laminat verlegen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von micha2511, 16. Februar 2008.

  1. micha2511

    micha2511 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Kann mir jemand tipps geben, wie ich am Besten Laminat verlege?Das normale und das Click...
     
  2. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Hallo Micha,

    am Besten verlegst Du das Laminat auf dem Boden! Man kann es sicherlich auch der Wand oder der Decke verarbeiten, mein Tipp ist aber: Leg es auf den Boden!



    Im Ernst, was genau möchtest Du denn wissen? Vielleicht organisierst Du Dir mal zuerst eine Verlegeanleitung und stellst dann spezifischere Fragen.

    Gruß

    Heiko
     
  3. micha2511

    micha2511 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Hallo,
    ja Danke, auf'm Boden hätte ich auch ohne Tipps angefangen.
    Mit geht es um den Anfang und die 2. Reihe. Wenn geschnitten werden muss, mit dem Kurzen (wenn es nicht zu kurz ist) wieder auf der anderen Seite anfangen?
    Abstand des Laminates von der Wand mit Klötzchen / Keilen oder so, in welcher Ecke fange ich am Besten an? Gibt es da eine Regel, ich meine vom Ansehen her, nachher wenn es liegt, längs von der Tür oder wie?
     
  4. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Hallo Micha,
    sorry, ich wollte Dich nur ein bisschen hochnehmen. Zur Sache:
    1. Es gibt keine feste Regel in welche Richtung Du das Laminat legen musst. Du betonst allerdings die Längsrichtung. Wenn also Dein Zimmer ein langer Schlauch ist, solltest Du das Laminat vielleicht eher quer legen. Ich meine mal in einer Herstellerangabe gelesen zu haben, dass ich längs zum Lichteinfall legen soll - ich habe das ignoriert und meine Mutter ist immer noch zufrieden. Ansonsten erinnere ich mich, dass das Thema hier mal sehr ausführlich behandelt wurde - da musst Du mal die Suchfunktion nutzen (ich hab da grade keine Zeit - der Sonntagsausflug wartet!)
    2. Abstand zur Wand: Ja!! das ist sehr wichtig, dass Du hier 1cm einhältst. Es gibt da so fertige verstellbare geriffeöte Hartplastikkeile zu kaufen. Die kosten so ca. 4 € und sind ihr Geld wert. Mit denen kannst Du auch dort verkeilen wo deine Wand etwas "davonläuft".
    3. Genau Du setzt immer das kurze Ende wieder an. Daraus ergibt sich ein erwünschter Versatz und gleichzeitig eine wunderbar sparsame Verschnittoptimierung. Laut z.B. Parador sollten aber Stücke mit weniger als 40cm Länge vermieden werden - ich habe dann alles unter 20 cm weggeworfen.
    4. Du musst bei der ersten Reihe super aufpassen, dass die in sich gerade liegt, sonst passt die zweite nicht ran. Ab da ist das eher unproblematisch, durch den Längenversatz ergibt sich eine gerade Kante.
    5. (das ist meine Meinung!!) Nimm besser Klick-Laminat, leime aber zumindest die kurzen Kanten trotzdem. Verwende kein Laminat unterhalb von ca. 15 €/m2 - es ist die Arbeit nicht wert.
    6. Vergiss beim Einkauf nicht gleich Aluschien für die Türen und Sockelleisten und eventuelle weiter "Spezialpositionen" mitzunehmen - sonst fährst Du wieder und wieder in den Baumarkt Deines Vertrauens.
    7 (Meine Meinung) Kauf ein stabile und vernünftiges Zugeisen! (20 - 25 €)

    Gruß

    Heiko

    PS.: Das alles gilt für Montage auf dem Boden - an der Decke ist alles anders :emoji_grin:
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,

    also zu deinem Punkt 5. : Ich habe auch schon mehrere 100 m² Laminat verlegt. Darunter auch schon welches für 3,50 € aus dem Baumarkt. Selbst dieses sieht nach nun 5 Jahren immer noch gut aus! Zugegeben eine Unterlage für Bürostühle ist unbedingt nötig! Aber selbst Laminat für 30€ geht von so etwas kaputt....

    Kauf dir ein Verlege Set für 5 Euro. Da haste ein Zugeisen (gibt es die auch in nicht stabil bzw. wie stark kann man da denn raufhauen?) schlagholz und die Keile!

    Ansonsten kann man Yoghurt nur beipflichten!

    Gutes Gelingen!
     
  6. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    wenn du das laminat gekauft hast wirst du in jeder verpackung eine verlegeanleitung vorfinden!
     
  7. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    90% der Verlegeanleitungen entsprechen nur leider nicht so ganz der Realität:emoji_frowning2:

    soll heißen: Dort hört es sich einfach an, geht aber so wies dort steht gar nicht!

    Trotzdem nur Mut, wenn man ein paar Grundregeln einhält, ist LAminat verlegen ein Klacks, also auch für Anfänger überhaupt klein Problem!

    Viel Glück
     
  8. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Danke für den Beitrag! Toll wäre, wenn Du uns die "paar Grundregeln" auch erläutern würdest!

    Gruß

    Heiko
     
  9. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    Handwerkliches geschick wird vorausgesetzt - das ist klar!
    Ich lege auch keine Eier. Ich versuche es nicht mal, weil ich weiss dass ich es eh nicht kann :mad:

    - Abstand zu Wänden ca. 8mm
    - Abstand zu Türzargen ca. 6mm
    - Stösse versetzt verlegen (englisch)
     
  10. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Was ich mit Grundregeln meinte, hat Yoghurt ja eigentlich schon beschrieben!

    Thema Türzargen: Ich empfehle ein Laminatbrett an die Zarge zu legen und dann z.B. mit einem Fuchsschwanz die Zarge so abzusägen, dass das Laminat unter die Zarge passt. Sieht einfach besser aus! (dieser Tip findet sich mitlerweile auch in vielen Gebracuhsanweisungen :emoji_slight_smile:

    Schnellere Methode ist wie von Frank beschrieben ca. 5 mm Luft zur Zarge zu lassen und später mit Holzfarbenen oder weißem Silikon ausfüllen. Sieht aber nicht so schön aus und kann reißen wenn der Boden arbeitet.

    Ansonsten musst halt manchmal ein bisschen probieren. Manches Klick-Laminat geht leichter manches schwerer zusammen zu fügen....

    Gruß Denyo
     
  11. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    ZITAT: Thema Türzargen: Ich empfehle ein Laminatbrett an die Zarge zu legen und dann z.B. mit einem Fuchsschwanz die Zarge so abzusägen, dass das Laminat unter die Zarge passt. Sieht einfach besser aus! (dieser Tip findet sich mitlerweile auch in vielen Gebracuhsanweisungen :emoji_slight_smile:


    dem stimme ich selbstverständlich zu. ist für einen laien jedoch schwerer das laminat darunter von den seiten zusammenzukriegen... machbar ist es auf jeden fall - der optische vorteil nicht wegzudiskutieren!

    grüsse
     
  12. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Stimmz das schwierigste daran ist es die Bretter ohne sie schräg kippen zu können in einander zu bekommen....deshalb ist das ganze ein bisschen Übungssache :emoji_slight_smile:

    Gruß

    Denyo
     
  13. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    um das schräg kippen umgehen zu können, kann man auch die "clickverbindung" mit einem Hobel oder Messer stückweise einwenig abnehmen - jedoch wirklich nicht zu viel. dadurch lassen sich die paneelen dann besser ineinander fügen.
     
  14. Gerd Lutter

    Gerd Lutter ww-ahorn

    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Hallo erst mal, tja Laminat hatten wir hier wirklich ausführlich. Nur noch eine kurze Anmerkung. Den Abstand zur Wand kann man prima mit Laminatreststreifen halten , da braucht man nichts zu kaufen. Bei Stahlzargen nutzt der Fuchsschwanz garnüscht. Bei Holz vielleicht nicht den Fuchsschwanz sondern eine Japanische - der Schnit mit dem feinen Blatt reisst nicht so aus (und macht mehr Spass) Na dann einen solchen wünscht Gerd aus Saatwinkel
     
  15. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    öhm mal ne blöde Frage, da ihr alle Laminat verlegt habt, habt ihr eure tür dann nicht auch von der Länge her kürzen müssen?? Was sagt euer Vermieter dazu?
     
  16. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    also es kann schon mal nötig sein 3-5mm an der tür abzuhobeln. in dieser grössenordnung ist es so, dass die tür unten noch lange problemlos verschliesst.
    wenn dies nicht der fall ist, kann man, falls es die türangeln zu lassen 1-2unterlagsscheiben unten und oben einlegen, um die tür dadurch etwas höher zu kriegen. das ist dann auch einfach rückgängig zu machen.
     
  17. Gerd Lutter

    Gerd Lutter ww-ahorn

    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Hallo erst mal, und noch eine Bemerkung:Bevor Unterlegscheiben eingesetzt werden, oben den Türabstand messen. Manchmal reicht schon eine Scheibe zum Klemmeffekt. Und eventuell am Schließblech prüfen , ob Schließung noch funktionieren kann. Schließblech versetzen oder auffeilen ist doof. Und nochwas, tatsächlich sollte der Vermieter seine Zustimmung geben, dann ist Türabschneiden auch rechtlich kein Problem(handwerklich eh nicht, oder?) Gruß aus Saatwinkel, Gerd
     
  18. K281

    K281 ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Ort:
    Görlitz
    also ich würde auch furchtbar gerne Laminat in meinem wohnzimmer verlegen nur das Problem ist, also es ist ein Altbau und unter dem derzeitig liegendem Teppich befinden sich so Holzdielen...die knarzen an einigen Stellen schon echt erbärmlich, das nervt tierisch. Das nächste ist das die Bude scheinbar pi*Daumen zusammengeschustert wurde...also Wasserwage darf man weder an der Wand noch aufm Boden oder sonstwo anhalten, weil einem sonst schlecht wird...

    Müsste man da nicht erst was machen bevor man laminat verlegen kann?? ich meine zbsp. die Bodenunebenheiten ausgleichen und so..wie geht man da am besten vor...

    würde am liebsten das Ganze Wohnzimmer erstmal Spanplatte aufm Boden legen und mit dem Holzboden verschrauben und so ausgleichen das alles schön grade und eben ist. Habe nämlich auch keine Lust mehr ständig keile unter die Möbel zu tun.

    Könnte man das so machen und hätte es den gewünschten Effekt so wie ich mir das vorstelle?? oder sollte man doch anderes Material verwenden oder die sache ganz anders angehen. Blöd wäre halt nur das dann der Boden doch recht hochkommen würde...sagen wir 8mmSpanplatte + Laminat....dann müsst ich die Tür wiederum auf jedenfall einkürzen und ausserdem wäre das so blöd wenn man dann in andere Räume geht, da hat man da ja fast immer ne kleine stufe...
     
  19. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    das mit den abständen der tür zum rahmen oben ist klar, das muss noch geprüft werden. ansonnsten merkt manns aber schnell :rolleyes:

    @K281 zu knarrenden böden gibt es bereits einen thread.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  20. Buddah

    Buddah ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Hi,

    Kurze Frage:

    In welche Richtung würdet ihr das Laminat verlegen.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.




    Variante 1 oder Variante 2 (V1 o. V2) sprich in die Breite oder länglich zum Fenster?



    Der Raum ist 4.50 lang und 3.50 breit und das Fenster ca. 1.20meter breit und 1.80hoch.

    Würde mich über eine kurze antwort freuen, da ich am liebsten gleich anfangen würde.

    mfg
    christian
     
  21. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    ich würde Verlegerichtung 1 machen. damit es die zimmer optisch etwas in die breite zieht. mit verlegerichtung 2 sehen die zimmer noch mehr aus wie ein "schlauch"
     
  22. Buddah

    Buddah ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ich habe es übrigens doch länglich verlegt, wie es mir auch von einigen geraten wurde.

    Hier mein Auszug aus einem anderen Forrum, der Dank gilt euch natürlich genau so, ich habe nur keine Lust nocheinmal alles neu zu tippen. :emoji_grin:

    ------

    Hiermit möchte Ich mich ganz herzlich bei Euch bedanken, für die tolle Hilfe und die vielen Tips.

    Wir haben es Heute geschaft ca. 17m2 zu verlegen (großes Zimmer) und sind so gut wie fertig in den Raum. Es fehlt nur noch die letzte kleine Reihe zur Tür, welche nicht einfach zu verlegen ist, da der Türrahmen mehrere Abstufungen hat.

    Klar gibt es hier und dort mal ein paar Unebenheiten und kleine lücken (ganz kleine :emoji_wink:), aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden.

    Hier auch mal ein paar Bilder.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Das ist Buchenlaminat aus dem Bauhaus für ca 6-7Euro m2.
    Darunter eine Trittschaldämmung mit 2,2mm.

    @Bild 2, es hat tatsächlich nocheinmal geschneit heute in Berlin. :emoji_grin: Und nein, das Fenster war nicht die ganze Zeit offen bzgl. Feuchtigkeit. :emoji_wink:

    Jetzt häte ich nur noch 2 Fragen.

    1. Wann soll/muss ich die Absteandskeile entfernen
    und 2. Wie würdet ihr nun das Laminat im Flur verlegen?

    In die selbe Richtung (An jeder seite müsste dann ca. 15cm weg) oder länglich??

     
  23. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.125
    Ort:
    Berlin
    Hallo Buddah,
    1. die Abstandskeile kommen raus, wenn Du fertig bist und nicht mehr befürchten musst, dass aufgrund Deiner Arbeiten das Laminat verruscht.
    2. Ich würde im Flur längs legen. Wären dort Dielen, wären die auch längs, es ist weniger geschnippel und geht schneller und Flure sind meisst eh schlauchartig, daran ändert auch die Verlegerichtung des Laminats nix mehr. Außerdem läuft man zwar ständig durch den Flur - wohnen tut man aber in den Zimmern....

    gruß

    Heiko
     
  24. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    ich würde das laminat jedoch im gesammten haus in der gleichen richtung verlegen. sonnst sieht das so patchwork aus oder wie man das schreibt... :cool:
     
  25. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    233
    Hier hast auch eine Verlegeanleitung: -> Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden