Kunst, Tradition und Technik: Madras® Kimono

Dieses Thema im Forum "Newsticker" wurde erstellt von archiexpo, 12. März 2009.

  1. archiexpo

    archiexpo ww-pappel

    Beiträge:
    0
    RSS Feed der Seite archiexpo.de
    Als Vorpremiere auf Made Expo, ist Madras® Kimono ein ganz besonderes Pattern von Vitrealspecchi, das aus einem engen Bündnis zwischen Kunst und Technik entstanden ist. Dank der punktförmigen Textur, die kleinen herausstehenden Glastropfen ähnelt, nimmt eine der ältesten Dekorationstechniken der japanischen Kunsttradition „Gestalt“ an: das typische Blumenmotiv wird in der Gesamtansicht deutlich.Madras® Kimono findet je nach verwendeter Glasart vielseitige und auch koordinierbare Anwendungsgebiete: Tischflächen (Foto 09), Wände, Duschkabinen, Türen, Verkleidungen etc.. Erhältlich in Scheiben à 3210 x 2250 mm, sind für das gewünschte Finish alle thermischen und mechanischen Glasverarbeitungen zulässig.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden