Lehrling braucht dringend Hilfe

Dieses Thema im Forum "sonstige Themen" wurde erstellt von Tischler 96, 8. Februar 2015.

  1. Tischler 96

    Tischler 96 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo ich bin Lehrling im 2 Lehrjahr und habe in Kürze Zwischenprüfung und brauche aus diesem Grund noch Fachberichte dar mein Betrieb mir nichts davon erzählt hat das ich soetwas schreiben muss würde auch gutes Geld für Berichte zahlen
     
  2. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.804
    Ort:
    78655 Dunningen
    Hallo Tischler 96,
    Da gibt es von mir erst mal so richtig Mecker.
    ....das mag ich fast nicht glauben. Sowas weis man lange im Voraus, Wenn nicht doch vom Betrieb, dann ganz sicher von der Berufsschule.
    Da bin ich einfach nur fassungslos. Setz dich auf deinen Hosenboden und mach das mal schön selbst.
    Du erwartest doch nicht allen Ernstes, dass hier jemand deine Hausaufgaben macht.
    Wenn du mit so einer Einstellung durch die Lehre gehst, dann gute Nacht mein Lieber.
     
    tiepel, chris216, Wolfgang EG und 2 anderen gefällt das.
  3. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Gut gebrüllt Sigi.
    Ich bin voll und ganz deiner Meinung.:emoji_wink:
    Kauf dir einen Satz Kugelschreiber und
    lege los. Berichtshefte sollte dir der Betrieb
    stellen. In der Bucht gibt es die für 5 Euronen.
    Jungfräulich. :emoji_grin:
     
  4. WoodenCarpenter

    WoodenCarpenter ww-esche

    Beiträge:
    590
    Ort:
    Middlfranggn
    Wir bekamen die (allerdings 1988 und noch dazu im Zimmererhandwerk) von der Handwerkskammer, die wurden dem Chef per Post geliefert und wir erhielten die vom Cheffe...

    Und im Normalfall ist ein Ausbilder dahinter her, das Berichtsheft regelmäßig vorgelegt zu bekommen. Aus dem einfachen Grund, den Du jetzt auch schon merken solltest: es schmerzen die Finger sonst vom vielen (unter)schreiben....

    Viel Erfolg!!!
     
  5. ceto

    ceto ww-nussbaum

    Beiträge:
    86
    Ort:
    München
    servus,

    hatte letztes jahr in bayern zwischenprüfung, und bei uns ist nur der nachweis was man in der lehrzeit gebaut und gearbeitet hat im berichtsheft pflicht gewesen.
    den fachberichtsteil habe ich leer abgegeben, und das hat gepasst (passendes berichtsheft von der innung, da ist auch entsprechend formuliert "es wird empfohlen ... soundsoviele ... fachberichte zu verfassen". bevor du dir also die finger wundschreibst, forsch noch mal nach.)

    viele grüße,
    cedric
     
  6. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.870
    Ort:
    Wadersloh
    Die Notwendigkeit Berichtshefte zu verfassen sollte eigentlich in der Schule von den Lehrern sowie Mitschülern kommuniziert werden.
    Ein Nichtwissen kann ich kaum glauben.

    Der Umfang der Hefte ist verschieden. Hier sollte man nachfragen, wie das Schule und Betriebe sehen und worauf man sich verständigt hat.

    Das Vorhandensein der Hefte ist - zumindest bei uns - keine Voraussetzung zur Zulassung zur Zwischenprüfung, wohl aber zur Abschlussprüfung. Aber selbst da - da sag ich besser nichts zu.

    Die neuen 3-Jahres-Ringordner des Fachverbandes sind aber wirklich durchdacht und sauber erstellt.

    Grüße
    Uli
     
  7. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    also mal so, von einer noch nicht ganz so lange gesellin:

    ich stimme dir zu, gutes Geld musst du dafür wirklich bezahlen. ich habe mir damit mein Fahrgeld in die Schule finanziert...und ganz nebenbei gleich gelernt. Für mich war es eine Win-Win-Situation.

    und an die "älteren" Gesellen: wir hatten in der Klasse 3 innungskreise und jede Innung meinte ihren eigenen Brei zu machen. die einen mussten schreiben, die anderen nicht und die 3. mussten anstatt jeden monat sogar alle 2 Wochen abgeben.
    Als wir dann auch noch die Schule wechseln mussten war alles unklar und kurz vor den Prüfungen war die Hölle los
    Ich kann also aus Erfahrung sagen, dass es vor kommen kann, dass der Stift da keine klaren Infos bekommt...ob es in dem Fall nun so ist oder nicht...egal!

    Und wir hatten bei 12 Leuten in der Klasse auch 7 verschiedene Berichtshefte...

    Ich würde dir nicht die fertigen Berichte geben, falls du aber Hilfe brauchst bei der Themenfindung, kannst du mich gerne anschreiben.
     
  8. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.804
    Ort:
    78655 Dunningen
    Also ehrlich, ich weiß nicht so recht, bei mir ist es ja schon einige Zeit her, als ich in der Lehre war. Aber was lernt denn heutzutage ein Azubi, dass es Hilfestellung bei der Themenfindung braucht.
     
  9. KaRnarienvogel

    KaRnarienvogel ww-kirsche

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann es nur von uns sagen:
    Da saßen kleine jungs, denen mutti immer noch das brot geschmiert hat, die zum lehrgang in ihren kinderhausschuhen im pornoheft geblättert haben und sich totgelacht haben, über noch nie real gesehenes.

    Die lehrer haben vor allem versucht den kindern deutsch und eine menge anstand bei zu bringen, weil das wohl heute nicht mehr in den familien statt findet.
    Sie konnten keine referate schreiben, geschweige denn sie vor der klasse vortragen, selten waren alle da und wenn, dann definitiv nie mit allen arbeitsmitteln.
    Die tests sind meist so schlecht ausgefallen, weil die handysucht gepaart mit chronischen schlafstörungen, die wärend des unterrichts ausgeglichen wurden, einfach keinen platz für die vob ließen.
    Dazu kam der jugendliche leichtsinn: "alter ich bin so cool, ich brauch nich aufpassen..."

    Möchtest du noch mehr hören?! :emoji_slight_smile:

    Ich war auch bei uns die "klassenmutti" , die einzige frau und lange die älteste (der hirnentwicklung nach definitiv bis zum schluss) ich kann meine soziale ader schlecht abstellen.
     
    Orgelbauer und fahe gefällt das.
  10. niwe92

    niwe92 ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Öffne dein Fachbuch und schau einfach mal nach welche Themen du noch nicht behandelt hast. Da sind auch viele Inspirationen und die Bilder kannst du auch gut nach skizzieren, da sagt keiner was (So war das zumindest bei mir). Oder mach 'ne Runde brainstorming und überlege, was du auf der Arbeit so gemacht hast -> was man genauer beschreiben könnte im Detail -> und zack hast du ein neues Thema für einen Bericht. So mache ich das zB ständig.
    Aber wenn du zb jetzt eh für die Zwischenprüfung lernen musst, da gibt es doch bestimmt viele Themen, die man eh nachschlagen muss die man nicht auf dem Schirm hat. Da wäre es doch ein guter Lerneffekt, sie im Berichtsheft zu behandeln :emoji_wink:

    LG niwe
     
  11. ascona

    ascona ww-nussbaum

    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wuppertal
    Muss das Thema nochmal aufgreifen.
    Unser Lehrling ist jetzt im 2ten Lehrjahr. Ein Berichtsheft hat er noch nie geschrieben. Unser "Ausbilder" (ohne jegliche Scheine) spricht ihn alle 3 Monate mal drauf an. Passiert natürlich nix. Der Azubi ist soweit 1A und kommt nur als Jahrgangsbester aus sämtlichen Projekten und so in die Firma. Nur auf das Berichtsheft hat er keine Lust.
    Meine Frage: Ist der Betrieb mit dran Schuld wenn er kein Berichtsheft führt? (Laut seiner Aussage hat er in seiner Freizeit keine Zeit dafür) oder ist es alleine Sache des Azubi?
     
  12. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.870
    Ort:
    Wadersloh
    Ja, das Berichtsheft ist regelmäßig zu unterzeichnen. Es gibt doch vom Fachverband fertige Ordner dafür, damit ist das doch sicher und schnell erledigt.

    Dann soll er es nach der Schule machen! Die dauert keine 8 Stunden. Vielleicht sollte er mal über seine Pflichten aufgeklärt werden?
     
  13. ceto

    ceto ww-nussbaum

    Beiträge:
    86
    Ort:
    München
    Wenn ich mich nicht täusche, dann ist das Führen des Berichtshefts als Teil der Arbeitszeit zu betrachten. Damit fällt das Freizeitargument zwar flach, aber je nach Betrachtungswinkel nicht zu euren Gunsten :emoji_slight_smile:

    Ohne jetzt viel von Recht und Pflicht und Arbeitsvertrag zu schreiben, mir ging es genauso wie eurem Lehrling, ähnliche Leistung in der Schule, und da habe ich das auch als äußert lästig empfunden. Wie ich oben geschrieben habe, war bei mir aber auch nur der Nachweis nötig, was ich genau gearbeitet habe, und das lässt sich ja wirklich abends mit dem stundenzettel ausfüllen.

    Grüße,
    cedric

    Ps:hat bei mir natürlich auch nichts geholfen, und ich habe mich am Schluss durch alle Unterlagen quälen müssen, um die letzten 7 Monate nachzuschreiben:emoji_grin:

    Grüße, cedric
     
  14. ascona

    ascona ww-nussbaum

    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wuppertal
    Sehe ich persönlich nicht anders. Aber anderes als wie das er nicht zum putzen da ist und er ein nichts sei, wurde ihm von der Firma noch nicht beigebracht...…
    also ist auch eine Pflicht des Ausbilders (den es so offiziell in unserer Firma nicht gibt) hinter dem Berichtsheft her zu sein?!
     
  15. joh.t.

    joh.t. ww-robinie

    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    bei den Zwergen
    Soll sich von einem ehemaligen das Heft leihen und nacharbeiten. Ist halt so!
     
  16. ascona

    ascona ww-nussbaum

    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wuppertal
    Stundenzettel führt der gute Junge auch nicht wirklich......Montags morgens, bevor die wochenzettel eingesammelt werden, schreibt er ganz schnell bei irgendwelchen Kollegen was ab und keinen in der Büroebene interessiert das....
     
  17. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    dann gib ihm einfach während der Arbeitszeit Zeit das Berichtsheft zu führen bzw sogar den Auftrag.
    Das nicht vohandensein eines Berichtsheftes führt zur Nichtzulassung zur Prüfung evtl auch schon bei der Zwischenprüfung, die sollte ja demnächst anstehen. Ob der ausbildende Betrieb rein rechtlich da auch mit zur Rechenschaft gezogen werden kann weiß ich nicht. ABER es wirft gegenüber Prüfungskommission und HWK ein verdammt schlechtes Bild auf den Betrieb. Und allein das würde ich nicht riskieren.
    Bei HKW oder Innung Infos einholen was das für beide für Folgen haben kann. Azubi darüber informieren.
    Wenn er für den Betrieb als Mitarbeiter wertvoll ist, OK wenn ich jetzt die Angaben in #14 lese dann scheint dem eher nicht so, und ich kann die Motvationsprobleme des Azubis nachvollziehen. Da frage ich mich weshalb man Ausbildungsplätze anbietet wenn man das nicht ernst nimmt.
    Ausbilder ohne Schein OK, intern kann man das ja machen, da ist es eh so das der Azubi von und mit jedem was lernt ohne dass der explizit Ausbilder ist. ABER irgendjdm muss ja als verantwortlicher im Ausbildungsvertrag stehen, und der muss sich dann auch gegenüber HWK Rückfragen gefallen lassen.
    Kopfschüttelnd:emoji_thumbsdown::emoji_skull::emoji_poop:
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  18. joh.t.

    joh.t. ww-robinie

    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    bei den Zwergen
    Da könnte der Chef ja mal den Pedanten rauskehren.
     
  19. ceto

    ceto ww-nussbaum

    Beiträge:
    86
    Ort:
    München
    "Der Betrieb die Pflicht, den Nachweis zu kontrollieren. Und wenn der Lehrling seiner Pflicht den Nachweis zu führen nicht nachkommt, ist das im schlimmsten Fall ein Kündigungsgrund. Hat aber der Ausbilder vorher nicht regelmäßig kontrolliert, kann er aus dem Grund auch nicht (so einfach) kündigen."

    Soweit die Nachfrage im arbeitsrechtlich geprägten Familienhintergrund, weitere - rechtliche- Konsequenzen wohl nicht. Und jetzt schönen Abend noch, bevor ich mich noch verspekuliere!
     
  20. ascona

    ascona ww-nussbaum

    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wuppertal
    Einfacher gesagt als getan. Ich bin nur ganz normaler angestellter der zu 90 % mit dem Azubi auf Montage geschickt wird. Und da sind die Tage so knapp gestrickt das nicht auch noch Zeit für Berichtsheft ist. Wäre ich jetzt den ganzen Tag in der Werkstatt wäre das was anderes....Aber das ist nicht meine Aufgabe!
     
  21. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    2.380
    Ort:
    Bruchsal
    Und deswegen ganz entspannt bleiben. Den Azubis wird das schon gesagt im Betrieb und der Schule , das das Führen des Berichtsheftes verpflichtend ist. Wenn s den nicht interessiert, sein Problem. Du tust Gutes ihm das noch mal zu sagen. Aber wie du schon so schön sagtest, nicht deine Aufgabe, auch wenn dein Herz was anderes denkt.
     
  22. Herr Dalbergia

    Herr Dalbergia ww-kirsche

    Beiträge:
    150
    Trollalarm....
     
  23. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    2.249
    Ort:
    NRW
    Kann nicht sein. Es muss einen Ausbildenden geben. Das prüft die Kammer beim Eintrag des Lehrvertrags.
     
  24. Lico

    Lico ww-esche

    Beiträge:
    481
    Ort:
    Ostheide
    Man muss nur in den Aus ildungsvertrag gucken, um zu sehen, wer der verantwortliche Ausbilder ist. Ich kann nur davon abraten, beim Faken des Berichtsheftes allzuviel Phantasie zu entwickeln. Das dient nämlich dem Nachweis, dass der Betrieb eine geordnete Ausbildung durchgeführt hat. Wenn das Berichtsheftes nicht vorliegt, hat eigentlich in erster Linie der Betrieb ein Problem. Wenn er bei der Prüfung Durchfälle, hilft es, wenn er nachweisen kann, dass die erforderlichen Kenntnisse gar nicht vermittelt wurden.

    Lico
     
  25. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    4.152
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Hat denn eine abgeschlossene Ausbildung so einen geringen Stellenwert, dass man nicht einmal ein paar Stunden Freizeit dran rückt, das Berichtsheft auf dem laufenden zu halten?
    Ich hatte damals bei meiner Ausbildung auch wenig Lust ein Berichtsheft zu führen. Etliche andere bei uns im Betrieb auch. Und wenn unser Ausbilder einmal vergaß die Hefte zu kontrollieren, blieben auch mal einige Wochen nicht ausgefüllt. Wenn dann aber wieder mal eine Kontrolle anstand, hat man halt eine Nachtschicht eingelegt und das Ganze wieder gerade gezogen. Soviel war uns unsere Ausbildung dann doch wert.
     
    Lico und blueball gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden