Lackart gesucht!

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Cuba, 25. Februar 2008.

  1. Cuba

    Cuba ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    BaWü
    Hallöchen zu allererst.

    Bin beim surfen auf dieses Forum gestoßen....
    *danke*danke*danke*
    :emoji_grin:
    Bin beinahe ein absoluter Neuling - habe aber jetzt Platz und auch schon einige Möbel in meiner Werkstatt stehen.

    Jeder fängt klein an....

    ...und deswegen hab ich auch einen Berg an Fragen der wohl noch nicht für mich zu überschauen ist. Ich habe ein kleineres Schränkchen mit einer Lack-art die ich nicht deuten kann.
    Sie ist knallhart, glänzt ein wenig und sehr kratzbeständig (Schellack?). Was mich daran irritiert ist ein "rissiger" (Unter?)lack :emoji_slight_smile:confused: ) darunter - stellenweise ist alles sehr eben, stellenweise dann wieder so rissig...

    Ich möchte eigentlich nicht mit Lauge, Beize oder Schleifer an das Möbel sondern versuchen stellenweise auszubessern (sollte das möglich sein!) - ausser Wurmlöchern ist der Lack grösstenteils in Ordnung.

    Und zum zweiten (das etwas verschwommene Bild) - auch knallhart, auch superkratzfest....entweder ist das Holz sehr harzig gewesen - immer wieder sind grössere Flecken die "verharzt" und überlackiert sind.
    ?
    Das Gleiche? Anfühlen tun sie sich sehr ähnlich...

    Ich häng Bilder an und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    grüzzlens,
    Cuba
     

    Anhänge:

  2. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Für mich sieht das nach Bierlack aus. Und zwar ganz schön verkommen.

    Was suchst du denn genau?

    Lack um eine rissige Oberfläche oder um Holzmaserung zu erzeugen?

    P.S.:
    Wenn du den alten Lack schleifst wirst du auch die Maserung entfernen, denn diese wurde durch den Lack erzeugt.
     
  3. Cuba

    Cuba ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    BaWü
    Ich bin am überlegen was denn passiert wenn ich den Lack "abmache", bzw. will ich an den genaugenommen gar nicht unbedingt hin.

    Und ob´s tatsächlich eine gute Idee ist mit "gift" (und für Bierlack brauch ich dazu wohl ein richtiges!!!) Möbel zu behandeln?

    Sprich: so "ertragen" oder mal manuell nachschauen was da denn so drunter ist?
    (wäre jetzt fast meine einzige alternative....)

    cuba
     
  4. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Bierlack lässt sich ganz gut mit Natronlauge entfernen.

    Darunter befindet sich meist Fichte oder Kiefer.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  5. Cuba

    Cuba ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    BaWü
    Genau - Kiefer ist drunter.
    Da ich in einem der beiden grossen Schränke nicht "grosse" Schadstellen habe (einige Kratzer sind hier mein Hauptproblem) noch meine Frage: gibt´s eine Möglichkeit dass ich das ausbessern kann, bzw. lässt sich Bierlack überhaupt einigermaßen ausbessern ohne dass es zu sehr störenden Flecken kommt?
    Ich möchte die dunkle Farbe des Schrankes beibehalten und überlege mir eben ob ich deswegen alles runter und dann wieder drauf mache....
    *hmmm*
    cuba
     
  6. Johannes84

    Johannes84 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Großbettlingen
    Bestell dir doch nen Lackspezialist ins Haus.... z.B. den Fachberater von CLOU. Wo bist du in BaWü? Hauptberuflicher schreiner???
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden