Leim für schneidbrett und esstisch

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Proton, 26. März 2008.

  1. Proton

    Proton ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Ich habe in nächster Zeit 2 Projekte vor mir:

    1) Aus Buchenstiften 3*3cm will ich ein Schneidbrett aus Hirnholz fertigen

    2)Enfalls aus Buche eine tisch aus 3 Schichten (jeweils um 90 Grad versetz) Buchenkanteln, ausmass Tisch: 120*120*6 , die Kanthölzer habe jeweils die masse 30*6*2

    ad 2) der aufbau aus 3 Schichten kann so funktionieren, oder verzieht sich das Holz zu sehr?

    und generell...welchen Leim soll ich dabei verwenden? bekomme ich im Baummarkt wasserfesten D4 Leim, oder ist für dieses Vorhaben (va. schneidbrett) ein anderer Kleber zu empfehlen?

    mfg flo
     
  2. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.913
    Ort:
    Bei Heidelberg
    D4 - Leim ist was für Spezialisten, den wirst du kaum im Baumarkt bekommen. Im Allgemeinen ist das ein Zusatz, der aus einem D3 - Leim für eine gewisse Zeit einen D4- Leim macht. Danach ist er wieder als D3 - Leim zu verwenden.
    Für das Schneidbrett macht das vielleicht Sinn, aber für den Tisch genügt normaler D3 - Leim.
    Ob sich die Platte verzieht, hängt auch davon ab, wie die Maserung der einzelnen Lamellen verläuft. Für eine Dreischichtplatte wären in meinen Augen durchgehende Lamellen geeigneter. Wie willst du diese Platte eigentlich verpressen? 120 x 120 cm lassen sich nicht so einfach mit Schraubzwingen aufeinander zwingen.
     
  3. Proton

    Proton ww-pappel

    Beiträge:
    3
    hmpf

    Also reicht mir ev. auch D3 Leim für das Schneidbrett??

    Zum verpressen der Tischplatte würde ich die Schichten zwischen mehrere Bretter Legen, welche ich dann mit Schraubzwingen zusammenpresse. Danach kommt die Konstruktion auf den Boden oder einen größeren Tisch und wird zusätzlich mit gewichten beschwert...
    Wäre es einfacher die Tischplatte nur aus 1 Schicht zu erstellen (besonders das Verpressen)?

    Danke für die prompte Antwort :emoji_slight_smile:
     
  4. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.913
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Die Tischpatte aus einer Schicht herzustellen ist natürlich wesentlich einfacher. Einfach die auf Dicke gehobelten Leisten einseitig mit Leim bestreichen und auf einer ebenen Fläche mit Schraubzwingen verpressen.
    Dazu findest du sicher genaue Anleitungen wenn du hier im Forum nach Leimholz oder Leimholzherstellung suchst.
     
  5. Proton

    Proton ww-pappel

    Beiträge:
    3
    hm...
    so werde ich es dann wohl machen.

    also D3 für den Tisch und Für das Schneidbrett? D3? habe vor das Brett mit leinölfirniss zu behandeln
     
  6. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    jaja, d3 leim reicht auch für schneidbretter. du arbeitest ja nicht dauerhaft unter wasser...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden