mein holz is zu nass

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Holzbasti, 27. November 2008.

  1. Holzbasti

    Holzbasti ww-buche

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Riedstadt / Hessen
    tach auch!

    Ich beheize meine Wohnung mit einem kleinen Ofen. So`n Kaminofen 6kw ganz stinknormal. das Holz bekomme ich von einem Bekannten, sind zwar ehemalige Paletten mit nicht so nem tollen Brennwert aber sie sind umsonst und machen warm. der Zweck heiligt die Mittel wie man so schön sagt.
    Nun habe ich das Problem, dass ich demnächst alles verfeuert habe und zwar Nachschub geschnitten dasitzen habe, aber der Kram ist noch nicht trocken genug für in den Ofen. fragt mich nicht nach irgendwelchen Prozenten aber wenn ichs in die Hand nehm isses meiner Meinung nach zu feucht. Das Holz sitzt auf 2 Europaletten damit luft von unten drankommt, ca 10 cm von der Wand weg und ist schön lose gestapelt damit Luft durchgehn kann. Ach und es sitzt in einer älteren Garage mit keiner weiteren nutzung ausser mir mit meiner Säge.

    Leider muss ich sagen dass das 2-3 Tage draussen saß und Schnee draufgefallen ist. Hatte die linke Hand geschient und konnte das daher nicht schneiden, davor wars trocken. Ärgerlich.

    Jetzt mein Rätsel: wie bekomm ich den Kram schneller getrocknet. alles was ich gelesen habe hatte mit Nutzholz im Sinne von Bögen Möbeln usw zu tun, das brauch ich alles net. Wenns reisst, schmeiß ich eben 2 Teile in den Ofen.

    Soll ich ne Kiste drumrum bauen oder nur nen Lüfter davor oder beides ich bin mir da nicht 100% sicher. Über Meinungen, Vorschläge und tipps bin ich jetzt schon dankbar!
     
  2. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    nen lüfter davor bringt schon ne menge. denn nichts ist wichtiger, als die feuchtigkeit schnell weg zu transportieren.
    wobei die natürlich auch aus der garage raus muss, sonst nutzt das nix.
     
  3. Holzbasti

    Holzbasti ww-buche

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Riedstadt / Hessen
    müsste eigentlich weniger das problem werden denn allzu dicht ist das gemäuer nicht das pfeift aus 1-3 ritzen..
     
  4. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.684
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sebastian,
    vielleicht kannst Du auch immer das Holz für jeweils übermorgen, jetzt auf den Ofen legen?? Keine Ahnung, ob das langt und welche Holzmengen Du am Tag so brauchst, aber mir erscheint es seltsam Kisten zu bauen und Strom einzusetzen um dann wieder Heizkosten zu sparen.

    Gruß

    Heiko
     
  5. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    naja,

    so ein venti hat 50 watt auf höchster stufe. da ist jetzt nicht deeeer stromfresser.
     
  6. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    Österreich
    Das Holz direkt auf den Ofen zu legen erachte ich für höchst gefährlich, ich bin mir ziemlich sicher dass die Oberfläche heiß genug ist um den Flammpunkt locker zu erreichen.

    Wenn schon - und das habe ich bereits gemacht - vier Ziegelsteine hochkant, darauf einen Rost aus dem Küchenherd. Da drauf das Holz. Und IMMER schön im Auge haben! Macht Dreck, macht Geruch, macht dafür trockenes Holz. Und am Abend, vor dem Schlafengehen, wenn der Ofen schon am Runterbrennen und nimmer so heiß ist, nochmal eine ordentliche Ladung auf den Rost.
     
  7. TimS

    TimS ww-ulme

    Beiträge:
    193
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Moin,

    wenn Holz einmal Trocken war, dann wird es imho recht schnell wieder trocken, da es das Wasser anders aufnimmt als bei wachsen des Baumes.

    viele Grüße
    Tim
     
  8. Torbhen

    Torbhen ww-birke

    Beiträge:
    71
    Hallo Sebastian,

    mit nass geregnetem Brennholz kenne ich mich aus. Wenn es vorher trocken war, trocknet es, so wie Tim schreibt recht schnell.
    Ich staple einen Vorrat für ein bis 3 tage neben dem Ofen, da trocknet das recht fix.

    Es wäre jetzt nur die Frage, waren die Paletten wirklich vorher trocken? Ich habe in der letzten Zeit mehrere Lieferungen auf Paletten bekommen, die waren so frisch, dass da noch Harz austrat.

    Gruß
    Torbhen
     
  9. Torbhen

    Torbhen ww-birke

    Beiträge:
    71
    Hallo Sebastian,

    mit nass geregnetem Brennholz kenne ich mich aus. Wenn es vorher trocken war, trocknet es, so wie Tim schreibt recht schnell.
    Ich staple einen Vorrat für ein bis 3 tage neben dem Ofen, da trocknet das recht fix.

    Es wäre jetzt nur die Frage, waren die Paletten wirklich vorher trocken? Ich habe in der letzten Zeit mehrere Lieferungen auf Paletten bekommen, die waren so frisch, dass da noch Harz austrat.

    Gruß
    Torbhen
     
  10. Irubis

    Irubis ww-kiefer

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Sachsen

    Da bin ich nicht so sicher... ich weiss es, denn ich hab's mal probiert und die Wohnung verqualmt. Es brennt zwar nicht, aber verkokelt.

    Ich heize seit Jahren ausschließlich mit Holz. Meine Erfahrung: Holz braucht unter Normaltemperaturen so 2 Jahre bis es halbwegs trocken ist. Wenn ich es erhitze, dann verdampft das Wasser schneller, aber es bleibt immer noch ne Menge Restfeuchtigkeit drin, die sich bei Unterschreiten des Taupunktes im Kamin sammelt. Ich würde da unbedingt auf Nummer sicher gehen.
    Wo ich übrigens gutes Holz herbekommen habe: Manche Schreinereien haben eigene Brikettpressen für das anfallende Sägemehl (natürlich nicht mit den käuflichen zu vergleichen, dafür ist der Pressdruck zu klein) da sich dann der Stauraum verkleinert. Die kann man buchstäblich für ein Butterbrot bekommen, einige sind froh, wenn überhaupt jemand kommt die abholt. Ich würde einfach mal nachfragen.

    Gruss


    Iru

    PS.: Mein derzeit verfeuertes Holz ist 5 Jahre abgelagert
     
  11. Holzbasti

    Holzbasti ww-buche

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Riedstadt / Hessen
    tach

    wiegesagt sind es paletten, daher sind es auch fast ausschließlich bretter, dazu noch die klötze von den ecken. und ab und zu sind auch mal paar kanthölzer dabei. denke mir dass ein brett schneller trocken ist als ein relativ frisch geschlagenes stück buche eiche oder sonstwas.

    aufn ofen legen wird nix das ding ist oben rund ^^
    in ner schreinerri arbeite ich selbst will von da aber so wenig wie möglich mitnehmen gibt nur zoff auch wenns nur restholz ist.

    werde mir nur halt angewöhnen müssen im sommer mehr paletten zu holen da isses net so nass ^^

    danke aber für die vielen tipps. werde mal schaun ob das mit nem lüfter klappen könnte und stell mir solange das holz für übermorgen neben den ofen. nur mal sehen ob die freundin da mitmacht wenn ich ein brennholzlager hier oben aufmache.

    achso ich brauche unterschiedlich viel je nachdem ob ich noch briketts drauf werf oder net.
    ist aber so bei 2 tragen voll holz für nen ganzen tag also recht sparsam.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden