Lackierte Kiefer oder Erle "weißen"

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von solarkaktus, 1. September 2011.

  1. solarkaktus

    solarkaktus ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    habe bei ebay einen klar lackierten Kiefer- oder Erlen Kaufladen für meine Tochter ersteigert. Leider sieht er in echt nicht so toll aus ... das Holz hat einige Macken und es ist ungleichmäßig "orangegelb" nachgedunkelt.

    Ich würde den gerne abschleifen und weiß lasieren/beizen/lackieren/wachsen??? so dass die Maserung noch etwas zu sehen ist.

    Die Oberfläche muss wieder unempfindlich gemacht werden, da die Kleine damit ja spielen soll!

    Problem:
    1. zum teil kleine verleimte regale, bekomme ich nicht auseinander (habe aber einen Fein Oszilierschleifer) Wird das wohl funktionieren???

    2. Welche Körnung muss ich wählen?

    3. Was wähle ich dann Lasur, Beize (was sind die Vor und Nachteile?)und dann lackieren??? Welche Produkte könnt ihr empfehlen, wo soll man die Finge von lassen

    Geht wachsen oder ölen in weiß??? Ist das dann strapazierfähig? Da ist das gleichmäßige Verteilen in den Ecken doch kein Problem, oder? Wie mache ich das unempfindlich? Das Verteilen in Ecken geht doch einfacher als Lasur, oder?

    4. Wenn lackieren, wie vermeide ich ohne Sprühpistole unschöne Streifen, Nasen und wie lackiere ich in den kleinen Ecken richtig?? Pinsel (wenn ja welcher?), Schwamm, Rolle das gibt es noch???

    5. Ach, und die Rückwand ist wohl wie bei einem Schrank mit einer dünnen Schicht Holz. Muss ich hier was beachten?

    Ich will den Laden natürlich nicht noch mehr versauen, die Umarbeitung reizt mich aber schon ... Bild ist so ähnlich ...
     

    Anhänge:

  2. checkalot

    checkalot ww-robinie

    Beiträge:
    979
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich habe gute Erfahrungen mit der Brillux Gel Lasur 501 in Farbe kalkweiß gemacht, die kann man mit dem Pinsel sehr gut auftragen, hat einen guten Verlauf und wenn du nicht allzuviele Schichten aufträgst, dann siehst du noch die Struktur des Holzes. Habe ich schon erfolgreich auf gebeiztem + lackierten Buchenholz angewandt, vorher den Klarlack leicht anschleifen (zB K180) und zur Sicherheit an einer unauffälligen Stelle probieren, obs auch hält, das kann man schlecht prognostizieren (vermutlich wieß niemand, was das für ein Klarlack war)...

    Zum Lackieren einfach einen guten Pinsel mit Chinaborste verwenden und den Lack nicht zu dick auftragen bzw. auf einen einigermaßen gleichmäßigen Auftrag achten (nach dem Auftrag gut vertreiben und ein paar mal kreuz und quer gleichmäßig mit dem Pinsel durchziehen). Durch den sehr guten Verlauf der Lasur geht das ziemlich gut.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden