Multiplex Phenolharz?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von CineX, 2. März 2009.

  1. CineX

    CineX ww-birke

    Beiträge:
    57
    Hallo,

    habe eine Frage. Habe hier eine Multiplexplatte unbekannter herkunft. Zwischen den Holzlagen ist eine dunkle Fuge zu erkennen.

    Ist das ein hinweis auf einen feuchtebeständigen Phenolharzleim? Würde die Platte gerne im überdachten Aussenbereich einsetzten (unbewittert). Aber gelegentlich geringes (wenige Tropfen) ablaufendes Wasser lässt sich nicht immer 100% vermeiden. Konstruktion ist NICHT tragend.

    Kann man so aus der Ferne den Klebstoff bestimmen? Also Fuge zwischen Holzschichten dunkel (dunkelbraun bis schwarz). Müsste doch Phenolharz sein, oder? Wird Resorcinharz überhaupt in Multiplex verwendet?
     
  2. anobium60

    anobium60 ww-esche

    Beiträge:
    433
    Ort:
    Tauberbischofsheim
    Dunkle Fuge heisst erst mal gar nichts. Nimm doch einfach ein Reststück und lege es ins Freie, oder in ein Wasserbad. Bei Phenolharz sollten nur die Fugen am Rand wenige mm tief aufgehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden