Laminat verlegen,spezielleres Problem!

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Frollein, 8. Mai 2016.

  1. Frollein

    Frollein ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo!

    Da im Freundeskreis die Herren der Schöpfung erst im Juli Zeit hätten, möchte ich zusammen mit einer Freundin erstmalig selber Laminat verlegen bzw. austauschen.
    Ich wohne bereits in der Wohnung und da das raustransportieren der Möbel mit einem großen Aufwand verbunden ist,möchte ich erst die eine Hälfte des Raumes verlegen, dann die Möbel auf dem neu verlegten Boden stellen und dann mit der anderes Seite des Raumes weitermachen.

    Hierzu habe ich ein paar Fragen:

    1. Ist es generell mit Möbeln möglich und zwar gut möglich?

    Als Tipp hat mir ein Bekannter gegeben, die Abstandskeile erst herauszunehmen wenn alle Möbel stehen, damit sich der Boden nicht verschiebt.

    Klingt sinnvoll aber bei mir ist es so, dass ich eine offene Wohnküche habe und auch unter der Küche Laminat verlegen möchte.
    Würde ich die Abstandshalter in dem Bereich drin lassen, komme ich nach dem Aufbau nicht mehr daran. :emoji_open_mouth:

    Was bzw. wie mach ich das jetzt?
     
  2. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    @Frollein, ist zwar schön das du uns als kompetente
    Berater ausgewählt hast, aber eigentlich sind wir eher
    ein Forum für die Verarbeitung von Holz:emoji_slight_smile:

    Da die Problemstellung aber die gleiche ist die auch bei
    Massivholzböden/Fertigparkett auftauchen würde kann
    ich dem Bekannten nur Recht geben. Um unkontrollierte
    Bewegungen des Bodenbelags beim Verlegen zu stoppen
    ist es schon zwingend notwendig die Keile bis zum letzten
    "Brett" vor Ort zu lassen.

    Da Küchenmöbel ja fast immer einen freien Sockelbereich
    haben werden, lassen sich die Keile auch später entfernen.

    Gruss Harald
     
  3. dew-tool

    dew-tool ww-robinie

    Beiträge:
    682
    Ort:
    Bad Kissingen
    Hallo

    Grundsätzlich geht es mit Möbeln, aber entspannter ist es immer ohne.
    Auch die Sockelleisten mit Möbeln zu befestigen macht nicht unbedingt Spaß.

    Gruß Jürgen
     
  4. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.877
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Natürlich ist es nicht verboten, hier Fragen zu Laminat zu stellen, auch wenn unser Harald das Zeug nicht mag. :emoji_slight_smile:

    Ich würde schon versuchen, die jeweiligen Räume komplett leer zu räumen, dieses Hin- und Hergeräume nervt doch ziemlich. Gibt es keine anderen Räume, Balkone etc., wo die Möbel hin ausweichen können?

    Das mit den Keilen: Ich halte es für vertretbar, die Keile im Zuge des Küchenaufbaus sukzessive zu entfernen. Wenn das erst einmal ein paar Unterschränke draufstehen, bewegt sich da nix mehr.

    Gruß Jörg
     
  5. dermike

    dermike ww-robinie

    Beiträge:
    781
    Ort:
    im Süden der Republik
    Hallo,
    besser warten bis die Fachleute Zeit haben und denen mal auf die Finger schauen wie die das machen. Ohne Ahnung wird das nur Pfusch. Und das will ja keiner

    dermike
     
  6. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.590
    Ort:
    Deensen
    Hallo,

    auch schon ein paar mal so gemacht. Ist zwar nervig, geht aber.
    Versuche ein möglichst grosses Stück gleich zu legen, da du ja eine zusammenhängede Fläche erstellstt reichen dann auch deutlich weniger Keile. Unter der Küchenzeile kriegst du die später auch weg. Man merkt auch wenn der Boden verrutscht, also ein bisschen umsicht und das funktioniert.

    Natürlich ist Laminat echt ätzend. Musst dir halt darüber im klaren sein das du so Sondermüll produzierst. Vielleicht lässt du ja das alte liegen und sparst noch etwas?
    Das alte dünstet bestimmt auch nicht mehr so aus....:emoji_wink:

    Gruss
    Ben
     
  7. falco

    falco ww-robinie

    Beiträge:
    2.238
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn ich an das letzte Parador Klick-Laminat denke haben wir überhaupt keine Keile verwendet, ist auch nicht notwendig. Kommt also, wie so oft, darauf an :emoji_slight_smile:
     
  8. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.768
    Ort:
    78655 Dunningen
    Bin ja auch kein Freund von Laminat. Wenns denn aber sein soll, achte besonders im Küchenbereich darauf, dass du die Fugen der Laminatdielen wasserfest verleimst. Dazu gibt es speziellen Leim auch im Baumarkt.

    Gesendet mit'm Handapparat
    Gruß Sigi
     
  9. wolgos

    wolgos ww-robinie

    Beiträge:
    648
    Ort:
    Ruhrpott
    Hi
    haben wir auch so gemacht. Die Küchenmöbel würde ich nur rüberstellen und dann das Laminat zu Ende legen. Wenn das dann fertig ist, Keile raus und Küche aufbauen.

    noch ein kleiner Hinweis:
    Wenn du die ersten Bretter verlegst, musst du sie ja entsprechend der Wand anpassen, also ein kleines Stück absägen. Wenn du das machst, solltest du ruhig ein bisschen großzügig sein und die Stücke aufheben bis du die Möbel verrücken willst. Dann klickst du die Abfall-Stücke an deine Fläche und versetzt die Möbel. Die müssen ja über die Kante gehoben werden. Und damit du deine Kanten beim Möbelrücken nicht beschädigst, sind halt diese Stück Gold wert.

    Wolfgang
     
  10. hschuh

    hschuh ww-fichte

    Beiträge:
    15
    Du kannst auch ein loch in die Keile bohren, eine Schnur durch. Diese dann entweder über die Küche legen, oder an einem Nagel befestigen. wenn die küche steht ist dahinter sicher Luft, um die Keile über die Schnur hochzuziehen. Die Keile kannst du dann auch mit einem Besen etc unter den Küchenmöbeln hervorholen....
     
  11. Frollein

    Frollein ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für Eure Tipps! :emoji_slight_smile:

    Ich hab nochmal eine Frage zu den Übergangsprofilen.
    Man soll beim Verlegen ja nach allen Seiten hin soviel Abstand lassen, dass der Laminat nirgends ranstößt.

    Nun habe ich die Abdeckung des Übergangsprofils im Flur gestern abgenommen und Frage mich, ob man da nicht auch hätte 1-2 cm Abstand halten müssen :confused:

    Im Anhang könnt Ihr sehen was ich meine!

    Dann noch mal eine Frage zum Verlegen der ersten Reihe!!
    Die erste Reihe soll ja quasi das Fundament für den Rest sein,richtig fest aber dennoch nicht überspannt.
    Wie kann man denn leicht feststellen, ob zuviel Spannung drauf ist:confused:

    Nun sagt mir bitte nicht wenn der Boden später hochkommt, dass ist zu spät!! :emoji_grin:
     

    Anhänge:

  12. Big E

    Big E ww-ahorn

    Beiträge:
    102
    Ort:
    Oldenburg
    Ich glaube du machst dir zu viele Gedanken.

    Wenn keiner deiner Freunde und Bekannte Zeit hat, alles zu verlegen, dann bitte doch jamanden, der es kann, mit dir die ersten Reihen zu verlegen und dir ein bisschen was zu erklären.

    Wenn ihr, zum Beispiel, um 7 Uhr anfangt, dann biete ihm als Dankeschön doch an, zum Frühstück zu bleiben, dann hast du mindestens zwei Stunden kompetente Hilfe und die ersten Quadratmeter sollten auch schon liegen.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden