Logistikprofi mit Gabelstapler um Münster (westf) gesucht

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Guten Abend zusammen,

Ich habe ein kleines Problem und mich etwas in die Sch***e geritten. Näheres später gerne dann persönlich.

Ich brauche jemanden für 1-2 h mit Gabelstapler im Norden von Münster. Weiteres leichtes Logistikequipment (Greifzug...) wäre von Vorteil, kann ich aber auch organisieren.

Soll natürlich kein Schaden für euch sein!

Wenn ihr jemanden kennt, oder selbst helfen könnt, dann bitte per PM melden.

Besten Dank und Gruß,
Pax
 
Zuletzt bearbeitet:

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.272
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

naja Fachfirmen für Maschinetransporte gibt es doch übers ganze Land verstreut.
Seinen heimatlichen Stapler wird vermutlicher keiner erst mal verladen und da hin transportieren.
In einem Industriegebiet sollte sich fast immer eine Nachbarfirma mit Stapler finden lassen. Hab häufig dem einen oder anderen Nachbar geholfen oder auch mal Hilfe bekommen wenn ein Stapler mehr notwendig war oder einer mit mehr Leistung ( vom Gewicht her).
Auf dem Land kann man auch bei einem Landwirt fündig werden.
 
  • gefällt mir
Reaktionen: Pax

benben

ww-robinie
Registriert
8. Februar 2013
Beiträge
11.623
Ort
Woanders
Gibt Speditionen mit Mitnahmestapler. Wenn eh transportiert werden muss, kann das eine Option sein. Um welches Gewicht geht es denn?

Gruss
Ben
 
  • gefällt mir
Reaktionen: Pax

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Im Prinzip brauche ich nur jemanden der meine FKS (800 kg) auf meinen Hänger packt und den Motor von meiner Absaugung (sauschweres Ding) vom Dachboden runterholt. Im Giebel ist eine Tür, leider in ca. 6-7m höhe.

Abgeladen wurde die Säge vom Vermieter, leider hat sich das... soziale Verhältnis (so nenne ich es mal) geändert. Für Geld geht natürlich noch manches. Aber da geb ich das Geld lieber jemand anderem.
 

FredT

ww-robinie
Registriert
26. Juni 2014
Beiträge
4.111
Ort
Halle/Saale
Ich denk mal auch, daß es in Borgholzhausen eine (mindestens!) Firma geben sollte, die über einen Stapler verfügt. Ggf. kannst du dort auch mal einen Gabelhubwagen ausleihen, der bringt einen ähnlichen Effekt in mancher Frage. Vielleicht ist auch die Methodik der alten Ägypter zu bewerkstelligen: 3 Rohrstücke und vorwärts...
Sag uns doch einfach(?), was vergeigt ist. Dann gibt es hier weniger kryptische Anleitungen...

PS. OK das ist nun klar. Noch ein paar Ansätze: Freiwillige Feuerwehr, THW, und eben die Firmen der nächsten Umgebung. Einen Kettenzug kann man auch dort auftreiben, und helfende Hände. Dann geht die FKS auch über die schiefe Ebene auf den Hänger
 
Zuletzt bearbeitet:
  • gefällt mir
Reaktionen: Pax

KalterBach

ww-robinie
Registriert
1. Oktober 2017
Beiträge
3.251
Ort
Markgräflerland
Teleskoplader ist das Zauberwort. Alternativ auch Traktor mit Frontlader.

Ärger ist nie gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • gefällt mir
Reaktionen: Pax

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Theoretisch könnte man den Motor von der Absauganlage ja auch mit dem Seilzug runterlassen. Ich muss nur irgendwie über die Kante an der Türschwelle, wo es in die Tiefe geht, ohne die Wand zu beschädigen (und den Motor). Es gibt leider außen keinen darüber liegenden Balken.
Die restliche Absaugung besteht aus Stahlprofilen und lässt sich leicht in handliche Teile zerlegen.
Wenn der Motor unten ist bekommt man den ja einfach bewegt und in den PKW geladen.

Teleskoplader wäre Perfekt. Oder einfach nen Gabelstapler. Dann wäre das mit der Säge in ein paar Minuten erledigt, die steht ebenerdig.

Eigentlich ist das so eine Sache, wo man nur die richtigen Leute für kennen muss.
 

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Ich denk auch, dass n Teleskoplader am einfachsten zu finden wäre und wahrscheinlich die beste Lösung. z.T haben auch Landwirte einen, der halt dann 8m oder so hebt.

Ja, könnte ich mir gut vorstellen, wahrscheinlich halten die benachbarten Landwirte da aber auch zusammen. Und wenn der Hausherr mir schon nicht helfen mag, warum dann sein Nachbarskumpel. So ist das leider aufm Land, meinem Eindruck nach.
Aber fragen kost ja nichts!
 

FredT

ww-robinie
Registriert
26. Juni 2014
Beiträge
4.111
Ort
Halle/Saale
Die kniffligste Stelle mit deinem Motor, was wiegt der überhaupt?, wäre die Kante der Wandöffnung. da wirst du von unten schräg abziehen lassen müssen, das sind vlt. 50cm, danach ein Dreieck zum abspreizen in die Öffnung einsetzen, und mit Hilfe nach unten; einer am Zug, einer am Leitseil
Aber warum geht der Motor nicht auch über die Treppe? Oder mit einem Schräglift vom Umzugstransporteur? Und die Maschine über Schiefebene auf den Hänger, und/oder mit Hilfe vom Abschleppunternehmer? Fragen, auch beim Autohaus, ADAC...
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.272
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

bei 6-7 m würde ich auch eher auf Teleskoplader setzen die sind bei Landwirten zumindest hier in unserer Gegend recht weit verbreitet und haben im Gegensatz zu den meisten Staplern auch ne Straßenzulassung.
 

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Es gibt keine Treppe. Nur eine Leiter... Vielleicht geht es durch die Bodenlucke, die für die Leiter in den Bretterboden gesägt wurde.
Wenn ich so drüber nachdenke. 6-7m sind etwas übertrieben. Wohl eher 4-5m.

Der Motor wiegt soviel, dass man zwei (sehr) kräftige Leute braucht um ihn zu tragen, ich schätze irgendwas um 70-80 kg. Ich kann mir das garnicht vorstellen, dass der so schwer ist. Ist doch auch nur ein 7,5kw Motor. Ist mit Lüfterrad und Lüfterradgehäuse. Ließe sich alles abbauen, bringt aber auch nur ein paar Kilo...

Habe ein Angebot für ein Teleskoplader gefunden, inkl. Fahrer, Stundenweise zu mieten, nicht all zu weit weg. Da klingel ich morgen mal durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus1204

ww-eiche
Registriert
13. September 2017
Beiträge
330
Alter
26
Wir hatten letzten bei einem Freund das Thema auf Grund eines Gartenprojektes diskutiert.
Radlader und Teleskoplader sind beim örtlichen Maschinenverleih teils recht günstig für einen Tag zu bekommen (günstig = <150€).
Vorteil bei solchen Machinen ist einfach der Transport. Mit einem Radlader oder einem Teleskoplader kannst du i.d.R. ohne Probleme auf die Straße - ein Gabelstapler muss gebracht und geholt werden. Schau auch mal den Kleinanzeigen im Umkreis von 15km. Würde mich wundern wenn es da niemanden gibt, der das mal auf einem Samstag Vormittag machen würde.
 

falco

ww-robinie
Registriert
2. Februar 2014
Beiträge
3.137
Ort
Norddeutschland
ich schätze irgendwas um 70-80 kg.

Ich sag es mal so: mit ausreichend Lebendgewicht auf gerader Strecke trägt man den noch alleine, zu zweit durch nahezu alle Hindernisse.

Dafür den Aufriss antun? Dafür sorgen dass man den vernünftig anfassen kann und los geht's, zur Not mit den Jungs aus der Nachbarschaft oder über Kleinanzeigen. Fks würde zur Not auch mit Holz, Wagenheber und Rohren verfahrbar zu machen sein.
 

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Ich sag es mal so: mit ausreichend Lebendgewicht auf gerader Strecke trägt man den noch alleine, zu zweit durch nahezu alle Hindernisse.

Dafür den Aufriss antun? Dafür sorgen dass man den vernünftig anfassen kann und los geht's, zur Not mit den Jungs aus der Nachbarschaft oder über Kleinanzeigen. Fks würde zur Not auch mit Holz, Wagenheber und Rohren verfahrbar zu machen sein.

Wie wärs? Ich sorge für dein Lebendgewicht und du trägst mit mir den 70 Kg Motor eine steile Leiter (!) runter... kommst ja wie ich aus dem Norden.

Das tragen auf freier Strecke (Rollbrett), dass heben in den Hänger/PKW ist ja kein Thema. Es geht nur darum das Ding 5 Meter runterzubekommen. Aber ich bin da inzwischen bei Kettenzug mit ablassen.

https://www.ebay.de/itm/Delta-Green...112516?hash=item4b7ae0fd84:g:r5YAAOSwz~he1ARk

Mit sowas müsste ich das Ding doch sicher und langsam ablassen können?


Alternativ gibt es einen Baustoffhändler, die vermieten Teleskoplader+Fahrer für 80€ inkl. Mwst.
Sowas sollte ja in unter 2h auf jedenfall erledigt sein.
 

falco

ww-robinie
Registriert
2. Februar 2014
Beiträge
3.137
Ort
Norddeutschland
Wie wärs? Ich sorge für dein Lebendgewicht und du trägst mit mir den 70 Kg Motor eine steile Leiter (!) runter... kommst ja wie ich aus dem Norden.

Da wie gesagt zu zweit kein Thema, wirklich nicht.

Das ist doch das Münster an dem man grob vorbei fährt wenn man Richtung Sauerland will?

Das meinst du aber nicht mit Norden oder? xD
 

Pax

ww-ahorn
Registriert
16. Februar 2016
Beiträge
103
Ort
Lienen
Hehe, ich komme ja eigentlich auch aus den richtigen nördlichen Gefilden. Aber die Leute hier sagen, das hier gehört zu Norddeutschland, ich füge mich daher einfach dem allgemeinen Konsens, dass Münster zu Norddeutschland gehört.


Aber zum Thema.
Ich bezweifele, dass selbst zwei norddeutsche Hünen, und davon gibt es bei uns im Norden ein paar, es schaffen den Motor eine Leiter runter zu bringen, so, dass es wirklich kein Thema ist.

Der Teleskoplader regelt das, ist ja ohnehin für die Säge da.
 

brubu

ww-robinie
Registriert
5. April 2014
Beiträge
2.459
Ort
CH
Hallo
Bei uns gibt es massenhaft LKW mit Kran, bis 30m oder auch mehr kein Problem und die günstigste Variante wenn man sonst keinen
Kollegen hat.
Gruss brubu
 

andama

ww-robinie
Registriert
13. Dezember 2007
Beiträge
3.182
Ort
Leipzig
Wenn ca. 4m zu überwinden sind, würde ich eine lange Holzleiter anstellen, die Sprossen mit Brettern überdecken und dann die schiefe Ebene nutzen. Idealerweise unter den Motor Bretter schrauben für ein besseres Gleiten. Den Motor an einem Seil langsam nach unten gleiten lassen, zwei Leute halten oben das Seil. Dann sind die 70kg kein Preis.
 
Oben Unten