Magnet

Yona

ww-pappel
Mitglied seit
15 Februar 2008
Beiträge
2
Hallo!

Woher bekomme ich einen Magnet (den von Herzig kenne ich schon), besser einen Magnetstreifen, den man überfurnieren und evtl. ein wenig schleifen kann um eine Möbeltüre zuzuhalten. Hat der auch genügend Kraft? Und wie dick kann er überfurniert werden?

Gruß
Yona
 

Unregistriert

Gäste
magnete überfurniert

ich habe bereits einmal bei supermagnete angerufen, die wissen leider nicht ob man die magnete schleifen kann. hat jemand erfahrung damit
bitte um schnelle antwort, muss mien g.stück entwerfen und zeichnen
danke im vorraus
 

elgarlopin

ww-robinie
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
2.078
Ort
Hamburg
Magnet schleifen?

@GAST oder Yona:

Also, ich beziehe meine Magneten zu dem Zweck auch von dort, aber ich meine mich zu erinnern, dass die Oberflächen der rare-earth-Magneten kratzanfällig sind. Ich rate dir deshalb, nicht zu schleifen!
Wozu überhaupt? Willst du den Magneten verleimen? Klebe ihn doch mit 2K-Epoxy ein, dann einen ganzen Streifen überfurniert. So mach ich das, bisher ohne Probleme.
Gutes Gelingen
Franz
 

Norbert

ww-robinie
Mitglied seit
19 September 2003
Beiträge
612
Ort
Markdorf
Neodym- oder Alnico-Magnete sind extrem harte und spröde Sintermaterialien, die man nur durch Schleifen bearbeiten kann. Am besten naß - denn eine zu große Erwärmung und Erschütterungen vermindern oder zerstören den Magnetismus. Nach der Regel hartes Material - weicher Schleifstein (und umgekehrt) einen weichen Stein verwenden.

Man sollte aber bedenken, daß die Magnete bei fehlender Nickel-Schutzschicht korrodieren können.

Die bessere Alternative ist, eine passende Aufnahme vorzusehen, was bei der Vielzahl verfügbarer Abmessungen und Formen doch nicht das Problem sein kann. Wenn man sich über die Haftkraft nicht im Klaren ist, macht man Zugversuche mit zwischengelegten Furnierlagen. Ggf. bohrt man die Aufnahme entsprechend tiefer und legt Furnierplättchen auf den Magneten, ehe man überfurniert.

Gruß

Norbert
 

schoental

ww-nussbaum
Mitglied seit
29 Juni 2006
Beiträge
80
Ort
backnang
Hallo,

also bei meinem Meisterstück (2007) waren Magneten nicht als offizielle Zuhaltung zugelassen (HWK Stuttgart), nur so als Anmerkung.

Ich hab auch welche verarbeitet und die mechanische Zuhaltung anderweitig angebracht.
Ich kann mich erinnern, dass man beim überfurnieren die Teile nicht zu warm pressen darf, da die Magneten dadurch in ihrer Kraft beeinträchtigt werden können. Ich glaub maximal
70 Grad.

Gruß Alex
 

TischlerLoos

ww-robinie
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
1.328
Alter
40
Ort
Espelkamp
Problem ist auch das die Haltekraft überproportional mit der Distanz zwischen den Magenten abnimmt! Das sollte man Bedenken! Selbst 1mm ist manchmal schon "viel"

Patrick
 
Oben Unten