Leinöl Oder Neutralöl

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von lenno, 23. Januar 2008.

  1. lenno

    lenno ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ich habe einen massiven modernen Buchentisch ( noch unbehandelt)

    Leinöl macht den Tisch dunkler und gelber ( habe ich gehört!)
    Außerdem soll es ziemlich lange nicht so doll riechen!

    Kann man statt Leinöl einfaches Neutralöl aus der Apotheke verwenden?

    Ich habe schon auf der Unterseite der Tischplatte beides nebeneinander
    aufgetagen und die mit Neutralöl behandelte Stelle sieht recht gut aus!

    Was ist mit dickflüssigem Paraffin(= Quasi dünnflüssiges Vaselin)?

    Freue mich auf eine Antwort

    Lenno
     
  2. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lenno,
    nein, Du kannst kein Neutral-Öl für die Herstellung von Holzoberflächen nehmen. Im Gegensatz zu Speiseölen, Parafinen usw. härtet Leinöl, bzw. leinölbasiertes Öl aus. Es reagiert mit dem Umgebungssauerstoff und wird fest. Wenn Du normale öl nimmst, riskierst Du dauerhaft Fettflecken bei allen Gegenständen die Du auf Deinen Tisch legst. Verarbeitungshinweise und Empfehlungen zu verschiedenen Fabrikaten von leinölbasierten Produkten findest Du reichlich im Forum, nutz einfach mal die Suchfunktion....

    Gruß

    Heiko
     
  3. lenno

    lenno ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für die Antwort!

    Wie muss ich das leinöl denn auftragen, denn NASS IN NASS kenn ich leider nicht:confused:

    Bin so gar nicht vom Fach! Habe mir Leinöl aus der Apotheke besorgt:
    Arzneibuch geprüft!!
    Wie oft muss ich das Öl auftragen ,
    wie dick,
    wie lange dauert es bis das Öl,,hart'' geworden ist,
    muss ich anschließend die Tischplatte nochmal abschmiergeln?

    Der Tisch steht bei mir im Keller, (auch wegen der Geruchsbelästigung:rolleyes: )

    Vielleicht weiß jemand zu allem ne Antwort
     
  4. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    reichlich Lesestoff gibts unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Mit dem Leinöl aus der Apotheke dürfte es gleich dem aus dem Reformhaus sein. Siehe Artikel in dem obigem Link.
     
  5. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Lichtenfels
    Leinöl aus der Apotheke bitte nicht verwenden !

    Für die Oberflächenbehandlung von Holz benötigst Du ein Öl, das auch aushärtet. Also nicht einfach ein Leinöl sondern mindestens eine Leinölfirnis, d.h. verkochtes Leinöl - am besten noch mit bleifreien Trocknerzugaben.

    Noch besser ist ein Hartöl, das optimal auf die Anwendung abgestimmt ist. Solche Öle bestehen dann nicht nur aus Leinölfirnis sondern aus Nußöl, Tungöl (Holzöl), Lackleinöl, Leinöl-Standöl und ein wenig Harz (= Kolophonium) - billigere Sorten verwenden auch Sonnenblumenöl und Rapsöl - aber immer mit beifreien Trocknern, damit das Öl aushärten kann.

    Wenn die Verfärbung von Deiner Buchenholzplatte nicht so stark sein soll, dann gibt es das Öl auch mit einem Weißpigment = UV-Blocker. Dann bleibt die Oberfläche von der Farbe her sehr ähnlich wie sie nach dem Schleifen aussieht.
    Allerdings geht etwas von der Brillianz der geölten Oberfläche verloren - es sieht ein wenig stumpfer aus.

    Nähere Infos - gibt es bei Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Ich schreibe dies als Vertreiber von den Produkten Natural - ich bin also nicht "neutral" - ich stehe voll hinter diesen Produkten und helfe gerne weiter.

    Grüße aus Frangn

    Frank
     
  6. obi999

    obi999 ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hohenlohe
    unangenehmer Geruch von Leinöl/Tungöl

    Hallo,

    hab das grad kurz gelesen mit dem behandeln vom Buchentisch. möchte nur anmerken, daß ich zum Tungöl (welches ich gerne verwende) einfach ca. 10% Orangenöl zugebe. Der unangenehme Geruch ist absolut weg und es riecht bis zur Aushärtung eben nur angenehm nach orange. Es dürften wahrscheinlich auch weniger als 10% reichen, habe ich noch nicht ausprobiert.
    Allerdings würde ich eine Tischfläche die mehr genutzt wird auch lieber mit Hartwachsöl oder etwas ähnlichem behandeln.

    Grüße, Uli
     
  7. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Lichtenfels
    Hartwachsöl auf Tischoberfläche ...

    Hartöl auf der Tischoberfläche ist recht ordentlich.

    Bei allen schichtbildenden Ölen mit Wachsanteilen kann es allerdings bei dunklen Hölzern fleckig werden und wenn heiße Gegenstände abgestellt werden kommt es zu Rändern. Die Oberfläche mit Wachs ist zu weich.

    Deshalb würde ich Arbeitsplatten / Tischplatten ausschließlich mit gut aushärtenden Ölen behandeln.
     
  8. hanofreund

    hanofreund ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hüllhorst
    Hartöl

    hallo, zur verarbeitung von hartöl ist zu sagen das es sich um ein oxydativ trocknendes öl handelt, hier ist die genaue arbeitsweise sehr wichtig, 1. buche sehr fein schleifen korn 220, öl mit einem lappen oder pinsel sehr dünn auftragen, das öl dann mit einem weißen schleifflies ordentlich einreiben oder einschleifen,anschließend den gesamten überschuß mit einem trockenen saugfähigen lappen( baumwolle) abtragen, bis sich kein öl mehr auf der oberfläche befindet. nach 24 stunden den vorgang wiederholen, also weniger öl ist mehr, jeglicher überschuß auf der fläche trocknet nicht und riecht, nach dieser arbeitsweise sieht deine bucheplatte edel aus.lappen nach dem auftragen ausgebreitet aufhängern und trocknen lassen, selbstentzündungsgefahr!"
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden