Lackieren

Felix91

ww-kiefer
Registriert
18. Mai 2008
Beiträge
54
Hallo

Ich baue mir eine Bett und darauf möchte ich ein schweizer kreuz aufspritzen

kreuz ist weiss rest rot.

jetzt wie würdet ihr dies anstellen

zuerst muss ich ja füllern.

sollte ich jetzt nachher alles weiss spritzen
oder wirklich nur das kreuz und den rest abkleben und nacher umgekehrt
das weisse abdecken und dass rote spritzen.

Da ich ja das kreuz auf das MDF aufzeichne mit bleistift sollte ich darauf achten dass die rote farbe einen Millimeter vom weissen überspritz oder sieht man das danach


danke

und mfg

felix
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.024
Alter
65
Ort
Koblenz
Hallo Felix,

bei deiner anwendung müsstest du aber sehr exakt abkleben.

Ich würde zuerst die MDF-Platte absperren, dann Füllern, weiß lackieren, Kreuz abkleben, rot lackieren und anschließend Klarlack seidenmatt 3mal mit Zwischenschliff. Dies allerdings nur, um die Klebekante zu kaschieren.

Gruß Volker
 

Felix91

ww-kiefer
Registriert
18. Mai 2008
Beiträge
54
okay

ich danke dir für deine hilfe volker

kann ich auf dem weiss gespritzen mit bleistift vorzeichnen oder wie soll ich das mit dem abkleben hinbringen??

gruss
 

Erik

ww-buche
Registriert
7. Februar 2005
Beiträge
250
Ort
Aachen
Kannst Du.
Allerdings sollte der Lack so stark pigmentiert sein, daß der Bleistiftstrich nicht durchschimmert.

Benutze zum Abkleben der Kante auch kein Malerband, sondern hole Dir spezielles Linienband aus dem Autozubehör. Malerband deckt an den Kanten nicht so gut ab, daß dünnflüssige Spritzlacke nicht drunterkriechen könnten. Sieht bei rot auf weiß dann furchtbar aus.

Profis würden nach dem Abkleben des Kreuzes sowieso erst eine Lage Klarlack vorlegen und leicht anziehen lassen. Danach erst mit rot weiterlackieren. Abklebeband kurz nach dem letzten Spritzgang (höchstens 20min.) abziehen.
Keinesfalls warten, bis der Lack trocken ist.

So bekommt man eine rasierklingenscharfe Kante,


Erik
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.024
Alter
65
Ort
Koblenz
Eine Möglichkeit wäre in einem Folienshop sich ein entsprechendes Kreuz schneiden zu lassen.
 

Eloy

ww-kastanie
Registriert
16. Mai 2008
Beiträge
42
Ort
zu Hus
Hallo Flix
wenn du eine Oberfräse mit V-fräser dein eigen nennen kannst besteht auch die Möglichkeit das Kreuz durch eine kleine V-Rille rundherrum abzusetzen, das hebt das Kreuz plastisch hervor und bringt eine ganz andere Wirkung als nur auflackiert.
Die Rille max 1mm tief und das Klebeband nach dem weiss lackieren (trocknung beachten) bis zur Mitte der Rille aufbringen. Hab das mal bei ner Praxiseinrichtung gemacht weil da geometrische Flächen auf BU Schranktüren abzusetzen waren.
Sah super aus und ist beim Kunden sehr gut angekommen.
Die Lackierung selber ist ja schon ausführlich beschrieben worden.
Gruss
Edgar
 

Felix91

ww-kiefer
Registriert
18. Mai 2008
Beiträge
54
hallo

die rille würde dann also das kreuz beschränken.
und würdest du die rille rot oder weiss lackieren
wenn ich die rille weiss lackiere dann muss ich ja dann das klebeband in dem v einkleben
was recht schlecht geht oder?

mit einer folie ist man ja recht schnell nicht das wo man sein will

da ich ja dann eine kreuzfolie brauche.

@ erik

nach dem weiss einen klarlack und dann rot

aber schon mit zwischemschliff oder???

gruss
 

Eloy

ww-kastanie
Registriert
16. Mai 2008
Beiträge
42
Ort
zu Hus
Hallo Felix,
ja, die Rille nur an der Aussenkontur des Kreuzes entlang.
Die Rille wird erstmal weiss mitlackiert weil du ja die ganze Platte zuerst weiss fertig lackierst (aber ohne den Abschlusslack, der natürlich in diesem Fall auch nicht etwas eingefärbt werden darf,er dient ja "nur" der Ringfestigkeit).
Das Klebeband wird in der Tat in die Rille geklebt, dadurch wirkt das Kreuz auch plastischer weil es eben von dem weissen Grund her aufsteigt genau wie das weiss auch auf der anderen Seite der Rille aufsteigt.
Das Klebeband ist am besten einfach mit dem Fingernagel einzusetzen bzw. zu positionieren (geht echt einfacher als es sich anhört oder liest). In den Ecken das Klebeband erst eindrücken (mit Überstand ), dann wieder etwas anheben und mit einer SCHARFEN Nagelschere passend abschneiden, am besten etwas auf Gehrung weil bei einem 90° Schnitt die Schnittkante sonst genau unten in der Rille liegen müsste was nicht einfach hinzubekommen ist und bei einem Gehrungsschnitt kann man(n) die Spitzen sehr gut voreinander stossen.
Auf dem jetzt angebrachten Klebeband kannst du das Abdeckpapier mit einem zweiten Klebeband befestigen.
Bevor jetzt die rote Fläche ablackiert wird noch mal mit dem Fingernagel kurz durch die Rille fahren um sicher zu gehen dass das Klebeband auch wirklich überall gut anliegt. Lieber 2 oder 3 mal dünn lackieren als 1 mal dick!!
Nach 15 bis 20 min das Klebeband 45° schräg zur weissen Fläche hin tangential abziehen.
Beim zwischenschleifen mit ZWEI Schleifschwämmen arbeiten, einen für die weisse Fläche und einen für die rote.
Ich würde die Abschlusslackierung innerhalb der nächsten 12 Std. aufbringen weil dann in der Rille nicht zwischengeschliffen werden muss (keine Verschmutzungsgefahr der weissen Fläche durch rote Pigmentkörper beim schleifen und der Lackverbund bzw. -haftung ist lt. lackhersteller 100%tig
gegeben(ich verwende Lignal/Hesse dürfte bei anderen sich genau so verhalten)) Gruss
Edgar
 

Erik

ww-buche
Registriert
7. Februar 2005
Beiträge
250
Ort
Aachen
@Felix

Nein, ist nicht nötig.

Wenn Du bei physikalisch trocknenden Lacken innerhalb von 24 Stunden lackierst, brauchst Du nichts anschleifen.

Und 2K-Systeme werden heutzutage sowieso "naß in naß" verarbeitet.
Das heißt, die zweite Schicht direkt nach dem Ablüften (5...20min) auf die vorhergehende.



Erik
 

Eloy

ww-kastanie
Registriert
16. Mai 2008
Beiträge
42
Ort
zu Hus
Hallo Erik
24 Std-Frist ist richtig, habe 12 Std geschrieben um sicher zu gehen das auch bei Überschreitung der Zeitangabe um ein paar Std noch innerhalb der 24 Std lackiert wird. Den Zwischenschliff würde ich troz dem empfelen weil er den Staubeinfall beseitigt der auf Grund fehlender Lackierkammer schnell entstehen kann und auf MDF viel eher zu sehen ist als auf einer Holzstrukturoberfläche.
Gruss
Edgar
 
Oben Unten