Lautsprecher in Wenge Furnier aufhellen

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen,

ich habe tolle Lautsprecher in Wenge-Furnier (siehe Bilder, ich denke zumindest es handelt sich um Wenge) die jedoch leider gar nicht zum Rest der Einrichtung passen.

ImageShack Album - 8 images

Ich wolle sie schon verkaufen, allerdings bin ich nach einiger Recherche im Netz auf die vielfältigen Holzbehandlungen aufmerksam geworden und möchte es nun in Angriff nehmen die Boxen optisch heller zu gestalten.

Das Furnier ist entweder geölt oder gewachst, jedenfalls ist es nicht lackiert. Nun frage ich mich wie ich das am besten gestalten soll, um eine maximale Aufhellung zu erreichen, da das Furnier schon sehr dunkel ist. Ein optimales Ergebnis für mich wäre für mich eiche extraweiss, so wie hier:

FAXE Holzpflege Shop | Eiche extraweiß behandeln

Oder sowas hier:

http://www.admonter.at/uploads/pics/RELIEF_Eiche_extra-weiß.jpg

Möchte dem möglichst nahe kommen, bin aber nicht enttäuscht wenn das nicht 100%-ig gelingt. Also die Maserung sollte durch eine weisse Schicht durchscheinen, ich hoffe das ist in etwa machbar, wenn auch nicht so wie auf den Bildern.

Nun frage ich mich natürlich wie ich das am besten erreiche. Ursprünglich wolle ich das Furnier bleich-beizen, mit Bleich-Beize Weiss von PNZ. Habe jedoch auf wikidorf.de gelesen dass das nicht so optimal ist und dass das mit ner Wachsbeize besser gelingt. Anschließend habe ich vor die Lautsprecher mit Colour-Öl zu behandeln, entweder Colour-Öl extraweiss von Woca oder Colour-Öl kalkweiss von PNZ. Jetzt habe ich bei rosner-international noch den Dekor-Wachs entdeckt, und meine Verwirrung ist perfekt.

Also wie soll ich das am besten machen? Also bleichbeizen oder wachsbeizen und dann color-ölen oder dekor-wachsen??? Lohnt sich das beizen überhaupt und kann man das bei Furnier überhaupt machen? Und was bringt mir die maximale Aufhellwirkung? Ich bitte außerdem um Empfehlungen bzgl. der Qualität, Woca ist ja recht teuer aber ich brauch ja nicht soo viel, lohnt sich der Aufpreis qualitätstechnisch?

Beste Grüße
Chris
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.484
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Wenge ist das schon mal nicht. Das ist Eiche dunkel gebeizt und lackiert. Ohne Oberfläche würde sowas nicht verkauft werden. Bleichen ist da schon mal gar nicht mgl, das geht nur bei rohem Holz/ Furnier.
Ebenso Beizen oder Ölen. Beide Oberflächenvarianten sind so ausgelegt das das Material ins Holz eindringt.
Was bleibt ist Wachsbeize bzw colorierte Wachse. Diese leigen auf der Oberfläche.
Gut sauber machen, leicht anschleifen ( Körnung 180, in Maserrichtung), evtl mit Messingbürste noch mal in Maserrichtung abbürsten, gut abstauben, und in dünnen Schichten mehrfach mit Colorwachs den gewünschten Farbton erriechen.
Welche Wachse ( Hersteller) sich eignen, da können andere user sicher bessere Empfehlungen geben. Ich würde Osmo nehmen.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Hallo Carsten, danke für deine Antwort. Also Eiche dunkel gebeizt...gut zu wissen.

Jedoch kann man die Maserung deutlich sehen und spüren wenn man drübergleitet, ich dachte das wäre ein Anzeichen für eine gewachste/geölte Oberfläche... An unauffälliger Stelle mit nem Messer gekratzt und der Abtrag ist gräulich und das Furnier bleibt glatt und splittert nicht ist das dann nicht gewachst?

Bleichbeizen scheidet also definitiv aus...
 

fritz-rs

ww-robinie
Mitglied seit
13 Mai 2010
Beiträge
1.563
Ort
Remscheid
Ich denke auch, daß es Eiche oder Esche, gebeizt, ist.
Wenn die Poren offen sind, könnte man versuchen, zu kalken, aber ob das noch gleichmäßig hinzubekommen ist???

Gruß Fritz
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Muss nicht unbedingt super gleichmäßig werden, gekalkt schaut zb echt klasse aus imho! Dunkle Eiche gekalkt gefällt mir zb sehr gut :emoji_slight_smile:

Ölen scheidet definitiv aus? Ölen ohne vorbeizen wird wohl eh recht dunkel bleiben, oder? Also Kalken ist mir sehr sympathisch muss ich sagen... :emoji_slight_smile:
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.435
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo Carsten, hallo Fritz, ich kann mir das ja mal überhaupt nicht vorstellen, dass diese dunklen Kisten mit eingefärbtem Wachs in Richtung weiß gehen könnten. Hat das schon mal jemand gemacht? Gibt es Beispielbilder : VORHER / NACHHER ??
Meine bescheidene Vorstellung ist, dass da höchstens ein Grauschleier machbar ist. Wenn ich das zu tun hätte, würde ich wahrscheinlich einfach entfetten und mit Acryllack im Wunschfarbton so lange auftragen bis gut ist.
Bin für jede Belehrung dankbar!
Gruß Werner
 

fritz-rs

ww-robinie
Mitglied seit
13 Mai 2010
Beiträge
1.563
Ort
Remscheid
Hallo Carsten, hallo Fritz, Bin für jede Belehrung dankbar!
Gruß Werner
Werner, ich denke nicht, daß ich Dich belehren könnte.

Daß Kalken nicht weiß wird, außer in den Poren, ist mir schon bewußt.
Ich weiß auch nicht, warum dunkle Teile auf einmal weiß werden sollen, nur weil andere Möbel hell gewählt wurden.
Kontaste sind immer reizvoller als farbliche Langeweile.
Mein Kalkvorschlag sollte ein Denkanstoß in eine andere Richtung sein.
Eine vorhandene Oberfläche dürfte aber auch kaum gleichmäßig werden, weil die Poren wahrscheinlich schon unterschiedliche Füllung mit irgendeinem Lackmaterial haben.

Gruß Fritz
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Also ne Oberfläche wie das Eiche extraweiss oder eiche weiss scheidet komplett aus? Anschleifen und anschließendes Ölen würde nicht funktionieren? Das Ölen mit woca colour öl extraweiss schien mir recht vielversprechend. Lackieren möchte ich vermeiden, dann lieber kalken. Dabei ist es ok wenn nur die Poren weiss werden.

Besten Dank schon mal soweit, ihr seid echt spitze :emoji_slight_smile:
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.435
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo Ciobarece, ich habe jetzt mal den Link angeschaut mit Eiche extraweiß. Hättest du auch mal zu Ende gelesen: Die gehen von Eiche hell Fußbodenbretter aus rohem Holz aus. Da geht vielleicht was helles, aber du hast doch dunkle Eiche. Da musste schon mit was anderem ran als Öl. Öl auf lackiert ist sowieso ein NOGO
Gruß Werner
ps. die Sache mit dem Kalken kannst du wahrscheinlich auch vergessen. Siehe den Beitrag von Fritz. Aber: Versuch macht kluch. Dann hast du halt die Materialien eingekauft und rumstehen.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Wieso seid ihr euch so sicher dass die Boxen lackiert sind? Ich kann die Maserung beim drüberfahren mit der Hand deutlich spüren, und ein Abtragen mit einem scharfen Messer funktioniert mit nur leichtem Druck schon, und der Belag ist gräulich...ich dachte dass deutet auf eine gewachste Oberfläche hin...
 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
1.426
Weil das Furnier aussieht, als wäre es gebeizt. Und gebeizte Stücke werden in der Regel lackiert, damit sich die Beize nicht durch Abrieb verflüchtigt.
Das, was du mit dem scharfen Messer abkratzt, kann also genau so gut der Lack sein. Reib doch mal etwas davon zwischen zwei Fingern. Wenn es Wachs ist, sollte es sich auch so oder so ähnlich anfühlen wie eine Kerze. Sprich, es sollte sich zwischen den Fingern verreiben lassen.
Abgekratzter Lack wird sich nicht großartig verändern.

Das du die Maserung fühlen kannst, sagt nichts über die Oberflächenbehandlung. Eine dünne Lackschicht schließt auch noch nicht die Poren, gerade bei so grobporigen Hölzern wie Eiche.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Ich kanns nicht 100% sagen aber ich tippe auf Wachs. Die Oberfläche lässt sich mit einem Messer sehr leicht abtragen und die Schicht ist sehr dünn, und das nackte Holz darunter schaut wesentlich heller aus als die dunkle Oberfläche...also vielleicht doch Wachs?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.484
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Wachs oder Öl ist relativ unüblich bei Boxen. Ich gehe mal davon aus das die gekauft sind und nicht Marke Eigenbau. Ich ba noch keine gekauften Boxen gesehen die gewachst oder geölt sind. Beides ist bei gebeizten Oberflächen auch unüblich und würde zu deutlicheren farblichen Schattierungen führen.
Ich wage sogar mal zu behaupten das der Lack zusätzlich auch eingefärbt ist, da die Färbung zu gleichmäßig ist.
 

muh

ww-buche
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
277
Ort
Südhessen Nordbaden
Audiodata bijou . Gute Boxen.:rolleyes:
Ein Anruf bei Audiodata kann Aufklärung bringen.
Vielleicht haben die sogar noch ein nackiges Gehäusepaar irgendwo gebunkert.
Aber das wäre gemogelt. :emoji_grin:
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Ich habe die Dinger gebraucht gekauft, sie sind schon an die 25 Jahre alt...also wer weiss was der/die Vorbesitzer damit angestellt haben. Kann man das irgendwie 100% ig herausfinden? Also mit Wachsentferner auf nem Tuch oder irgendwie anders? Weil ich das mit dem Abreiben und zwischen die Finger reiben nicht genau sagen kann...bin zu doof.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Ja, die Audiodata Bijou sinds :emoji_slight_smile: aber ich habe auf der Audiodata Homepage gelesen dass die LS in Auftrag und in 1000 Furniersorten gefertigt wurden...
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Ich habe noch ein paar Fotos gemacht, vor Allem aus der Nähe, vielleicht kann man jetzt noch mehr erkennen. Auffällig ist etwas gräuliche Maserung, die imho fast wie gekalkt aussieht, die finde ich etwas seltsam.

Mittig im 3. Bild sieht man die von mir abgeriebene Stelle auf der Rückseite der Box.





 

narrhallamarsch

ww-robinie
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
2.050
Ort
Worms
ich habe 20 jahre lang den kram verkauft und mir ist nie eine gewachste oder gölte box untergekommen, ob für 500.- oder 50.000.- ....:emoji_grin::emoji_grin:

das war, sofern es ein markenhersteller war, immer furniert und lackiert. der billige mist wurde nur foliert. insofern haben die vorredner mit ziemlicher sicherheit recht. des weiteren würde ich beim schleifen aufpassen, denn die boxenfurniere, die ich kenne sind extrem dünn. da kommst du schon beim schärfer ansehen auf das plattenmaterial durch.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Mmmh ok ich gebs auf, sind bestimmt lackiert. Dann schicke ich die pre-colour beize und das colour-öl zurück, schade. Ich besorge mir dann morgen alles was ich zum Kalken brauch, ich finds halt seltsam dass die Maserung teilweise schon wie gekalkt aussieht, hat jemand da ne Erklärung für?

Beste Dank an alle noch einmal :emoji_slight_smile:
 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
1.426
ich finds halt seltsam dass die Maserung teilweise schon wie gekalkt aussieht, hat jemand da ne Erklärung für?
Evtl. ist das sogar schon gekalkt. Sei dir bitte im Klaren darüber, dass du höchsten die Pooren noch weiter weiß betonen kannst. Eine wirkliche, komplette Aufhellung wird mit kalken nicht möglich sein.
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Ich weiss, und dennoch erhoffe ich mir durchs kalken eine ansehnlich Oberfläche, wobei das dann natürlich auch Geschmackssache ist. Erhoffen tu ich mir so eine Oberfläche:

Google-Ergebnis für http://www.parkett-wohnwelt.de/gfx/admonter/EICHE_medium_gekalkt.jpg

Das Weisse in der Maserung tritt nur beim Fotografieren mit Blitz so deutlich hervor, bei Kunstlicht sind das 2 dunkle Kisten.

Achja, da es beim Kalken anscheinend auch wieder verschiedene Produkte/Pasten gibt, welche Produkte kann man denn so empfehlen?

Und kann ich nach der Anleitung hier vorgehen und dabei die Punkte Beizen und Schelllackgrundieren weglassen?

Holz patinieren: Kalken - Heimwerken

Das mit der Drahtbürste macht mir etwas Angst, soll ich wirklich damit die Boxen malträtieren :emoji_wink: ? Hat jemand ne bessere Anleitung fürs Kalken für mich, was speziell auf meine Ausgangslage optimal passt?

Beste Grüße
Chris
 

ciorbarece

ww-pappel
Mitglied seit
8 März 2012
Beiträge
14
Ort
Nürnberg
Hi Fritz,

mach ich, aber trotzdem...Drahtbürste :eek:

Was mich schon wieder unendlich nervt sind die vielen unterschiedlichen Anleitungen zum Kalken, mal mit Grundieren, mal ohne, mal mit Schleifen, mal ohne, mal mit anschließendem Lackieren, mal wiederum ohne...ich werd noch wahnsinnig :emoji_frowning2:

Also wie mach ich das nun :confused:

Bitte habt nochmal ein Herz für mich :emoji_wink:
 
Oben Unten