
    Festool geill.. hmmm.. lassen wir mal unkommentiert im Raum schweben..

    ich denke, wir sind hier doch einigermassen Qualitäts- und Preisbewusst.. wer sagt denn, daß den schon jemand haben will..
    aus den Ersten Informationen, kann man das wohl kaum ableiten.. lass ihn erst mal kommen.. dann kann man ihn ja beim Händler seines Vertrauens testen und vergleichen.. bis dahin sind doch alles nur Erste Werbeinfos.. Interessant find ich das Ding schon.. wenn das von dem üblichen Festool Service und Support abgedeckt wird..

    Was die Angaben des angesprochenen Bosch Schrauber betrifft.. der verwendet meines Wissens einen konventionellen Motor mit Kohlebürsten.. mit schlechterem Wirkungsgrad als der Bürstenlose von Festool..
    Also was das Drehmoment und die Standzeit der Bosch Akkus betrifft bin ich da eher vorsichtig.. wenn damit mal ein par anständige Schrauben eingedreht werden.. Die Drehmomentangaben der Geräte lassen sich aufgrund fehlender Mess Normen nicht miteinender vergleichen.. waren aber in der Vergangenheit bei Festool eher konservativ bis ehrlich..

    Also wait und see.. und rauch am Besten morgen früh ne andere Marke :emoji_grin:

    Beste Grüße, Michael
     
  13. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    8.251
    Ort:
    Wadersloh
    Doch, das kann man sehr wohl ableiten, wenn auch indirekt.

    In Kurzform: Ich kenne die Festool Schrauber. Sind vom Gewicht ausgewogen, stimmt. Spielt bei diesen kleinen Schraubern mit <1kg aber keine Rolle.
    Diese Bauform ist grauenhaft. Wie soll man damit in kleine enge Ecken kommen? Mit mehreren Verlängerungen vielleicht.
    8 mm Futter? Dazu hab ich viel zu viele 10 mm Werkzeuge.
    Festo bekannter Service? Kann ich nichts dazu sagen, ich habe bei meinem Bosch Schraubern noch keinen Service benötigt. Schade das man den bei Festo braucht.

    Und ich nutze die kleinen 10,8 Volt Li-Ion Schrauber seit Jahren sehr wenig zimperlich (durchaus 6 mm Schrauben), es hat noch keiner versagt.
    Drehmoment? Brutal. Kann man nicht anders sagen bei der kleinen Bauform.

    Edith: Ich rauche nicht :emoji_grin: - bin Tischler.

    Grüße
    Uli
     
  14. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.695
    Ich habe heute im Rahmen der Unterstützung unseres Modellbauprojektes von meinem Festool AD-Mitarbeiter einen Rotex 150 leihweise erhalten. Im Zuge der Abholung der Maschine habe ich den neuen Schrauber gesehen und auch in der Hand gehalten.

    Viel kann ich dazu noch nicht sagen ausser das er
    * in natura nicht sooo eigenartig aussieht als auf den Bildern
    * Aufgrund der Centrotec-Aufnahme auch ein 13mm Standardbohrfutter aufsetzbar ist (geht halt auf das Gesamtgewicht)
    * Er lt. dem AD-Mitarbeiter auch durchaus 6,0x140er Schrauben eindrehen kann, aber primär für kleine Bohr- und Schraubarbeiten sowie den gehobenen Heimwerker welcher nicht das Geld für einen "großen" Festoolschrauber ausgeben will oder kann entwickelt wurde.

    Werde ihn aber sicherlich einmal ausgiebig testen...:emoji_slight_smile:

    lg

    David
     
  15. Michael_MA

    Michael_MA ww-kirsche

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Mannheim
    @Uli:
    Hattest Du den Neuen Schrauber schon in der Hand oder ist Dein Wissen eher spekulativ-theorischer Natur :emoji_wink:
    Und wo im Himmels Willen kriechst Du denn rum, damit Du mit ner Baulänge von 18cm nicht mehr klar kommst.. also mir reicht mein C12 für die engsten Stellen noch gut aus..

    Was den Festool Service betrifft.. lass Dir mal ne Maschine klauen.. dann weisst Du ganz schnell wie gut Dein Bosch Service ist.. die besorgen Dir schnellstmöglich Ersatz.. ABER.. Du zahlst den Neupreis..

    Bei Festool hast Du im Kaufpreis eine 3-Jahres Versicherung auf den Neupreis bei Diebstahl.. D.h. Deine Maschine wird geklaut.. Du meldest das bei der Polizei und schickst Festool Deine Meldebescheinigung.. und bekommst innerhalb 48 eine neue Maschine.. das meine ich mit Service.. ich habe seit 2004 noch bei keiner meiner Maschinen den Festool Service gebraucht, weil etwas defekt war.. in der Zwischenzeit aber zwei Alte Bosch und einen Elu Schrauber beerdigt..

    Die Sache mit den Werkzeugen verstehe ich gut.. das kann ich auch nicht glauben, daß da nur ein 8mm Futter beim neuen Kompaktschrauber dabei ist.. aber die Zeit heilt alle Wunden.. auch Bosch hat ja relativ schnell von der Ersten Version mit Sechskantaufnahme zur V2 mit Bohrfutter gewechselt..

    Türlich war mir klar, daß Du nich rauchst.. war ja auch nur als Teaser gedacht :emoji_slight_smile:

    Als dann
    Beste Grüße, Michael
     
  16. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.695
    Stimmt leider doch:emoji_frowning2:

    lg

    David
     
  17. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hi,
    ich habe mittlerweile auch auf die kleinen Bosch-Schrauber mit Li-Ionen-Akku umgestellt und nehme den schweren Makita nur da, wo er wirklich benötigt wird.
    Das ist viel angenehmer beim Arbeiten, gerade bei Montagen.
    Ich habe den Sinn dieser speziellen Festo-Bauart nie so ganz vestanden.
    Grüße,
    Jens
     
  18. HendrikW124

    HendrikW124 ww-eiche

    Beiträge:
    353
    Ort:
    Land der niederen Sachsen
    Schaut doch ganz interessant aus...bleibt nur zu hoffen, das Festool nicht diese Kindergartenschiene der anderen Hersteller fährt und bloß 1,3Ah-Hobbyakkus anbietet :rolleyes:

    Gruß

    Hendrik
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden