MDF weiß beschichtet <> MDF Grundierfolie

currymuetze

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2007
Beiträge
229
Hallo,

habe gerade mit dem Holzhandel telefoniert, wo ich mein Holz beziehe.
Eigentlich wollte ich für mein Sideboard MDF weiß beschichtet bestellen.
Dieses haben die leider nicht da, könnten die höchstens für teureres Geld extra für mich bestellen.

Die im Holzhandel meinten jedoch, dass das die Oberfläche eh zu rau zum lackieren wäre, und sie mir lieber MDF mit Grundierfolie (grau-weißlich) empfehlen würden.
Die Lackiererei die ich mal gefragt habe, ob sie Möbel in hochglanzweiß lackieren können, sagten, dass sie MDF weiß beschichtet haben möchten.

Was meint ihr, funktioniert das mit Grundierfolie auch/besser?
Wie sieht das dann mit den Schnittkanten aus?

Werde nächste Woche sicherheitshalber in der Lackiererei nachfragen. Aber würde mir gerne schon mal ein Feedback hier einholen, bisher konnte ich davon immer gut profitieren!

Vielen Dank schon mal

Gruß
Thorsten
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
???
Die Kante müssen sowieso erst mit einer MDF-Grundierung lackiert werden, danach mind. 2x gefüllert inkl. Zwischenschliff. Erst dann kommt der Farblack drauf.
Die Grundierfolie ersetzt nur den Sperrgrund auf der Fläche.
Ich glaube die Kameraden wollen die Beschichtung anschleifen, darauf gleich Hochglanz lackieren. Um die Kanten machen die sich wohl keine Gedanken.

Ich würde mal eine Schreinerei aufsuchen die was vom MDF lackieren versteht...nicht in die Autolackierei gehen...denen fehlt es meist an der nötigen Sensibilität...
 

Simb05

ww-buche
Mitglied seit
23 April 2006
Beiträge
279
Ort
Pinneberg
Hallo Thorsten.
Warum heißt Grundierfolie eigentlich Grundierfolie? Die Kanten werden mit einem Tiefensperrgrund abgesperrt und der Farbaufbau kann beginnen.
Moin moin simb05
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Grundierfolie ersetzt die Grundierung auf der Fläche. Es kann direkt gefüllert werden, nur zart mit 280er Körung anschleifen...
 

currymuetze

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2007
Beiträge
229
Also fahre ich mit der Foliengrundierten MDF schon recht gut.

Ich würde mal eine Schreinerei aufsuchen die was vom MDF lackieren versteht...nicht in die Autolackierei gehen...denen fehlt es meist an der nötigen Sensibilität...
Das mag mit Sicherheit sein. Aber erst mal eine Tischlerei finden, die das auch selbst macht und nicht selbst fremdvergibt.
So aus eigener Erfahrung, wäre nen Tischler wohl günstiger als ne Autolackierei?

Danke euch
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Wenn sie es fremdvergibt hat sie aber jemanden an der Hand wo das Ergebnis stimmt....Preislich dürfte es egal sein, eine Firma die sowas kann hat auch ihren Preis...
 

Hobelmaul

ww-kiefer
Mitglied seit
24 Februar 2007
Beiträge
47
Ort
Dortmund
Ich würde mal eine Schreinerei aufsuchen die was vom MDF lackieren versteht...nicht in die Autolackierei gehen...denen fehlt es meist an der nötigen Sensibilität...
Jetzt aber mal auf dem Boden bleiben,

sind die Schreiner und Tischler jetzt auch schon die besseren Lackierer als die gelernten Lacker?

Gruß Andreas
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.917
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

kommt darauf an was lackiert werden soll. Wir haben in der Nachbarschaft zur Schreinerei nen Autolackierer. Wir tauschen uns da häufiger aus. Holz und MDF ( alte Lenkräder aus Holz oder Armaturenbretter die den Namen auch noch verdienen, Kofferraum abdeckungen meist mit unzähligen Ausschnitten für diverse Lautsprecher lassen die fast immer bei uns lackieren weil der Schreiner nun mal auf den Werkstoff Holz abgestimmte Lacke hat. Um gekehrt wenn wir Stahl/ Blech zu lackieren haben macht er das für uns.
 
Oben Unten