lasiertes Holz glatt bekommen

Der Sepp

Gäste
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich will in meiner Küche eine neue Arbeitsplatte verbauen. Habe mit dafür im Baumarkt so eine Leimholzplatte in Buche gekauft.

Da ich aber ein Freund von dunklen Sachen bin, habe ich die Platte lasiert.
Die Farbe ist echt super geworden, nur leider ist die Platte jetzt total rau. Sie fässt sich nicht mehr so schön an wie zu Beginn.

Was habe ich denn falsch gemacht?
Wie bekomme ich die Platte auf einen schnellen und einfachen Weg wieder schön glatt? Bitte gebt mit Tipps, ich bin echt am verzweifeln.

Vielen Dank

Der Sepp
 

paddy

ww-kastanie
Mitglied seit
11 Dezember 2006
Beiträge
35
Ort
bei München
bin zwar kein Profi auf dem Gebiet.

Aber es hilft mit einem feinen Schleifpapier die Fläche vorsichtig zu bearbeiten. Du willst ja keinen kompletten Farbabtrag erreichen.
Evtl. danach noch ein zweites Mal lasieren, dann bleibts schön glatt.

Holz reagiert bei der ersten Behandlung meistens so. Tipp den ich mal bekommen habe. Das Holz ganz leicht mit Wasser vorbehandeln, so dass sich die Fasern aufstellen, dann endpolieren und lasieren, ölen oder lackieren.

Gruß
Patrick
 

Der Sepp

Gäste
Ja das mit dem polieren habe ich zwischen den einzelnen Lasurschritten schon gemacht gehabt, hat aber überhaupt nicht geholfen. Kann man da jetzt nicht mit nem Öl oder so drüber gehen und gut ist?
So ne Art Klarlack fürs Holz? Gibt es das?

Mfg
 

paddy

ww-kastanie
Mitglied seit
11 Dezember 2006
Beiträge
35
Ort
bei München
also aus eigener Erfahrung wird dir der Klarlack, nachdem Du ihn ja dünn aufträgst, wieder das gleiche Ergebnis bringen, solange sich das Holz sträubt.

Du kannst aber auch versuchen das ganze mit Schleiflack zu beschichten, dann sollte die rauhe Oberfläche auf jeden Fall weg sein. :emoji_grin:
 

Jens Jensen

ww-birnbaum
Mitglied seit
21 September 2005
Beiträge
239
Ort
Bonn
Beim Auftrag von Lasur oder Lack stellen sich die Holzfasern auf, die Fläche wird rauh. Wenn Du jetzt mit z.b.180er Körnung leicht schleifst und nochmal lackierst wird die Fläche glatt.
 

Der Sepp

Gäste
Wie gesagt geschliffen habe ich schon gehabt, sogar mit 220 Papier.
Naja, werde es nochmal tun und auch den Tip mit dem feuchten Lappen nochmal probieren.
Aber auch die Lasur glänzt nicht so, die ist auch matt. Wird das danach dann auch anders aussehen? Mehr glänzen?

Vielen Dank
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.116
Ort
Lichtenfels
Lasur auf Wasserbasis?

Bitte prüfe mal nach, ob die Lasur auf Wasserbasis war.

Alles was mit Wasser ist, läßt die Fasern vom Holz noch mehr aufstehen als ölhaltige Lasuren. Auch wenn Du feinschleifst wirst Du dann das Problem kaum in den Griff bekommen.

Lack würde ich Dir auf einer Arbeitsplatte nicht empfehlen.

Beste Variante: Ölen, ölen und dann noch mal ölen - Die Fasern stellen sich nicht mehr auf und Du erhältst ein widerstandsfähige Oberfläche die sich leicht nachpflegen läßt.

Bevor wir aber weiter über das Öl reden, muss völlig geklärt werden, welche Lasur Du da aufgebracht hast. Das ist wichtig - auch für alle anderen, evlt. möglichen Alternativen.

Bitte nenne mal die Lasur und deren Inhaltsstoffe, soweit die auf der Dose ersichtlich sind.

Bis dann,

Frank aus Frangn

von Natural-Farben.de
 
Oben Unten