MDF bohren

Aufschwung

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Hallo,

frisch angemeldet schmeiss' ich mal meine erste Frage auf den Markt... :emoji_slight_smile:

In letzter Zeit hatte ich des öfteren die schöne Herausforderung in MDF großformtige Löcher zu bohren.

Da ich keine Oberfräse mein eigen nenne fiel meine Wahl auf die Kombination Akkuschrauber und wahlweise Lochsäger / Forstnerbohrer bzw. Beschlagsbohrer.

Die ersten Millimeter gingen noch ganz gut; bei zunehmender Tiefe haben sich aber beide Bohrer ziemlich schnell festgefressen / zugesetzt.

Kennt jemand eine elegantere Möglichkeit?


Besten Dank im Voraus!


Sascha
 

holzdackel13

ww-nussbaum
Mitglied seit
14 September 2006
Beiträge
76
Ort
neumarkt
hallo

schau mal bei famag die bormax bohrer mit hartmetalvorschneider!!!!(nur mit HM ohne sind sie sofort stumpf)
oder alternativ Kunstbohrer HM bestückt

gerd
 

Aufschwung

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Danke für den Tipp... die Teile stehen bei Lüdemann (Hamburger Referenz für Werkzeug) gerade auf dem Tresen als Lockangebot...!

:emoji_wink:
 

holzdackel13

ww-nussbaum
Mitglied seit
14 September 2006
Beiträge
76
Ort
neumarkt
hallo
pass aber auf die bohrmax bohrer gibt es mit und ohne hm schneiden!
hab den katalog vor mir listenpreis zuzüglich steuer 15,20,25,30,35mm bohrer

bohrmax 104,50
bormax hm bestückt 228,30

gruß
gerd
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.214
Ort
Bei Heidelberg
Wobei die Bohrmax ohne HM-Schneiden auch in MDF immer noch um Klassen besser schneiden als viele billige HM-bestückte Bohrer.
Das Hauptproblem von Aufschwung sehe ich in der Art der Bohrmaschine. Ein Akku-Bohrer ist mit so großen Durchmessern schlicht überfordert. Mit einer normalen Bohrmaschine sollte das Bohren eigentlich keine Probleme machen. Auch mit etwas günstigeren Forstner-Bohrern.
 

Aufschwung

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Jau, genau da bin ich jetzt auch angekommen... die HM- Bormax sind mir schlicht zu teuer. Ich hab jetzt den 5- teiligen Satz ohne HM online für 110€ incl Versand entdeckt!

Auch stellt Famag die Bormax ohne HM im Katalog als für MDF- Bohrungen geeignet dar; HM steht dann wohl eher für längere Standzeiten... und so oft bohre ich dann doch nicht in MDF oder KS...

Das Problem mit dem 'Festbrennen' lässt sich übrigens nicht durch den Einsatz einer Bohrmaschine lösen- weder Stand- noch Handmaschine (habe beides versucht).

Das bedeutet ja nur mehr Drehmoment bzw. Geschwindigkeit; das Problem, nämlich das MDF einfach sehr fein zerspant wird und der dadurch entstehende Reibungswiderstand, bleibt.
 

Unregistriert

Gäste
Du mußt bei MDF öfter den Bohrer aus dem Loch holen um damit die Späne aus dem Loch zu befördern. Dann sollte der sich auch nicht "festbrennen" (was immer das auch heißt).

Also erst ein stück rein und wieder raus, kennst Du bestimmt von anderen Tätigkeiten.
 

Aufschwung

ww-pappel
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
5
Ort
Hamburg
*DON'T FEED THE TROLL*

Also hier noch mal das Finale; inzwischen nenn' ich den Famag Bormax- Satz mein eigen... vom Feinsten!

Die Teile zerspanen nicht nur ultra-fein sondern transportieren die Späne auch wirklich effektiv aus dem Bohrloch. Nach mehreren Bohrungen durch 16 mm MDF bin ich echt überzeugt...

:emoji_grin:
 
Oben Unten