Leim für ABS-Kamten

Dieses Thema im Forum "Das alte Forum bis 08/2003" wurde erstellt von pius, 25. August 2003.

  1. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    hallo, ich muss elenderweise mal Spanplattenschränke mit ABS-Kanten bauen.<br>Meine FRage: Was für ein Leim oder Zusatz wird dafür verwendet? Ich erinnere mich nämlich das ich früher sowas schon mal gemacht habe.<br>Der Händler sagt, das gehe einfach mit Weissleim, aber das ist mir zu unsicher.<br>1000 Dank im Vorraus
     
  2. TischlerLoos

    TischlerLoos ww-robinie

    Beiträge:
    1.328
    Ort:
    Espelkamp
    nun das kommt darauf an von welcher Firma Du die Kanten verarbeitest: Die Firma Ostermann zum Beisspiel bietet Kantol an das ist ein KLeber der für deren kanten speziell ist mit normalem Weissleim zum Beispiel D3 Bindan-P Propeller leim wirst Du nicht viel erreichen (sagt Ostermann) Wir haben natürlich eine Kantenanleimmaschine... Du könntest es aber auch mit Pattex versuchen! Du weiß0t ja was das ist denke ich mal !
     
  3. Guest

    Guest Gäste

    Hallo ,<br><br>also wer ABS Kanten noch ohne Kantenanleimmaschine<br>verklebt dem ist eigendlich nicht mehr zu helfen.<br><br>mfg<br>
     
  4. TischlerLoos

    TischlerLoos ww-robinie

    Beiträge:
    1.328
    Ort:
    Espelkamp
    nun ja es gibt wohl auch noch tischlereien die ihren schwerppunkt nicht auf spanplattenmöbel legen es sieht zumindest so aus als würde er andere haben!!<br><br>UNd wenn er kanten anbringt nur Bügelkanten.<br><br>recht hast du aber schon ohne Kantenjolle ist es ziemlich müßig ich will nicht mehr darauf verzichten !
     
  5. Jüma

    Jüma ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    schwäbische Alb
    Hallo Pius,<br>von Rakoll gibt es einen Einkomponenten Polyuretan-Klebstoff mit dem Namen ICEMA R 145,<br>der hat den Vorteil das die Farbe des Klebers<br>weiß ist ( für weiße oder helle Schichtstoffe )<br><br>Gruß Juma
     
  6. corpus-linea

    corpus-linea ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    1
    Also meiner Meinung nach ist das ohne Kantenanleime alles Gimmibärchenpis...<br><br>Ich glaube nicht, dass die Verarbeitung ohne Probleme ablaufen wird und zum zweiten bin ich von der dauerhaftigkeit auch nicht gerade überzeugt Villeicht hast du ja einen Kollegen in deiner Nähe bei dem du die Kanten aufziehen kannst 1. Viel Schneller und gewinnbringender<br>und 2. wohl auch haltbarer..<br><br>Beste grüße &nbsp;Fredi
     
  7. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    dankedanke für Reaktionen,<br>komisch find ich die Meinung, man müsse erst eine so teure Maschine kaufen, nur um ein paar Meter Kanten anzuleimen schon! Wenn ich mal in Spanplatten-serie machen sollte, wovor mich aber der Himmel schützen soll, dannwerd ich mich natürlich erinnern.<br>Der Name Rakoll hat mir sehr geholfen Jüma, er hat mich wieder daran erinnert, das ich damals einen Leim mit Namen Rakollit verwendet habe. Danke
     
  8. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo<br><br>ich würde auch eienn Kollegen fragen der eine Kantenanleimmaschine hat ob er dir die Kanten auffährt. Es geht schneller, exakter, kostengünstiger und sollte haltbarer sein. <br><br>Mach dir keine Gedanken über die die Äußerungen wie man den nur ...kann. Sicher wenn man im großen Stil Spanplatten verarbeitet führt kein Weg an einer geeigneten Maschine vorbei. Aber wie Du ja schreibst &quot;elenderwiese&quot; ist das bei dir die Ausnahme und dafür brauch man sich eben nicht so ein Gerät als Schaustück in die Werkstatt zu stellen.<br><br>Ciao von now<br>carsten<br>
     
