Melamin beschichtete Spanplatte auf Gehrung verleimen

Udo Schmitz

ww-pappel
Mitglied seit
5 Juni 2009
Beiträge
5
Ort
Düsseldorf
Hallo Fachmänner,

hab ein kleines Problem beim Verleimen von Melamin beschichteter Spanplatte auf Gehrung.
Obwohl ich mir die größte Mühe beim Anschneiden der Gehrung gebe, geht diese in der Spitze immer wieder etwas auf, nicht viel, aber bei Unifarben sieht dies nicht sehr schön aus. Bei Holzdekoren fällt es nicht so sehr ins Auge.
Verleimen tue ich diese Ecken immer mit Klebeband, ohne Lamello, Winkelfedern od. ähnl.

Mich interessiert nun
1. Warum ist das so?
2. Wie kann ich dies ändern?

Ich wäre echt dankbar, wenn ich ne Antwort auf dieses Problem bekommen könnte.
 

minadon

ww-kastanie
Mitglied seit
31 Dezember 2005
Beiträge
37
Ort
Sachsen
Hallo!

Also wir nehmen bei Schränke auf gehrung zum Zusammenbau Winkelleisten aus Hartholz die innen lackiert sind . Dann mit Spanngurten zusammenziehen.Nach einer halben Stunde ausspannen und Leim wegmachen .Wenn man das Teil nur von außen
sieht stelle ich das Sägeblatt auf 45,2 .Wir haben die Erfahrung gemacht das es mit den Spanngurten dichter wird und durch die Winkelleiste verschiebt sich die Gehrung nicht.

schönes Wochenende!!!!!!
 

derstraubi

ww-esche
Mitglied seit
18 Dezember 2011
Beiträge
433
Ort
München
Ich habe festgestellt, dass man sehr auf ein superscharfes Sägeblatt achten muss, weil schon kleine Fasern die Fuge auseinanderdrücken.
Außerdem kann es auch sein, dass wasserhaltiger Leim die Platte anquillt und dabei die Gehrung aufgeht.
Eventuell also mal mit PU-Leim probieren.
Leim in Plattenfarbe färben kann auch etwas bringen.
 

Holz-Christian

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
3.123
Ort
Bayerischer Wald
Hallo Fachmänner,

hab ein kleines Problem beim Verleimen von Melamin beschichteter Spanplatte auf Gehrung.
Obwohl ich mir die größte Mühe beim Anschneiden der Gehrung gebe, geht diese in der Spitze immer wieder etwas auf, nicht viel, aber bei Unifarben sieht dies nicht sehr schön aus. Bei Holzdekoren fällt es nicht so sehr ins Auge.
Verleimen tue ich diese Ecken immer mit Klebeband, ohne Lamello, Winkelfedern od. ähnl.

Mich interessiert nun
1. Warum ist das so?
2. Wie kann ich dies ändern?

Ich wäre echt dankbar, wenn ich ne Antwort auf dieses Problem bekommen könnte.
Das kenn ich:emoji_wink:
Die Ursache ist das im Leim enthaltene Wasser, das die oberste Schicht der Spanplatte aufquellen lässt.
Abhilfe: den Leim gaaanz sparsam auftragen und die Teile zügig zusammenklappen.
Eine Alternative wäre noch PU Leim, allerdings versaut man damit ganz schnell die Platte. Reinigen praktisch unmöglich:emoji_frowning2:

Schöne Grüsse.
 

chris_maa

ww-esche
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
460
Ort
Mönchengladbach
Hallo!


Mein Post wird Dir zwar bei deinem Problem nicht weiterhelfen können, aber ich wills trotzdem mal los werden. Aufgrund der genannten Probleme (Gehrung offen, Leim auf Wasserbasis lässt Material aufquellen, PU- Leim hinterlässt Spuren, die nicht zu entfernen sind, etc.) achte ich schon in der Kundenberatung und Auftragsplanung darauf, dass Gehrungsverleimungen mit melaminbeschichteter Spanplatte nicht mehr vorkommen. Ein weiterer Hauptgrund dafür ist, dass man die Spitze der Gehrung bedingt durch die dünne Beschichtung kaum brechen kann und Sie somit extrem stoßempfindlich ist und eventuelle Beschädigungen kaum reparabel sind.


MfG, Christian
 

Udo Schmitz

ww-pappel
Mitglied seit
5 Juni 2009
Beiträge
5
Ort
Düsseldorf
Hey super :emoji_slight_smile:,


Das mit dem Aufquellen durch den Leim hab ich mir auch schon gedacht.
Mit den Winkelleisten werd ich wohl mal ausprobieren. Der fehlende Anpressdruck könnte auch eine Ursache sein. Ist zwar mehr Aufwand für die Wandecken, die wir sehr oft und viel verleimen, aber wenn's funktioniert ist es dies auch wert.

Was die Kundenberatung betrifft, so sind die Messe-Agenturen mit denen wir zu tun haben, leider sehr beratungsresistend.

Jedenfalls vielen Dank für die Antworten.

MfG


Udo Schmitz
 

TischlerLoos

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.328
Alter
40
Ort
Espelkamp
Versuche mal das Klebeband komplett über die Gehrung zu ziehen das nirgends leim raus kommen kann und die Spanplatte quillt dann an der stelle nicht ungleichmäßig auf!

Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht!
 
Oben Unten