Massaranduba - stumpfe Farbe?

MM1896

ww-pappel
Registriert
1. August 2009
Beiträge
4
Hallo!
Unser Terrassendeck wurde vor 2 Monaten aus Massaranduba-Holz gebaut. Bereits zu Beginn wirkte das Holz relativ stumpf und hatte eher eine braun-rote, als rot-braune Farbe. Die ausführende Firma sagte uns, dass das Holz erst nach ca 2-3 Monaten geölt werden soll.
Inzwischen ist zwar nur eine geringe Vergrauung eingetreten, aber das Holz wirkt extrem stumpf. Wenn ich mir in Katalogen Bilder von Massaranduba-Terrassen ansehe, muss ich feststellen, dass unser Holz überhaupt nicht so schön rot-braun und beinahe glänzend wirkt.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

Gruss, Michael
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.627
Ort
Dortmund
Die Farbe des Holzes kann recht unterschiedlich ausfallen. Glänzen wird das, wenn du mit Öl behandelst. Und was in Prospekten abgedruckt wird, ist natürlich massivst "aufgehübscht". Da wird jemand ein paar Tage dran arbeiten, um die Terasse fürs Foto vorzubereiten. Und dann kommt noch die Bildbearbeitung hinterher... Das Tragische daran ist, dass damit völlig falsche Erwartungen an Holzterassen gezüchtet werden.
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Massrandubaholz 2 - 3 Monate bewittern

Die Empfehlung vor dem Anstrich zu warten, liegt vermutlich an den Inhaltsstoffen von dem Massrandubaholz. Durch die Bewitterung werden Eigenpigmente ausgewaschen, die sonst bei der Beschichtung zu Flecken führen könnten.

...muss ich feststellen, dass unser Holz überhaupt nicht so schön rot-braun und beinahe glänzend wirkt

Das Holz benötigt einen Schutz gegen die UV-Vergrauung. Dies geschieht mit einem Terrassenöl mit Farbpigmenten - farblich abgestimmt auf das Massaranduba. Bei uns wäre es die Farbe "Lärche", die zu dem Holz passt.

Das Terrassenöl ist leicht schichtbildend aber aushärtend. Dadurch ensteht ein feiner Glanzgrad, der jedoch durch die mechanische Beanspruchung schnell abstumpft. Klar, dass solche Fotos im frisch aufpolierten Zustand gemacht werden.

Ich sehe kein Problem, dass Ihr mit so einem Öl ein zufrieden stellendes Ergebnis erreicht. Ich kann auch gerne mal ein Musterfläschchen zusenden.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 

MM1896

ww-pappel
Registriert
1. August 2009
Beiträge
4
Lärche?

Hallo!
Danke für das Feedback. Eine Musterflasche wäre tatsächlich eine gute Idee! Wir wollten eigentlich OSMO kaufen, aber warum nicht vorab eine Empfehlung testen.
Aber warum "Lärche". Ist diese Farbe nicht viel zu hell?
Gruss,
Michael
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Lärche ist nur ein Farbton

Wir hatten schon ein paar den Farbton "Lärche" für Massaranduba eingetzt. Wenn Ihr es dunkler haben wollte dann wäre der Farbton "Bangkirai" möglich.

Bitte stört Euch nicht an die Farbbezeichnungen. Entscheidend ist, was dann euch gefällt.

Für die Musterversenden bräuchte ich noch eine Adresse, die Ihr mir hier über die PN (Private Nachricth) oder per Mail mitteilen könnt: kontakt(at)natural-farben.de

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 

Anhänge

  • Terrassenöl-klein.jpg
    Terrassenöl-klein.jpg
    22,4 KB · Aufrufe: 21

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.627
Ort
Dortmund
Ich bin ja echter Osmo-Fan, aber wenn es um Terassendielen geht, da haben einige hier im Forum schon schlechte Erfahrungen gemacht. Es liegt wohl daran, dass deren Terassen-Öle sehr stark schichtbildend sind, damit das Holz wie eine Farbe zudeckt. Zudem ist die Schicht nicht sehr haltbar, blättert teilweise sogar ab.

So vom Gefühl würd ich da lieber ein pigmentiertes Öl einsetzen, was mehr in die Oberfläche einzieht und nur einen hauchdünnen Film hinterlässt. Das wittert mit der Zeit ab und die Oberfläche wird ganz langsam gleichmäßig stumpfer und trockener. Typisch pflegt man jährlich einmal nach, wenn sie immer schön geölt wirken soll.
 
Oben Unten