mit Festo Handkreissäge Metall sägen??

Texasranger

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2007
Beiträge
6
Ort
Weiden
Liebe Holzfreunde!
Habe die Tauchsäge mit 55 mm (?) Schnitttiefe von Festo und müßte heute mal kein Holz sondern ein Stahltrapezblech schneiden. laut Festo gibt es für die "grossen" Handkreissägen auch Metallsägeblätter. Glaubt Ihr, ich bekomm für meine "Kleine Festo" ein (Fremdfabrikat) Metallsägeblatt und wird das gutgehen?!

Danke Euch schon im Voraus!
Texasranger
 

Hacki

ww-esche
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
570
Ort
Saarbrücken
Das hast Du doch schon mal gefragt!
Wenn Dich die Antworten nicht schlau gemacht haben, probier es doch endlich aus!
Viele in diesem Forum machen sich die Mühe, Anderen zu helfen. aber wenn 2X in 2 Wochen die gleiche Frage kommt, :confused: .
Und einen schönen Gruß an den Unfallchirurgen.
Gerd
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.234
Ort
Bei Heidelberg
Falls es dich interessiert, es gibt auch für die TS55 ein Metallsägeblatt, Art.-Nr. 439686. Allerdings nur für NE-Metalle.
Trapezblech würde ich aber sowieso nicht mit einer Handkreissäge schneiden. Das wäre mir zu riskant. Eher würde ich es mit einer Stichsäge probieren. Dabei sind auch die Sägeblätter viel billiger.
 

Norbert

ww-robinie
Mitglied seit
19 September 2003
Beiträge
612
Ort
Markdorf
Hallo Texasranger,

finde ich eine gute Bemerkung:
Und einen schönen Gruß an den Unfallchirurgen.
Als Texasranger kannst Du das Blech doch auch mit dem Revolver lochen und dann einfach abknicken...

Im Ernst: wenn Sägeblätter für NE-Metalle sind, dann kannst Du kein Stahlblech damit schneiden. Die dafür vorgesehenen Blätter laufen nämlich, wie Du selbst feststellen kanst, wenn Du mal Gelegenheit hast einer solchen Säge zuzuschauen, extrem langsam und nur unter Zugabe von "Bohrmilch". Das sollte Dir zu denken geben!

Wenn Du Dir keinen Blechknabber kaufen willst empfehle ich Dir eine Flex mit Trennscheibe für Metall (Kanten nachher entgraten oder Hansaplast bereithalten!).

Gruß

Norbert

P.S.: Schutzbrille nicht vergessen und schauen, wohin die Funken fliegen; Du wärest nicht der Erste der sein Auto mit später rostenden "Pickeln" versieht oder den benachbarten Papierstapel zum Brennen bringt.
 

Unregistriert

Gäste
Hallo,
es gibt solche Sägeblätter. Ich verwende auf meiner Elu-Kappsäge ein hartmetallbestücktes Sägeblatt zum Ablängen von verzinkten Stahlblech-Kleiderstangen und Edelstahlrohren. Lediglich die Drehzahl muß ich dazu deutlich verringern und natürlich eine Schutzbrille aufsetzen.
Ich würde bei der Fa. Flex nachfragen. Diese bieten Handkreissägen für den Metallschnitt an.
Gruß Georg
 

Snickare

ww-ahorn
Mitglied seit
29 Oktober 2007
Beiträge
132
Ort
Berlin
Ich musste mich ganz schön vorsehen als ich mit so einer Spezial Hankreissäge arbeiten musste. Die hatte zwar eine art Auffangbehälter für die anfallenden Metallspäne und Sägeblattzähne aber
es war trotzdem die Hölle. Ich war gezwungen mein ganzes Gesicht einzumumen.
Die säge drehte vieleicht nicht ganz so schnell wie eine für holz aber trotzallem schnell genug um gewaltige Rückschläge von sich zu geben. Ich schnitt zwei Wochen lang Stahl U-Profile (U60) und einmal sogar 10mm stahlplatten. Pro Tag ein Blatt da zum Feierabend sämtliche Zähne verschwunden waren. Aber ich war bestimmt viermal schneller als mit ner Flex.
Also deine Festo würde ich mit sowas nicht versauen.
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
7.746
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
guude,

ich habe trapezbleche schon erfolgreich mittels einer flex-trennscheibe in einer handkreissäge geteilt. so lässt sich auch eine führungsschiene einsetzen. das prob ist, daß dabei die pvc beschichtung verkohlt und daher salzsäure entsteht, beim einsatz einer flex naürlich auch.
entsprechend auch auf athemschutz achten, die bleche abdecken und das offene matall im nachhinein mit seifenlauge neutralisieren.

bitte mit aller vorsicht arbeiten, justus.
 

Ralph.K

ww-ahorn
Mitglied seit
24 November 2005
Beiträge
111
Ort
Brasilien
Verletzungsgefahr

Hallo Texasranger,

Es ist schon machbar dein vorhaben. Nur du mußt dir dabei bewusst sein das so etwas wie die Kollegen eigentlich schon andeuten nichts für eine Handkreissäge ist, da Eisen ein ziemlich zäher werkstoff ist in gegensatz zu NE (nicht Eisen Metalle) diese mit ein Sägeblatt mit Trapez und Flachbezahnung möglich ist zu schneiden.
Ausserdem ist eine sehr hohe Verletzungs gefahr dabei nicht auszuschliessen.

Warum mußt du so etwas mit einer Handkreissäge machen? Kannst du das den nicht mit einer ganz normaler Eisensäge und dann die Kanten entgraden?

Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück bei deinem vorhaben, und hoffe das du nichts davon ab bekommst beim schneiden.

Ralph
 
Oben Unten