  9. TischlerLoos

    TischlerLoos ww-robinie

    Beiträge:
    1.328
    Ort:
    Espelkamp
    danke carsten genauso sieht es aus Wenn man nicht oft Spanplattenschränke baut sollte man echt zum kollegen gehen oder Bügelkanten anbieten. dafür braucht man keine kantenjolle.<br><br><br>Mfg PL
     
  10. Guest

    Guest Gäste

    Hallo<br><br>Also ich kann auch nur zum Kollegen raten. Wir machen das genauso. Kantenanleim-maschine haben wir zwar selbst aber es gibt ja noch andere so sündhaft teuere Gerätschaften. Ich denke, daß es gar keinen Sinn macht, wenn jeder meint er müsste alle Maschinen selbst haben - das ist doch Steinzeitdenken.<br>Kooperation mit anderen Kollegen - das ist Zeitgemäß und nichts anderes.(Und außerdem billiger)<br><br>In diesem Sinne<br><br>Michael
     
  11. marcel2

    marcel2 ww-birke

    Beiträge:
    74
    Ort:
    1
    Hallo,<br><br>Es gibt da auch die Firma Horatec die<br>macht Plattenbearbeitung ab LOS-Größe 1<br>Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.<br><br>Gruß<br><br>Marcel <br>
     
  12. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    426
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    also,<br>das Projekt ist rum und ich bin endlich dann doch zu einer anderen Schreinerei gegangen. Viel billiger ist das warscheinlich nicht gewesen (man muss die Platten dort nochmal sägen und die Bearbeitung der Kanten war auch noch nicht endgültig - also doch noch Stechbeitel) Auch wenn nicht alles reibungslos lief, bin ich aber sicher, das auf diese Weise auf dauer günstigere Kooperationen entstehen. Man muss a nicht alles selber machen.<br>Versuche haben allerdings gezeigt, das die Kanten mit einem normalen Weissleim auch schon erstaunlich gut halten.
     
  13. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Was ist Leim eigendlich?

    Was ist Leim?
     
  14. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    ich bin heute mal ausgesprochen faul:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  15. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.287
    Ort:
    Saarland
    eHallo,

    ich hatte im letzten Sommer auch einen entsprechenden Auftrag. Zunächst wollte ich auch einen Schreiner beauftragen, der eine entsprechende Maschine hat. Als der aber hörte, dass es sich um Formteile (Schreibtischplatten mit Rundungen am Ende) handelte, meinte er, das da seine Kantenmaschine auch nicht helfen kann und er das in solchen Fällen immer mit Pattex macht.

    Ich habe das dann auch so gemacht, habe allerdings festgestellt, dass es nur mit Pattex "Clasic" geht. Alles ohne Lösungsmittel hat nicht gehalten.

    Alles in allem ist das aber eine Arbeit, die ohne entsprechenden Maschinenpark nicht wirklich Spaß macht und kaum Gewinn abwirft. Ich werde in Zukunft einen großen Bogen um solche Aufträge machen.

    Gruß

    Heiko
     
  16. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.533
    Ort:
    Wien/österreich
    Hi Zusammen!
    Wie ja bereits mehrfach erwähnt ist es bei ABS das Beste mit einer Kantenanleimmaschine zu arbeiten.
    Ich bin manchmal in der Verlegenheit ein paar Kanten mit ABS bekanten zu müssen und hab aber keine Maschine dazu.
    Kontaktkleber (Pattex) ist sicher eine Möglichkeit, aber ich bin kein Freund davon (weiß auch nicht wieso, aber ich mag Pattex nicht). Mein Favorit ist LACKLEIM. Die genauen Inhaltsstoffe kenne ich nicht, aber es ist ein Weissleim und riecht nach Lösungsmittel. Lackleim haben so ziemlich alle Hersteller im Programm. Ich habe jetzt über die Jahre schon einige Lfm ABS damit aufgeleimt und noch nie Schwierigkeiten damit. Ist zu verarbeiten wie normaler Weissleim und hält Bombenfest.
    gerhard
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden