mobiler Frästisch - Führungsnut

sommerboy34

ww-ahorn
Mitglied seit
17 Februar 2011
Beiträge
111
Hallo Leute,

ok also über den Bau eines Frästisches ist hier ja wahrlich schon viel geschrieben worden.
Ich bin gerade dabei den mobilen Frästisch nachzubauen.
Ungeduld ist ein echter Mist, aber jetzt alle Beiträge hierzu nachzulesen dauert mir wirklich zu lange.
Deshalb kurz und knapp:

Welche Möglichkeiten sind zu empfehlen, um die Führungsnut präzise sauber und ohne große Umstände einzuarbeiten?

vorhanden sind:
- Oberfräse mit Parallelanschlag
- Tischkreissäge mit Anschlag
- Tauchkreissäge mit Führungsschiene

Im Buch von Guido wird es mit der Oberfräse und der Führungsschiene ausgeführt, die Oberfräse wird dabei verschoben nicht aber die Führungsschiene. Ist das die einzige zu empfehlende Methode?
Mit der Tauchkreissäge denke ich wird es schwer werden hundertprozentig parallel zu bleiben. Wie seht ihr das?

Besten Dank jetzt schon mal
Gruß Andi
 

schrauberman

ww-ahorn
Mitglied seit
5 November 2011
Beiträge
107
Ich weiß nicht wie jetzt das Konzept ausschaut, schau dir doch mal meinen an. Ohne jetzt dafür Werbung machen zu wollen:emoji_slight_smile: (ich hab auch nichts davon, will auch kein Buch darüber schreiben:emoji_slight_smile:)
https://www.woodworker.de/forum/ultimative-fraestisch-mal-anders-t64662.html
Der Vorteil bei den Aluprofilen ist die unwahrscheindliche Variabilität und Vielfältigkeit.
Man kann alles damit machen, individuell erweiterbar.:emoji_slight_smile:

Wird in der Industrie für Arbeitsplätze, Automatisierungslösungen eingesetzt, da es deutlich billiger als Schweißkonstruktionen ist, bei sehr hoher Festigkeit und Steifigkeit.
 

Guido

ww-eiche
Mitglied seit
8 August 2004
Beiträge
366
Hallo Andi,

ich rate dir dringend es mit der Oberfräse und Führungsschiene zu machen, denn wie du schon richtig schreibst, ist es nahezu unmöglich die Führungsschiene genau parallel zu verschieben. Die Führungsschiene muss fest bleiben und es wird nur die Oberfräse verschoben - ganz wichtig!

Falls du keinen passenden Führungsschienenadapter hast (z. B. weil Oberfräse und Schiene nicht kompatibel ist), dann bau dir selbst einen, so wie ich es im Buch beschrieben habe. Falls es zu deiner Fräse und Schienenkombination den passenden Adapter zu kaufen gibt, dann kaufe ihn und bau ihn nicht selbst - die Investition lohnt sich auf jeden Fall!!!

Viel Erfolg und schöne Grüße

Guido
 

sommerboy34

ww-ahorn
Mitglied seit
17 Februar 2011
Beiträge
111
Danke noch mal Guido :emoji_wink: ich sag mal Du hast jetzt Schuld dran, dass ich jetzt einen Führungsanschlag für die Oberfräse habe.
Gestern fertig geworden und läuft auf der Führungsschiene echt erste Sahne.

Was jetzt noch fehlt wäre vielleicht eine Feineinstellung alla Festool Anschläge und Zirkel - FE-FS/OF 1000

Selbstbauen zu dem Preis?! hm.. ich denke das lohnt nicht wirklich. Aber passt der Feineinsteller von Festool auf eine Stange mit 8 mm Durchmesser (evtl. auch M8 Gewindestange?).
Hat wer zum Feineinstellen noch andere Vorschläge?

Ich danke schon mal.
Gruß Andi
 
Oben Unten