Mineralischer Holzschutz

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Pinocio, 25. Juni 2008.

  1. Pinocio

    Pinocio ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Ahorn
    Hallo Leute,
    ich bin Tischlermeister und Restaurator und habe ein Problem mit einer Holzskulptur bei der momentan Insektenbefall besteht.Mein Vorschlag den Holzklotz im einer Klimakammer langsam zu trocknen stößt bei den Künstler auf Wiederstand da er der Meinung ist das der Holzklotz ,der sowieso schon gerissen ist , weiter reißt. Er brachte den Vorschlag den Klotz mit Mineralischen Holzschutz einzupinsel,was meiner Meinung nach aber ein Flop wird.
    Meine Frage: Hat schon jemand im Forum Erfahrung mit mineralischen Holzschutz?

    PS:
    Die Figur hat die Maße: H= 160 cm,Durchmesser = 60 cm
    Sie steht im der Wohnung.
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Was man so liest, scheint das mit dem mineralischen Holzschutz noch sehr experimentell, bei manchen wirkt irgendwas, bei anderen bringt es gar nichts. Die Firma Kreidezeit hat es auch nicht mehr im Angebot, vielleicht weil es nichts getaugt hat?
     
  3. Pinocio

    Pinocio ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Ahorn
    Hallo WinfriedM,
    Vielen Dank für deinen Beitrag.Ich habe mir schon so etwas gedacht.Ich werde es halt doch auf die alte Art und Weise probieren.
     
  4. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    was ist mit der guten alten saunamethode?
    trocknen würde ich nicht, das wird sicher reissen.
     
  5. Pinocio

    Pinocio ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Ahorn
    Hallo Thomas,
    danke für den Tipp.Wäre in etwa so gekommen.
     
  6. derwerkstall

    derwerkstall ww-pappel

    Beiträge:
    8
    hallo pinoccio,
    um die viecher abzutöten würde ich dir zu vakuum raten, aus reisfeste folie und doppelseitigem klebeband einen raum schaffen, in diesen ein stahlseil mit einbringen um einen gleichmäßigen luftabzug zu erziehlen und mittels einer vakuumpumpe (mind 0,8bar) die luft entziehen, der atmospherische druck ist so groß das die larven nicht überleben können.
    bei vollmaterial kein problem bei hohlkörpern mit bedacht anwenden.
    gruß tom
     
  7. Pinocio

    Pinocio ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Ahorn
    Hallo derwerkstall,
    eine Vakuumpumpe habe ich.Werde mal einen Versuch machen.Danke für den Tipp.
     
  8. schorsch

    schorsch ww-robinie

    Beiträge:
    1.293
    Hallo,
    ich habe einmal bei einem Restaurator gearbeitet. Der hat seine Möbel immer in die Kältekammer gebracht. Soll für das Holz, den Leim und die Farben wesentlich verträglicher sein. Da du aber geschrieben hast, du seist Restaurator, wundert es mich, dass du nicht besser mit dieser Materie vertraut bist.
    Gruß Georg
     
  9. Pinocio

    Pinocio ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Ahorn
    Hallo Georg,
    da ich in Möbelrestaurierung tätig bin und wenig mit Vollholzskulpturen arbeite,kann man doch mal fragen.Die Kältekammer fällt aus,da die Viecher auch Temperaturen um Minus 25°C überstehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden