Lärchenholz-Balkon

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Overlord, 1. April 2008.

  1. Overlord

    Overlord ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    daheim
    Hi @all...

    ...ich mal wieder, mit meinem Balkon ;o)...

    Habe mittlerweile meine lärchen-glattkant-bretter mit holzgrund gegen schimmel und bläuepilze (oder so ähnlich) grundiert, danach mittlerweile 2 mal mit einer dünnschicht-lasur (wie von euch empfohlen) gestrichen. Der Farbton der lasur ist Rio-Palissander. Direkt während des auftragens der zweiten schicht gefällt mir das holz echt gut, ein schönes braun, leicht glänzend...

    Nachdem die zweite schicht jedoch getrocknet ist, ist sie matt, der braunton geht schon fast ins gräuliche...

    wär es möglich, das holz mit noch etwas anderem, sozusagen als dritte schicht, zu behandeln, damit es ein wenig glänzt, und der "frische" braunton wieder raus kommt???

    Sorry, irgendwie komische fragestellung, aber irgendeiner von euch profis wird mir, in dieser hinsicht nichtswissenden kabeldesigner hoffentlich folgen können ;o)

    Was mich in dieser sache außerdem interessiert: Laut meines holzhändlers sollte ich den balkonboden einmal im jahr nachstreichen. Aber mit was?
    Streiche ich mit der gleichen lasur, dann wird mein holz ja von anstrich zu anstrich dunkler, oder? Oder läßt die farbe nach einem jahr so stark an intensität nach?

    Oder wäre in diesem fall eine "dritte" schicht mit öl oder ähnlichem gerade gut, damit ich einmal im jahr ölen kann, und nicht dunkel lasieren???

    Oder bin ich jetzt total aufm holzbode... ähh... holzweg?

    Hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen, gruß markus
     
  2. eoo

    eoo ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    40477
    re

    Hi!

    Das Holz wird, da der Witterung ausgesetzt mit der Zeit immer matt und gräulich werden. Der einzige Weg das einzudämmen wäre lackieren und das jedes Jahr neu. Für einen Balkonbelag jedoch völlig unangebracht (Abnutzung).

    Lärchenholz muß, auch im Aussenbereich "eigentlich" gar nicht behandelt werden, sofern es immer wieder abtrocknen kann. Es wird dann mit der Zeit silbrig grau.
    Mit einer Lasur kannst Du dieses Grau nun immer wieder etwas "auffrischen". Aber, da eben "Lasur" wird das Grau immer durchschimmern.

    Kurzum - Holz verändert seine Farbe immer, wenn es Sonne und Regen ausgesetzt ist. Das muss man hinnehmen und sich am steten Wechsel erfreuen....:emoji_slight_smile:


    Oder Fliesen verlegen....:emoji_grin:

    Besten Gruss,

    eoo
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    ok, der vorschlag mit den fliesen ist gut....

    aber spaß beiseite, daß das holz nach nem jahr oder mehr grau wird, ist klar, daß ich deswegen einmal jährlich streichen muß ist auch klar, nur meine bretter sind ja gerade erst gestrichen worden, und sie sind noch neu, doch sobald die 2te schicht der lasur trocken ist, ist die farbe bereits matt, und eben nicht mehr so schön "frisch braun" als wenn die lasur noch feucht ist, und meine frage, ob es irgendeine "deckschicht" gibt, die das holz bzw. die lasur so schön frisch, und glänzig aussehen lässt, wie frisch (noch feucht) lasiert...

    ok, vielleicht war diese erklärung besser ;o)

    bzw. frage 2: mit was soll ich in einem jahr nachstreichen... lasur? öl? wachs?
    drüberfliesen???
     
  4. eoo

    eoo ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    40477
    "Glänzend" ist nur Lack, weil der eine Deckschicht bildet. Alles andere, Öl, Lasur, zieht ins Holz ein, Du hast wieder die Holzoberfläche - und die ist halt matt.

    Das mit dem glänzenden Lack sähe aber auch nicht lange gut aus, weil es eben an Stellen hoher Beanspruchung zerkratz und ablöst. So wie jetzt hast Du immer eine homogene Oberfläche.

    Zum Nachstreichen: Du "musst" eigentlich gar nicht streichen - da Lärchenholz. Wenn doch würde ich immer das gleiche nehmen wie bei der Erstlasur, dann gibt es keine Probleme mit sich etwa nicht vertragenden Lasuren...

    eoo
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden