Lackierten Schrank "überlackieren"

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von talinka, 11. August 2013.

  1. talinka

    talinka ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Erding
    Hallo,

    ich habe einen Waschbeckenunterschrank, der nach Herstellerangaben lackiertes Akazienholz ist. Da braun nicht so wirklich gut in unser Badezimmer passt, würde ich ihn gern überlackieren und dann in Richtung Shabby-Optik verändern, also teilweise wieder anschleifen. Meine Frage an euch ist, ob dies möglich ist, oder ob ich erst den gesamten alten Lack runteschleifen sollte (ich hatte an ein leichtes anrauen des Lacks mit Schleifpapier gedacht) und ob ich für diese Arbeit einen besonderen Lack verwenden muß? Ich habe ganz normalen Holzlack auf Acrylbasis daheim stehen. Ist der in Ordnung?

    Danke schonmal im voraus!

    Viele Grüße, Melanie
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.489
    Ort:
    Dortmund
    Mach erstmal Versuche auf einem Testbrett. Shabby-Chic braucht schon etwas Übung, Erfahrung und Experimente, um den richtigen Materialmix herauszufinden. Im Netz findest du auch zahlreiche Seiten, die konkret zeigen, wie man es machen kann.

    Ich hab mal einen Schrank mit Caparol Indeko-Plus Wandfarbe gemacht, was ganz gut funktionierte. Auch viele Latex-Wandfarben sollten funktionieren. Auf Nassabriebsklasse 1 achten. Auch mit Acryl-Künstlerfarbe (System 3) hab ich schon gut Erfahrungen gemacht.
     
  3. Nicoletta

    Nicoletta ww-ahorn

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melanie,
    ich habe schon einige Möbel im Shabby Chic aufgearbeitet und kann Winfried nur zustimmen. Das braucht ein bisschen Übung. Ich arbeite dabei eigentlich immer mit Acrylfarbe und -lack. Als erste Farbschicht (also die, die nach dem durchschleifen wieder durchscheint) verwende ich Künstler-Acrylfarbe in der gewünschten Farbe. Dabei lackiere ich auch nur die Stellen, die ich nachher anschleifen möchte, nicht das ganze Möbelstück. Nach dem Trocknen lackiere ich dann mit weißem oder andersfarbigem Acryllack drüber. Wenn wenn dann alles trocken ist, vorsichtig anschleifen, bis die 1. Farbschicht wieder durchschaut. Da Dein Schrank ja im Badezimmer steht, würde ich wegen der dort entstehenden Feuchtigkeit vielleicht die angeschliffenen Stellen noch einmal mit Klarlack versehen.

    Zum Überlackieren ohne Abschleifen oder -beizen kann ich Dir aus meiner aktuellen Erfahrung sagen, dass es da Schwierigkeiten geben kann. Es kann sein, dass sich der Altlack, wenn es sich nicht auch um einen Acryllack handelt, biestig verhält und der neue Lack von dem alten einfach gesagt "abgestoßen" wird. Bei meiner Treppe zeigte sich das in Form von mehr oder weniger feinen Rissen in der frischen Lackierung. Dann hilft nur runter mit dem alten Rotz oder vielleicht ein anderer Lack. Ich würde das vorm "Losrollern" vielleicht mal an einer Stelle testen.

    Aber dazu können Dir die Profis hier sicher mehr sagen :emoji_grin:

    Viele Grüße
    Nicole
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden