Maschinenhandel in NRW gesucht

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
442
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Hallo liebe Holzfreunde,
seit der Flut dieses Jahr in der man ohne Generator aufgeschmissen war, habe ich beschlossen mir auch einen (guten) Stromgenerator für den Notfall anzuschaffen. Ich möchte dazu aber nicht in den Baumarkt gehen, sondern würde mir einen Fachhandel mit guter Beratung wünschen. Kennt jemand entsprechende Adressen in NRW? Bislang bin ich da noch nicht fündig geworden und evtl. hat der ein oder andere ja einen guten Tipp.

Viele Grüße
Michael
 

PeterSt

ww-ulme
Mitglied seit
20 Februar 2016
Beiträge
185
Ort
K-BN
Ist nicht NRW, aber nicht weit von der südlichen Landesgrenze: Volz in Mayen. ME solider Laden mit guter Beratung und ab und an Aktionspreisen. Nicht verwandt oder verschwägert.
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
3.025
Ort
Norddeutschland
Ich habe mal einen bei Zoll-Auktion gekauft, Schnäppchen sind dort meist nicht zu machen, aber man bekommt durchaus gutes Zeug.
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
442
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Um Schnäppchen geht es mir gerade gar nicht. Wichtig ist mir eine gute Beratung. Ich kenne mich mit Stromerzeugern null aus und brauche einen, der wenig Wartung benötigt, weil er halt im Keller auf seinen Einsatz, der hoffentlich nicht allzu schnell kommt, schlummern soll...
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
442
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Bei uns war tatsächlich weniger das Wasser von außen das Problem als viel mehr das Grundwasser, was durch den Pumpensumpf hochdrückte. Durch den großflächigen Stromausfall hat die Pumpe im Sumpf auch entsprechend nicht arbeiten können. So ist das Wasser dann auf 10-15cm im Keller hoch gestiegen.
Ich habe aber noch keinen endgültigen Bestimmungsort. Entweder (unbeheizte) Garage oder hochgelagert im Keller.
 

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.635
Alter
60
Ort
Eifel
Um Schnäppchen geht es mir gerade gar nicht. Wichtig ist mir eine gute Beratung. Ich kenne mich mit Stromerzeugern null aus und brauche einen, der wenig Wartung benötigt, weil er halt im Keller auf seinen Einsatz, der hoffentlich nicht allzu schnell kommt, schlummern soll...
Der steht in der Garage auf einem Regal, die Flutpumpen daneben, im Keller nutzen sie dir nichts mehr, wenn es mal soweit ist.
Praxiseinsatz:
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.203
Ort
Markgräflerland
Bei uns war tatsächlich weniger das Wasser von außen das Problem als viel mehr das Grundwasser, was durch den Pumpensumpf hochdrückte. Durch den großflächigen Stromausfall hat die Pumpe im Sumpf auch entsprechend nicht arbeiten können. So ist das Wasser dann auf 10-15cm im Keller hoch gestiegen.
Ich habe aber noch keinen endgültigen Bestimmungsort. Entweder (unbeheizte) Garage oder hochgelagert im Keller.
Das Problem bei Wasser im Keller ist vielfältig. Ich habe in mehr als 30 Jahren THW mehr als genug Beispiele erlebt.

Die beste Vorsorge scheitert meist an Kleinigkeiten. Man ist nicht daheim, das Kabel ist im überfluteten Keller, der Schlauch der Tauchpumpe wurde verliehen. Meist kommen die Ereignisse aber überraschend und wenig geplant.

Das größte Problem ist die Elektrik. Wenn die tiefe Kellerateckdose (30 bis 35 cm über Fußboden) im Wasser steht ist mit der Hausversorgung Feierabend. Und Strom im überfluteten Keller tötet leider seit Jahren immer wieder Einsatzkräfte.

Du musst Dir also gut überlegen wie das Szenario ist und wie ggf. auch die Frau oder Kinder in Abwesenheit ohne den Experten zurecht kommen.

Lange Rede kurzer Sinn. Üben, damit es im Ernstfall auch funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.635
Alter
60
Ort
Eifel
Bei uns war tatsächlich weniger das Wasser von außen das Problem als viel mehr das Grundwasser, was durch den Pumpensumpf hochdrückte.
Dann solltest du aber vielleicht mal deinen Pumpensumpf sanieren, oder gegen einen druckwasserdichten austauschen (... lassen). Das ist günstiger, als beim nächsten Rückstau (deiner Drainage?) den Keller zu sanieren.
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
442
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Ihr habt recht, Garage ist ein deutlich besserer Ort...

Dann solltest du aber vielleicht mal deinen Pumpensumpf sanieren, oder gegen einen druckwasserdichten austauschen (... lassen). Das ist günstiger, als beim nächsten Rückstau (deiner Drainage?) den Keller zu sanieren.
Das wäre das Beste, ja. Es gibt allerdings einige Faktoren, die mir persönlich das nicht möglich machen. Daher kann ich gerade nur daran arbeiten für ein eventuelles nächstes Mal vorzusorgen.

Ich hatte den Thread zur Hochwasserhilfe auch verfolgt und da dein Angebot mit den Zehnder Flutsets gesehen. Ich hatte mir schon ein paar diese Flutboxen angesehen, u.a. auch von Jung Pumpen. Teilweise hatte ich dann aber gelesen, dass es deutlich billiger kommt, wenn man sich die Einzelteile selbst zusammen kauft. Hast du zufällig einen Überblick, ob das stimmt? Falls dem nicht so ist, würde ich auch direkt in so ein Set investieren. Kann man immer gebrauchen, auch um anderen zu helfen.

Du musst Dir also gut überlegen wie das Szenario ist und wie ggf. auch die Frau oder Kinder in Abwesenheit ohne den Experten zurecht kommen.
Lange Rede kurzer Sinn. Üben, damit es im Ernstfall auch funktioniert.
Das stimmt, man sollte es definitiv ab und zu mal üben und der Familie erklären. Das hatte ich auch vor, man ist ja nicht immer zur Stelle.
 

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.635
Alter
60
Ort
Eifel
"Pumpensumpf"
Das wäre das Beste, ja. Es gibt allerdings einige Faktoren, die mir persönlich das nicht möglich machen. Daher kann ich gerade nur daran arbeiten für ein eventuelles nächstes Mal vorzusorgen.
Mietsache?
- Dann muss dein Vermieter bei.
Eigentumswohnung?
- Gemeinschaftseigentum muss auch von der Gemeinschaft unterhalten werden.

Beiträge Elementarschadensversicherung bezahlt? :emoji_wink:


Ich hatte den Thread zur Hochwasserhilfe auch verfolgt und da dein Angebot mit den Zehnder Flutsets gesehen. Ich hatte mir schon ein paar diese Flutboxen angesehen, u.a. auch von Jung Pumpen. Teilweise hatte ich dann aber gelesen, dass es deutlich billiger kommt, wenn man sich die Einzelteile selbst zusammen kauft. Hast du zufällig einen Überblick, ob das stimmt? Falls dem nicht so ist, würde ich auch direkt in so ein Set investieren. Kann man immer gebrauchen, auch um anderen zu helfen.
Ich habe 2 Zehnder Flutsets.
Der erste hat via @Free etliche Keller im Ahrtal überlebt.
Der 2. ist noch jungfräulich.

Mir gefällt die Zehnder Pumpe in ihrem Edelstahlgehäuse von der Robustheit besser.
Die Jung Pumpe hat es letztens bei einem unserer Bauunternehmer auf der Baustelle das Gehäuse zerlegt.

Wichtig ist, das du auf einen Griff alles zusammen hast:
- Pumpe
- Saugkorb (= Transportkiste)
- Schlauch (lang genug? leg ihn mal trocken aus ...)
- 2 Storz Schlüssel (wenn die Kupplung klemmt)
- Anschlusskabel mit Personenschutzschalter
- 2 Paar Latexhandschuhe
passt alles in die Flutbox rein.
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.203
Ort
Markgräflerland
Teilweise hatte ich dann aber gelesen, dass es deutlich billiger kommt, wenn man sich die Einzelteile selbst zusammen kauft. Hast du zufällig einen Überblick, ob das stimmt? Falls dem nicht so ist, würde ich auch direkt in so ein Set investieren. Kann man immer gebrauchen, auch um anderen zu helfen.
Du kannst es ja selbst einmal durchrechnen.

Brot- und Butter-Kiste (bspw. Auer-Packaging)
Einen 15 Meter Feuerwehrschlauch (der wird immer direkt an die Pumpe angeschlossen, dann entfällt das Fummeln im Bedarfsfall)
Eine 800 Liter-Tauchpumpe des Vertrauens (Schwimmer feststellbar, auf Korndurchlass achten, mit Flachsaugfunktion)

Wenn die Box 200 EUR kostet, dann sparst nicht so viel Geld (meiner Meinung nach). Du kannst natürlich immer eine billigere Pumpe nehmen.

Was übrigens auch hilft: Bohrmaschinen-Pumpe
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
442
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Mietsache?
- Dann muss dein Vermieter bei.
Eigentumswohnung?
- Gemeinschaftseigentum muss auch von der Gemeinschaft unterhalten werden.

Beiträge Elementarschadensversicherung bezahlt? :emoji_wink:
Nein, tatsächlich andere Gründe, aber die würde ich gerne nicht öffentlich im Forum ausbreiten. :emoji_wink:

Wichtig ist, das du auf einen Griff alles zusammen hast:
...
- Anschlusskabel mit Personenschutzschalter
...
Tatsächlich hatte ich den jetzt gar nicht auf dem Zettel. Ist sowas notwendig bei zwischen Stromerzeugern und Verbrauchern?

Wenn die Box 200 EUR kostet, dann sparst nicht so viel Geld (meiner Meinung nach). Du kannst natürlich immer eine billigere Pumpe nehmen.
Ich hab jetzt mal schnell recherchiert und komme mit den meist günstigten Internetpreisen auf folgende Rechnung:
  • Zehnder E-ZW 65 A Schmutzwasser-Tauchpumpe, 258,00 € *
  • Auer-PackagingEUROBEHÄLTER DURCHBROCHENArtikel-Nr.: EO 64/32, 11,71 €
  • C - Schlauch 15m mit System Storz Kupplung, 46,00 €
= 315,71€

vs. Zehnder Flutset bestehend aus Box, Zehnder Schmutzwasserpumpe E-ZW 65 A und 15m C Schlauch 16916
= 339,90 EUR

Eventuell(!) spart man ein paar Euro... aber dann kann ich auch einfach stressfrei das Set nehmen. Danke, dass du mich motiviert hast das endlich mal zu recherchieren und ungefähr durchzurechnen. :emoji_slight_smile:
 

tomkaes

ww-robinie
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
3.635
Alter
60
Ort
Eifel
Nein, tatsächlich andere Gründe, aber die würde ich gerne nicht öffentlich im Forum ausbreiten. :emoji_wink:
Alles OK! Ich frage nur gerne, damit ich es versteh und entsprechend beraten kann.

Personenschutzschalter:
Tatsächlich hatte ich den jetzt gar nicht auf dem Zettel. Ist sowas notwendig bei zwischen Stromerzeugern und Verbrauchern?
Wenn ich mit einem Elektrogerät am Netz im Wasser rumfuhrwerke, in Zukunft immer.
Man hat mal schnell vergessen, erst Kabel zu verlegen, und danach einzustecken ...

Ich hab jetzt mal schnell recherchiert und komme mit den meist günstigten Internetpreisen auf folgende Rechnung:
  • Zehnder E-ZW 65 A Schmutzwasser-Tauchpumpe, 258,00 € *
  • Auer-PackagingEUROBEHÄLTER DURCHBROCHENArtikel-Nr.: EO 64/32, 11,71 €
  • C - Schlauch 15m mit System Storz Kupplung, 46,00 €
= 315,71€

vs. Zehnder Flutset bestehend aus Box, Zehnder Schmutzwasserpumpe E-ZW 65 A und 15m C Schlauch 16916
= 339,90 EUR
- Die Zehnder Transportkiste ist deutlich stabiler
- Der Knickschutz für den C-Schlauch fehlt + die Versandkosten

Feuerwehrschlauch Storz C ungleich Schlauch C :emoji_thumbsdown:
Der im Set mitgelieferte Schlauch hat das Ahrtal überlebt, der zugekaufte 30 m Schlauch, optisch "ähnlich"
wurde mir von der örtlichen Feuerwehr bei der Reinigung/Trocknung beider Schläuche als minderwertig bescheinigt.
Der hatte schon 2 Löcher und deutliche Verschleisserscheinungen. Reparatur unwirtschaftlich.
 

Christian81

ww-esche
Mitglied seit
11 Oktober 2007
Beiträge
578
Ort
53797 Lohmar
Würde evtl. mal in einem Marine Laden oder Camping Bedarf nachfragen. Die handeln damit und sollten demnach auch beraten. Befürchte aber es ist gerade sehr schwer sowas zu bekommen. Mir wurde ein Honda EU22I empfohlen. Gerade auch nicht lieferbar.
 
Oben Unten